Desorden Publico
The Ska Album

Wie beginnt man ein Produktinfo über eine Band, die schon längst zur Legende geworden ist? Gegründet wurden DESORDEN PUBLICO in Caracas, Venezuela, im Jahre 1985. Das ist jetzt 20 Jahre her! Der Name “öffentliche Unordnung” ist eine kleine, satirische Anspielung auf die Busse der Venezolanischen Nationalgarde zur Herstellung bzw. Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung – vergleichbar mit unserer “grünen Minna”†¦

Es ist müssig, all die Alben, die Tourneen und Konzerte, all die Erfolge und Auszeichnungen und Erlebnisse der Band aufzuzählen†¦ Am besten man wirft einen Blick auf die umfangreiche Webseite. Angefangen mit dem ersten Major Deal 1988 bei CBS, Venezuela, über gemeinsame US-Tourneen mit the Toasters oder Fishbone, bis hin zu ihrer ersten Europa-Tournee im Jahre 1998, haben DESORDEN PUBLICO eigentlich schon alles erlebt. Es gibt keinen Staat auf dem amerikanischen Kontinent, den sie noch nicht betourt haben. Zu den Höhepunkten zählt aber sicherlich das Festival in La Carlota, Venezuela, im Jahre 1998, wo sich 150.000 begeisterte DP-Fans versammelt hatten, um ihren Idolen zuzujubeln. Nachdem sich DESORDEN PUBLICO im Jahre 2000 von Sony getrennt hatten, war es an der Zeit, das Geschäft in die eigenen Hände zu nehmen. 2001 wurde dann erstmals in Eigenregie ein Album (“Diablo”) veröffentlicht. Nun kommt mit dem “Ska-Album” so eine Art “Best of DESORDEN PUBLICO” auf den (europäischen) Markt.

Desorden PublicoDie CD “The Ska Album” gibt einen gelungenen Überblick über mehr als 15 Jahre Latin Ska. Herkömmliche Ska-Nummern werden mit lateinamerikanischem Liedgut gekreuzt. Rythmen und Melodien mit ein paar exotischen Gewürzen aufgepeppt. Neben den Los Fabulosos Cadillacs sind DESORDEN PUBLICO die grösste Band Lateinamerikas! Man wird in Venezuela niemanden finden, der DESORDEN PUBLICO nicht kennt. Sie sind die eigentlichen Erfinder des Begriffs “Latin Ska”. Songs wie “Ska de Acá” belegen das eindrucksvoll. DESORDEN PUBLICO waren und sind auch stets eine sozialkritische Band gewesen, die nie ein Blatt vor den Mund genommen hat (“La Primera Piedra”, “Black market man”, “Terroristas”, “El Clon”, †¦). Dafür werden sie von ihren Fans und ganz Venezuela geliebt, wie man bei der Live-Aufnahme des alten spanischen Volksliedes “Cachos de Vaca” hören kann. Hunderttausende stimmen mit ein. Man bekommt eine Gänsehaut!

In dieser Grössenordnung werden sich die Konzerte auf der anstehenden Europatournee nicht bewegen, aber man darf trotzdem mit Latin Ska vom Allerallerfeinsten rechnen. Ein Hochgenuss für “jung und alt”…

Fazit:
Die Legende lebt! DESORDEN PUBLICO erwecken 20 Jahre Latin Ska zu neuem, altem Leben. Ein Muss für die gesamte Ska-Gemeinde hierzulande! Sei ein Teil davon†¦

Tracklisting:
01 Mirándonos
02 Gorilón
03 Calvo
04 Como Sabroso
05 Ska de Acá
06 La Primera Piedra
07 Where is the future?
08 Black market man
09 Terroristas
10 Skápate
11 Venus
12 Tokyo Loco
13 El Clon
14 Rudy, a message to you
15 Cachos de vaca
16 Molotov Love
17 Lo Bueno

Orientierungshilfe

The Ska Album

Wie beginnt man ein Produktinfo über eine Band, die schon längst zur Legende geworden ist? Gegründet wurden DESORDEN PUBLICO in Caracas, Venezuela, im Jahre 1985. Das ist jetzt 20 Jahre her! Der Name “öffentliche Unordnung” ist eine kleine, satirische Anspielung auf die Busse der Venezolanischen Nationalgarde zur Herstellung bzw. Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung – vergleichbar mit unserer “grünen Minna”†¦

Es ist müssig, all die Alben, die Tourneen und Konzerte, all die Erfolge und Auszeichnungen und Erlebnisse der Band aufzuzählen†¦ Am besten man wirft einen Blick auf die umfangreiche Webseite. Angefangen mit dem ersten Major Deal 1988 bei CBS, Venezuela, über gemeinsame US-Tourneen mit the Toasters oder Fishbone, bis hin zu ihrer ersten Europa-Tournee im Jahre 1998, haben DESORDEN PUBLICO eigentlich schon alles erlebt. Es gibt keinen Staat auf dem amerikanischen Kontinent, den sie noch nicht betourt haben. Zu den Höhepunkten zählt aber sicherlich das Festival in La Carlota, Venezuela, im Jahre 1998, wo sich 150.000 begeisterte DP-Fans versammelt hatten, um ihren Idolen zuzujubeln. Nachdem sich DESORDEN PUBLICO im Jahre 2000 von Sony getrennt hatten, war es an der Zeit, das Geschäft in die eigenen Hände zu nehmen. 2001 wurde dann erstmals in Eigenregie ein Album (“Diablo”) veröffentlicht. Nun kommt mit dem “Ska-Album” so eine Art “Best of DESORDEN PUBLICO” auf den (europäischen) Markt.

Desorden PublicoDie CD “The Ska Album” gibt einen gelungenen Überblick über mehr als 15 Jahre Latin Ska. Herkömmliche Ska-Nummern werden mit lateinamerikanischem Liedgut gekreuzt. Rythmen und Melodien mit ein paar exotischen Gewürzen aufgepeppt. Neben den Los Fabulosos Cadillacs sind DESORDEN PUBLICO die grösste Band Lateinamerikas! Man wird in Venezuela niemanden finden, der DESORDEN PUBLICO nicht kennt. Sie sind die eigentlichen Erfinder des Begriffs “Latin Ska”. Songs wie “Ska de Acá” belegen das eindrucksvoll. DESORDEN PUBLICO waren und sind auch stets eine sozialkritische Band gewesen, die nie ein Blatt vor den Mund genommen hat (“La Primera Piedra”, “Black market man”, “Terroristas”, “El Clon”, †¦). Dafür werden sie von ihren Fans und ganz Venezuela geliebt, wie man bei der Live-Aufnahme des alten spanischen Volksliedes “Cachos de Vaca” hören kann. Hunderttausende stimmen mit ein. Man bekommt eine Gänsehaut!

In dieser Grössenordnung werden sich die Konzerte auf der anstehenden Europatournee nicht bewegen, aber man darf trotzdem mit Latin Ska vom Allerallerfeinsten rechnen. Ein Hochgenuss für “jung und alt”…

Fazit:
Die Legende lebt! DESORDEN PUBLICO erwecken 20 Jahre Latin Ska zu neuem, altem Leben. Ein Muss für die gesamte Ska-Gemeinde hierzulande! Sei ein Teil davon†¦

Tracklisting:
01 Mirándonos
02 Gorilón
03 Calvo
04 Como Sabroso
05 Ska de Acá
06 La Primera Piedra
07 Where is the future?
08 Black market man
09 Terroristas
10 Skápate
11 Venus
12 Tokyo Loco
13 El Clon
14 Rudy, a message to you
15 Cachos de vaca
16 Molotov Love
17 Lo Bueno

Text date: 2004-10-24  
Text: © Übersee-records  
Distributor: ALIVE AG
Ident-Code: 36/1554/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.