Petäjä
40950

Muurame ist ein eher beschauliches mittelfinnisches Städtchen in der Nähe von Jyväskylä und unmittelbar am Muurat-See gelegen. Von dort hat uns ein Album erreicht, das uns aufhorchen ließ. Absender war Jussi Petäjä, der als Solokünstler nur unter seinem Nachnamen auftritt. Seinem Album verpasste er schlicht die Nummer “40950” als Namen. In diesem Fall entspricht dies allerdings nicht der Katalognummer, wie annodazumal bei Yes. Nein, Jussi Petäjä gibt seinen instrumentalen Stücken häufig nur Nummern als Namen und der Titel “40950” wurde kurzerhand zum Titelstück erklärt.

Musikalisch tut sich auf dem Album “40950” so allerhand. Allerdings ist hier die sprichwörtliche finnische Zurückhaltung erkennbar. Jussi Petäjä dosiert sehr fein und die Entwicklungsstufen, die seine Stücke durchlaufen, sind meistens klein. Er zeigt vielfältige Formen des Ausdrucks und streift so manche Stile. Auch die Einordungsversuche in Experimental, Global, Progressive-Rock, Krautrock oder Ambient, wirken in Unkenntnis der Musik eher verwirrend. Dennoch kommen sie der Sache nahe.

Als Ausgangsbasis sehen auch wir eine Mischung aus Kraut- und Progressive-Rock (so manche Krautrock-Band dürfte Pate gestanden haben). Darauf baut Petäjä seine gelegentlich pulsierende und hypnotisierende Musik auf, die sich aber niemals in strukturloses Geplänkel verirrt. Sehr schön ist es zudem, dass Jussi Petäjä seine ganz persönliche melodische Sprache gefunden hat, in der sich auch Anklänge aus der finnischen Folkmusik finden, wie beim Stück “69600”.

Alle Stücke des Albums sind von Jussi Petäjä verfasst, der auch beinahe alle Instrumente einspielte. Deutlich erkennbar ist, dass er ein exzellenter Gitarrist ist. Mehr als ein Jahrzehnt war und ist er schon als Musiker in den Bands Prusikoukku, Captain Cougar und White Jackets aktiv. “40950” ist sein kürzlich erschienenes Solodebüt.




Orientierungshilfe

40950

Muurame ist ein eher beschauliches mittelfinnisches Städtchen in der Nähe von Jyväskylä und unmittelbar am Muurat-See gelegen. Von dort hat uns ein Album erreicht, das uns aufhorchen ließ. Absender war Jussi Petäjä, der als Solokünstler nur unter seinem Nachnamen auftritt. Seinem Album verpasste er schlicht die Nummer “40950” als Namen. In diesem Fall entspricht dies allerdings nicht der Katalognummer, wie annodazumal bei Yes. Nein, Jussi Petäjä gibt seinen instrumentalen Stücken häufig nur Nummern als Namen und der Titel “40950” wurde kurzerhand zum Titelstück erklärt.

Musikalisch tut sich auf dem Album “40950” so allerhand. Allerdings ist hier die sprichwörtliche finnische Zurückhaltung erkennbar. Jussi Petäjä dosiert sehr fein und die Entwicklungsstufen, die seine Stücke durchlaufen, sind meistens klein. Er zeigt vielfältige Formen des Ausdrucks und streift so manche Stile. Auch die Einordungsversuche in Experimental, Global, Progressive-Rock, Krautrock oder Ambient, wirken in Unkenntnis der Musik eher verwirrend. Dennoch kommen sie der Sache nahe.

Als Ausgangsbasis sehen auch wir eine Mischung aus Kraut- und Progressive-Rock (so manche Krautrock-Band dürfte Pate gestanden haben). Darauf baut Petäjä seine gelegentlich pulsierende und hypnotisierende Musik auf, die sich aber niemals in strukturloses Geplänkel verirrt. Sehr schön ist es zudem, dass Jussi Petäjä seine ganz persönliche melodische Sprache gefunden hat, in der sich auch Anklänge aus der finnischen Folkmusik finden, wie beim Stück “69600”.

Alle Stücke des Albums sind von Jussi Petäjä verfasst, der auch beinahe alle Instrumente einspielte. Deutlich erkennbar ist, dass er ein exzellenter Gitarrist ist. Mehr als ein Jahrzehnt war und ist er schon als Musiker in den Bands Prusikoukku, Captain Cougar und White Jackets aktiv. “40950” ist sein kürzlich erschienenes Solodebüt.




Text date: 2018-10-29  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © Turo Myllykangas, Pinetree Records
Label: Pinetree Records
Distributor: Texicalli
Producer: Jussi Petäjä
Barcode: 6417698184020
Duration: 00:45:22
Tracks: 8
Format: CD, download, streaming
Catalogue No: PINECD08
Ident-Code: 14033/533/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.