Jackie Payne Steve Edmonson Band
Overnight Sensation

“Soul-Blues at its best” könnte das Fazit dieser Besprechung lauten und es wäre keine Übertreibung. Auf “Overnight Sensation” präsentiert die Jackie Payne Steve Edmonson Band groovigen Soul-Blues und beweist damit abermals, dass sie zu den momentan heißesten Blues-Bands der USA gehört.

Zur typischen Grundbesetzung einer Bluesband aus Vocals, Gitarre, Bass und Schlagzeug gesellen sich hier zwei Bläser, die dem Sextett seinen unverwechselbaren Sound verleihen. Als Gast wirkt darüberhinaus Mitch Hashmar an der Mundharmonika mit, der besonders im Solo von “I got a mind to go to Chicago” brilliert. Brillant aber auch Jackie Paynes seelenvolle Stimme, die ihm nicht umsonst eine Nominierung zum “Soul Blues Male Artist of the Year” der BMA einbrachte.

Neben typischen Chicago-Blues-Tracks, wie dem erwähnten “I got a mind to go to Chicago”, hat die Jackie Payne Steve Edmonson Band viele Soulnummern auf das Album gepackt. Natürlich mit heißen Bläsersätzen und funky Rhythmen.

Das amerikanische, in Van Nuys, Californien, ansässige Label Delta Groove Music hat in letzter Zeit mehrere Klasse-Blues-CDs veröffentlicht, wie die Alben von Ana Popovic oder von den Mannish Boys. “Overnight Sensation” gehört ohne Zweifel dazu. Wir warten schon gespannt auf die nächste Veröffentlichung.

Tracks:
1. Overnight Sensation 04: 39
2. Can I Hit It Again 04: 07
3. Mother-In-Law Blues 03: 48
4. Take A Chance On Me 05: 05
5. I Got A Mind To Go On Chicago 04: 41
6. Uptown Woman Downtown Man 03: 32
7. Midnight Friend 03: 56
8. Your Good Thing (Is About To Come To An 04: 54
9. No Money, No Honey 03: 43
10. Bag Full Of Doorknobs 04: 18
11. She’s Looking Good / I’ve Never Found A 09: 06
12. Bringin’ Me Right Back 02: 53
13. Feel Like Going Home 05: 37

Orientierungshilfe

Overnight Sensation

“Soul-Blues at its best” könnte das Fazit dieser Besprechung lauten und es wäre keine Übertreibung. Auf “Overnight Sensation” präsentiert die Jackie Payne Steve Edmonson Band groovigen Soul-Blues und beweist damit abermals, dass sie zu den momentan heißesten Blues-Bands der USA gehört.

Zur typischen Grundbesetzung einer Bluesband aus Vocals, Gitarre, Bass und Schlagzeug gesellen sich hier zwei Bläser, die dem Sextett seinen unverwechselbaren Sound verleihen. Als Gast wirkt darüberhinaus Mitch Hashmar an der Mundharmonika mit, der besonders im Solo von “I got a mind to go to Chicago” brilliert. Brillant aber auch Jackie Paynes seelenvolle Stimme, die ihm nicht umsonst eine Nominierung zum “Soul Blues Male Artist of the Year” der BMA einbrachte.

Neben typischen Chicago-Blues-Tracks, wie dem erwähnten “I got a mind to go to Chicago”, hat die Jackie Payne Steve Edmonson Band viele Soulnummern auf das Album gepackt. Natürlich mit heißen Bläsersätzen und funky Rhythmen.

Das amerikanische, in Van Nuys, Californien, ansässige Label Delta Groove Music hat in letzter Zeit mehrere Klasse-Blues-CDs veröffentlicht, wie die Alben von Ana Popovic oder von den Mannish Boys. “Overnight Sensation” gehört ohne Zweifel dazu. Wir warten schon gespannt auf die nächste Veröffentlichung.

Tracks:
1. Overnight Sensation 04: 39
2. Can I Hit It Again 04: 07
3. Mother-In-Law Blues 03: 48
4. Take A Chance On Me 05: 05
5. I Got A Mind To Go On Chicago 04: 41
6. Uptown Woman Downtown Man 03: 32
7. Midnight Friend 03: 56
8. Your Good Thing (Is About To Come To An 04: 54
9. No Money, No Honey 03: 43
10. Bag Full Of Doorknobs 04: 18
11. She’s Looking Good / I’ve Never Found A 09: 06
12. Bringin’ Me Right Back 02: 53
13. Feel Like Going Home 05: 37

Text date: 2008-07-25  
Text: © Global Music Magazine  
Tracks: 13
Format: CD
Ident-Code: 1718/1400/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.