The Outernationalists
Ethnomixicology

SIMON EMMERSON — der Name hat einen exzellenten Klang bei allen Global Dance-Freaks. Denn der sympathische Glatzkopf hat nicht nur jede Menge Meilensteine der Weltmusik produziert (u.a. für RealWorld), sondern ist auch Mastermind des Afro Celt Sound System. Ganz in der Tradition der DJ Kicks- und Journeys By DJ-Reihe beschert er nun zusammen mit PHIL MEADLEY, einem der renommiertesten Musikjournalisten des UK, der tanzwilligen World-Community einen atemberaubenden Mix.

Dabei sind u.a. die britischen Dub-Experimentalisten von HEADMIX, der Frankfurter BUCOVINA CLUB, die neue Transglobal Underground-Chanteuse DOREEN THOBEKILE, die Asian Underground-Avantgardisten FUN-DA-MENTAL, Jestofunk-Veteran CLAUDIO RISPOLI und die AFRO CELTS höchstpersönlich. Der Name ist Programm: Outernationalists – internationale Attitüde, die an die äußersten Grenzen des Experiments geht, der puristischen Verbohrtheit der Ethnomusikologen eine lustvolle Mischkultur entgegenschleudert. Afro-Beat und Indo-Flair, Latino-Rhythmen und Balkan-Feuer, Breakbeats, Funk, Ska, House, Psychedelica — alles fügt sich zu einem global gefärbten, schweißtreibenden Spannungsbogen, zu einer virtuellen Reise in 80 Minuten um die Welt.

Tracks
1. Green Africa 3:52
2. The Big Bhang 5:06
3. Now We Know (Lovesky Mix) 3:57
4. Passenger 5:04
5. Orient Carnival 6:29
6. Green Gold 5:30
7. Berim Dance 5:25
8. Carolina 4:09
9. Big &Bouncy 4:38
10. It’s More Expensive For This 2:06
11. Hambanam 4:00
12. Ska East Of The West (United Eye ‘n’ Eye Mix) 5:14
13. Fire Water (Moody Boyz Remix) 5:01
14. Deep Channel 3:09

Orientierungshilfe

Ethnomixicology

SIMON EMMERSON — der Name hat einen exzellenten Klang bei allen Global Dance-Freaks. Denn der sympathische Glatzkopf hat nicht nur jede Menge Meilensteine der Weltmusik produziert (u.a. für RealWorld), sondern ist auch Mastermind des Afro Celt Sound System. Ganz in der Tradition der DJ Kicks- und Journeys By DJ-Reihe beschert er nun zusammen mit PHIL MEADLEY, einem der renommiertesten Musikjournalisten des UK, der tanzwilligen World-Community einen atemberaubenden Mix.

Dabei sind u.a. die britischen Dub-Experimentalisten von HEADMIX, der Frankfurter BUCOVINA CLUB, die neue Transglobal Underground-Chanteuse DOREEN THOBEKILE, die Asian Underground-Avantgardisten FUN-DA-MENTAL, Jestofunk-Veteran CLAUDIO RISPOLI und die AFRO CELTS höchstpersönlich. Der Name ist Programm: Outernationalists – internationale Attitüde, die an die äußersten Grenzen des Experiments geht, der puristischen Verbohrtheit der Ethnomusikologen eine lustvolle Mischkultur entgegenschleudert. Afro-Beat und Indo-Flair, Latino-Rhythmen und Balkan-Feuer, Breakbeats, Funk, Ska, House, Psychedelica — alles fügt sich zu einem global gefärbten, schweißtreibenden Spannungsbogen, zu einer virtuellen Reise in 80 Minuten um die Welt.

Tracks
1. Green Africa 3:52
2. The Big Bhang 5:06
3. Now We Know (Lovesky Mix) 3:57
4. Passenger 5:04
5. Orient Carnival 6:29
6. Green Gold 5:30
7. Berim Dance 5:25
8. Carolina 4:09
9. Big &Bouncy 4:38
10. It’s More Expensive For This 2:06
11. Hambanam 4:00
12. Ska East Of The West (United Eye ‘n’ Eye Mix) 5:14
13. Fire Water (Moody Boyz Remix) 5:01
14. Deep Channel 3:09

Text date: 2004-10-11  
Text: © Exil/Six Degrees  
Distributor: Indigo Musikproduktion + Vertrieb GmbH
Ident-Code: 594/1229/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.