Suthukazi Arosi
Naked

In Südafrika ist die Sängerin und Schauspielerin Suthukazi Arosi eine Legende. UbuntuFM Music hat es uns ermöglicht, ihr neues Album “Naked” bei uns vorzustellen.

Die in Transkei geborene Künstlerin studierte in Kapstadt Ballett und Modern Jazz, bevor sie nach Johannesburg zog, um eine Musikkarriere zu verfolgen. Sie ist eine Frau, die sich seit jeher intensiv mit der Geschichte ihres Landes und dem Leid der einheimischen schwarzen Bevölkerung beschäftigt hat, sodass sich ihre Texte oftmals mit hochaktuellen Fragen und der politischen Situation der Rainbow-Nation auseinandersetzen.

Dies macht sie auf “Naked” in Form von typisch südafrikanisch anmutender Musik. Suthukazi Arosi macht das Album durch Hinzunahme vieler Einflüsse aber fast zu einem pan-afrikanischen. Natürlich sind es die großen Namen, die einem da einfallen: Angelique Kidjo zum Beispiel. Weiters ist erkennbar, dass Brenda Fassie einen großen Einfluss auf die musikalische Entwicklung von Suthukazi Arosi hatte.

Dass Suthukazi Arosi eine großartige Sängerin ist, lässt sich auf “Naked” schnell erkennen. Das Album bietet eine Mischung aus traditioneller südafrikanischer Musik mit Soul-Jazz und Afro-Pop, was an sich zwar nicht neu, aber in der Präsentation durch Suthukazi Arosi ganz hervorragend klingt.



Orientierungshilfe

Naked

In Südafrika ist die Sängerin und Schauspielerin Suthukazi Arosi eine Legende. UbuntuFM Music hat es uns ermöglicht, ihr neues Album “Naked” bei uns vorzustellen.

Die in Transkei geborene Künstlerin studierte in Kapstadt Ballett und Modern Jazz, bevor sie nach Johannesburg zog, um eine Musikkarriere zu verfolgen. Sie ist eine Frau, die sich seit jeher intensiv mit der Geschichte ihres Landes und dem Leid der einheimischen schwarzen Bevölkerung beschäftigt hat, sodass sich ihre Texte oftmals mit hochaktuellen Fragen und der politischen Situation der Rainbow-Nation auseinandersetzen.

Dies macht sie auf “Naked” in Form von typisch südafrikanisch anmutender Musik. Suthukazi Arosi macht das Album durch Hinzunahme vieler Einflüsse aber fast zu einem pan-afrikanischen. Natürlich sind es die großen Namen, die einem da einfallen: Angelique Kidjo zum Beispiel. Weiters ist erkennbar, dass Brenda Fassie einen großen Einfluss auf die musikalische Entwicklung von Suthukazi Arosi hatte.

Dass Suthukazi Arosi eine großartige Sängerin ist, lässt sich auf “Naked” schnell erkennen. Das Album bietet eine Mischung aus traditioneller südafrikanischer Musik mit Soul-Jazz und Afro-Pop, was an sich zwar nicht neu, aber in der Präsentation durch Suthukazi Arosi ganz hervorragend klingt.



Text date: 2018-04-06  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © Suzy Gorman, UbuntuFM Music
Label: UbuntuFM Music
Barcode: 1827849615689
Duration: 01:07:16
Tracks: 15
Ident-Code: 13295/486/1



Related reviews:


Suthukazi Arosi: Ubuntu

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.