Jah Chango
Sardinas

Spanisches Temperament und Energie schenkt uns der Spanier Jah Chango mit seiner neuen Einspielung “Sardinas”. Kein erneuter Versuch Roots-Reggae zu kopieren, sondern eher eigene Musik im Reggae-Stil mit Ska-, Cumbia und Rumba-Elementen. Es juckt gewaltig in den Beinen, wenn man die Scheibe hört.

Laut Aussage von Jah Chango entstanden viele der neuen Kompositionen als er am Strand von Formantera saß. Das nehmen wir ihm ab, denn die Musik klingt echt sonnig.

Jedoch äußerst er sich in seinen Texten durchaus kritisch zu politischen oder allgemein gesellschaftlichen Fragen. Apropos Texte – diese sind in Spanisch, Englisch und Deutsch gehalten.

Im Studio wurde Jah Chango u.a. von Musikern aus Frankreich und Deutschland unterstützt.

“Sardinas” ist ein Album, das zwar als Reggae-Platte belabelt wird, jedoch weit darüber hinaus geht. Die vielseitige, eingängige Musik beinhaltet so viele verschiedene Einflüsse, das es schade wäre, sie mit Reggae stilistisch festzulegen. Das Album geht sofort ins Ohr. Gerade rechtzeitig zum momentanen Frühlings-Traumwetter veröffentlicht, ist “Sardinas” der richtige Sound, um die Sonne zu genießen. Sehr schön.

PS: Jah Chango tourt ab 20.04. durch Deutschland.

Orientierungshilfe

Sardinas

Spanisches Temperament und Energie schenkt uns der Spanier Jah Chango mit seiner neuen Einspielung “Sardinas”. Kein erneuter Versuch Roots-Reggae zu kopieren, sondern eher eigene Musik im Reggae-Stil mit Ska-, Cumbia und Rumba-Elementen. Es juckt gewaltig in den Beinen, wenn man die Scheibe hört.

Laut Aussage von Jah Chango entstanden viele der neuen Kompositionen als er am Strand von Formantera saß. Das nehmen wir ihm ab, denn die Musik klingt echt sonnig.

Jedoch äußerst er sich in seinen Texten durchaus kritisch zu politischen oder allgemein gesellschaftlichen Fragen. Apropos Texte – diese sind in Spanisch, Englisch und Deutsch gehalten.

Im Studio wurde Jah Chango u.a. von Musikern aus Frankreich und Deutschland unterstützt.

“Sardinas” ist ein Album, das zwar als Reggae-Platte belabelt wird, jedoch weit darüber hinaus geht. Die vielseitige, eingängige Musik beinhaltet so viele verschiedene Einflüsse, das es schade wäre, sie mit Reggae stilistisch festzulegen. Das Album geht sofort ins Ohr. Gerade rechtzeitig zum momentanen Frühlings-Traumwetter veröffentlicht, ist “Sardinas” der richtige Sound, um die Sonne zu genießen. Sehr schön.

PS: Jah Chango tourt ab 20.04. durch Deutschland.

Text date: 2014-04-10  
Text: © Global Music Magazine  
Ident-Code: 5798/2526/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.