Patricia Vonne
Top Of The Mountain

Wenn wir schreiben, dass “Top Of The Mountain” ein typisches Vonne-Album ist, dürfte das dem Fan genügen, um ihn/sie alsbald in den Plattenladen gehen zu sehen. Dem/der noch Unkundigen sei erzählt, dass die Texanerin Patricia Vonne die Königin des Tex-Mex- bzw. Latin-infizierten Country-Rocks ist – zumindest für ihre Fans und uns.

Patricia Vonne ist ein Allroundtalent. Sie ist nicht nur Sängerin, Komponistin und Gitarristin sondern auch Schauspielerin, Aktivistin gegen häusliche Gewalt und Trickfilmzeichnerin. Alejandro Escovedo sagt über Patricia:

“As I’ve gotten to know Patricia over the years, I was first drawn not only to her natural beauty, but to her passion for her music, her drive, her hunger to perform. You can’t take your eyes off her when she’s onstage. The combination of the power of her performance and the romanticism of her songs creates a real mystique onstage, a very heady concoction.”

Die in der Musikstadt San Antonio geborene Künstlerin ist wirklich eine famose Songwriterin. Wir verfolgen ihr Tun bereits seit sie 2003 mit ihrem selbstbetitelten Debüt in Erscheinung trat. Schon damals gefielen uns ihr spezieller, oben erwähnter, Stilmix und insbesondere ihr ausdrucksstarker Gesang, der absolut perfekt zur Musik passt. Zwei Jahre später schlug das Folgealbum “Guitars & Castanets” mächtig ein. Aus dem Album waren es die Titel “Joe’s Gone Ridin”, “Guitarras y Castanuelas”, “La Cigarra” und “Texas Burning”, die besonders hohe Wellen schlugen.

Fortan war sie angekommen und hatte eine treue Fangemeide hinter sich. Allerdings nicht nur in ihrer Heimat, sondern auch in Europa, wo sie fleißig unterwegs war (und bis heute ist). Nebenbei sei noch erwähnt, dass Patricia Vonne eine sympathische Zeitgenossin ist, der ihr Erfolg nicht in den Kopf gestiegen ist.

Neben dem unten aufgeführten Line-Up sind auf “Top Of The Mountain” noch einige weitere Musiker zu hören, wie Joe Carrasco, Alejandro Escovedo, Willie Nile und Steven Medina Hufsteter. Ob das angesichts ihrer hochklassigen Diskographie nötig war, können wir nicht abschätzen, geschadet hat es jedenfalls nicht.

“Top Of The Mountain” ist ein echt starkes Argument, um sich in den nächsten Plattenladen zu begeben.





Orientierungshilfe

Top Of The Mountain

Wenn wir schreiben, dass “Top Of The Mountain” ein typisches Vonne-Album ist, dürfte das dem Fan genügen, um ihn/sie alsbald in den Plattenladen gehen zu sehen. Dem/der noch Unkundigen sei erzählt, dass die Texanerin Patricia Vonne die Königin des Tex-Mex- bzw. Latin-infizierten Country-Rocks ist – zumindest für ihre Fans und uns.

Patricia Vonne ist ein Allroundtalent. Sie ist nicht nur Sängerin, Komponistin und Gitarristin sondern auch Schauspielerin, Aktivistin gegen häusliche Gewalt und Trickfilmzeichnerin. Alejandro Escovedo sagt über Patricia:

“As I’ve gotten to know Patricia over the years, I was first drawn not only to her natural beauty, but to her passion for her music, her drive, her hunger to perform. You can’t take your eyes off her when she’s onstage. The combination of the power of her performance and the romanticism of her songs creates a real mystique onstage, a very heady concoction.”

Die in der Musikstadt San Antonio geborene Künstlerin ist wirklich eine famose Songwriterin. Wir verfolgen ihr Tun bereits seit sie 2003 mit ihrem selbstbetitelten Debüt in Erscheinung trat. Schon damals gefielen uns ihr spezieller, oben erwähnter, Stilmix und insbesondere ihr ausdrucksstarker Gesang, der absolut perfekt zur Musik passt. Zwei Jahre später schlug das Folgealbum “Guitars & Castanets” mächtig ein. Aus dem Album waren es die Titel “Joe’s Gone Ridin”, “Guitarras y Castanuelas”, “La Cigarra” und “Texas Burning”, die besonders hohe Wellen schlugen.

Fortan war sie angekommen und hatte eine treue Fangemeide hinter sich. Allerdings nicht nur in ihrer Heimat, sondern auch in Europa, wo sie fleißig unterwegs war (und bis heute ist). Nebenbei sei noch erwähnt, dass Patricia Vonne eine sympathische Zeitgenossin ist, der ihr Erfolg nicht in den Kopf gestiegen ist.

Neben dem unten aufgeführten Line-Up sind auf “Top Of The Mountain” noch einige weitere Musiker zu hören, wie Joe Carrasco, Alejandro Escovedo, Willie Nile und Steven Medina Hufsteter. Ob das angesichts ihrer hochklassigen Diskographie nötig war, können wir nicht abschätzen, geschadet hat es jedenfalls nicht.

“Top Of The Mountain” ist ein echt starkes Argument, um sich in den nächsten Plattenladen zu begeben.





Text date: 2018-03-23  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © MiG, Patricia Vonne
Label: MiG
Label code: LC 50668
Distributor: Indigo
Producer: Rick Castillo, Michael Ramos
Barcode: 885513201829
Duration: 00:42:53
Tracks: 13
Format: CD, Digital
Catalogue No: MIG20182
Ident-Code: 13147/696/1



Related reviews:


Patricia Vonne: Rattle my cage


Patricia Vonne: Viva Bandolera

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.