Iona Fyfe
Away from my window

Auch wenn es sich bei Iona Fyfe noch um eine sehr junge Frau handelt, dürfte sie unseren LeserInnen schon bekannt sein, da die Schottin im vergangenen Jahr mit dem Album “East”, das sie mit ihrer Iona Fyfe Band einspielte, schon gehörig aufgetrumpft hat. Nun folgt mit “Away from my window” das Solodebüt dieser begnadeten Folk-Musikerin aus Aberdeenshire.

“Away from my window” hat Iona Fyfe allerdings nicht solo eingespielt. Vielmehr hat sie u.a. mit Tim Edey, Luc McNally, Ross Miller, Simon Gall, David Foley, Alice Allen und Graham Rorie etliche Gäste hinzugeholt.

Jedem Folkfreund wird bei diesem wunderschönen Album das Herz unweigerlich höher schlagen. Ihrer zauberhaften Stimme, die eingebettet ist in herrlich luftige und teils verspielte Arrangements traditioneller und moderner Folkstücke, verfällt man ohne etwas entgegensetzen zu können.

Allerdings erreichen Iona Fyfe und ihre Mitmusiker diese einnehmende Wirkung nicht mithilfe einer kitschigen Produktion in Richtung “Celtic-Woman”. Vielmehr ist es die Klarheit und die Natürlichkeit, mit der die Musik eingefangen wurde, die den Kompositionen zur Entfaltung verhilft.

Wie es sich für ein hochklassiges Album gehört, wurde ihm ein informatives Heft beigelegt, das nicht nur schön gestaltet ist, sondern auch die Texte enthält.



Orientierungshilfe

Away from my window

Auch wenn es sich bei Iona Fyfe noch um eine sehr junge Frau handelt, dürfte sie unseren LeserInnen schon bekannt sein, da die Schottin im vergangenen Jahr mit dem Album “East”, das sie mit ihrer Iona Fyfe Band einspielte, schon gehörig aufgetrumpft hat. Nun folgt mit “Away from my window” das Solodebüt dieser begnadeten Folk-Musikerin aus Aberdeenshire.

“Away from my window” hat Iona Fyfe allerdings nicht solo eingespielt. Vielmehr hat sie u.a. mit Tim Edey, Luc McNally, Ross Miller, Simon Gall, David Foley, Alice Allen und Graham Rorie etliche Gäste hinzugeholt.

Jedem Folkfreund wird bei diesem wunderschönen Album das Herz unweigerlich höher schlagen. Ihrer zauberhaften Stimme, die eingebettet ist in herrlich luftige und teils verspielte Arrangements traditioneller und moderner Folkstücke, verfällt man ohne etwas entgegensetzen zu können.

Allerdings erreichen Iona Fyfe und ihre Mitmusiker diese einnehmende Wirkung nicht mithilfe einer kitschigen Produktion in Richtung “Celtic-Woman”. Vielmehr ist es die Klarheit und die Natürlichkeit, mit der die Musik eingefangen wurde, die den Kompositionen zur Entfaltung verhilft.

Wie es sich für ein hochklassiges Album gehört, wurde ihm ein informatives Heft beigelegt, das nicht nur schön gestaltet ist, sondern auch die Texte enthält.



Text date: 2018-10-27  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © CPL Music, Martin Venherm
Label: CPL-Music
Label code: LC 23533
Distributor: Brokensilence
Producer: Jani Lang
Barcode: 0880992158329
Duration: 00:51:47
Tracks: 10
Catalogue No: CPL023
Ident-Code: 14009/692/1



Related reviews:


Iona Fyfe Band: East

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.