Celenka
Celenka

Alte Bekannte könnte man beim Trio Celenka sagen. Trompeter Jarkko Niemelä gehört u.a. zu einer unserer finnischen Lieblingsbands, Alamaailman Vasarat. Der bunte Vogel Eero Grundström ist nicht nur bei Sväng in Diensten, sondern u.a. auch beim kürzlich vorgestellten Projekt Suistamon Sähkö. Sängerin Emmi Kujanpää ist ebenfalls in verschiedenen Ensembles aktiv, u.a. in einem Oktett aus vier bulgarischen und vier finnischen Sängerinnen namens Finno-Balkan Voices. Nebenbei lehrt sie an der Sibelius Akademie in Helsinki.

Emmi Kujanpää ist mit ihrer Liebe zur Balkanmusik und zur Musik Bulgariens im Besonderen, wohl die geistige Urheberin von Celenka. Schon während ihrer Studienzeit an der Sibelius Akademie in Helsinki, war sie mehrmals zu Studienaufenthalten in Bulgarien. Auch im Vorfeld zu den Aufnahmen zum vorliegenden Debüt des Trios, “Celenka” betitelt, hielt sie sich zu Studienzwecken dort auf.

Mit diesem Album macht sie sich nicht nur selbst ein Geschenk, sondern allen jenen, die eine Vorliebe haben für Interkulturelles. Das Ergebnis der Bemühungen ist eine Musik, die eine homogene Mischung aus Balkanmusik mit karelischer Volksmusik darstellt. Die ungewöhnliche Instrumentierung (ungewöhnlich für Balkanbands, aber nicht unbedingt für finnische) mit Trompete, Kantele, Harmonium und Akkordeon und die Vermengung der beiden Musikkulturen verleiht der Musik unglaublich viel Exotik. Das Balkanelement verleiht der Musik ein gehöriges Maß an Temperament. Dieses musikalische Gemisch ist äußerst prickelnd!

Besetzung

Emmi Kujanpää (Gesang, Kantele)
Eero Grundström (Harmonium, Gesang, Akkordeon)
Jarkko Niemelä (Trompete, Gesang)

Tracks

Myrtinoksa     (03:38)
Marine     (02:55)
Mitä Nuo Tähdet     (04:03)
Male Le Stara     (05:17)
Kulkuri     (04:18)
Ajettih Da Tšiganaizet     (03:10)
Nad Neda     (04:20)
Ukko Ja Ahti     (05:07)
Oi Miks Om Meitä     (03:45)
Lauloin Ennen     (02:17)
Raisa Zaprudskajan Joiku     (03:23)
Tsimarik     (02:35)
Ogrejalo Slanche — Vuota, Vuota     (06:01)
Sedi Donka     (02:31)
Ruskie Neitšyt     (03:37)

Orientierungshilfe

Celenka

Alte Bekannte könnte man beim Trio Celenka sagen. Trompeter Jarkko Niemelä gehört u.a. zu einer unserer finnischen Lieblingsbands, Alamaailman Vasarat. Der bunte Vogel Eero Grundström ist nicht nur bei Sväng in Diensten, sondern u.a. auch beim kürzlich vorgestellten Projekt Suistamon Sähkö. Sängerin Emmi Kujanpää ist ebenfalls in verschiedenen Ensembles aktiv, u.a. in einem Oktett aus vier bulgarischen und vier finnischen Sängerinnen namens Finno-Balkan Voices. Nebenbei lehrt sie an der Sibelius Akademie in Helsinki.

Emmi Kujanpää ist mit ihrer Liebe zur Balkanmusik und zur Musik Bulgariens im Besonderen, wohl die geistige Urheberin von Celenka. Schon während ihrer Studienzeit an der Sibelius Akademie in Helsinki, war sie mehrmals zu Studienaufenthalten in Bulgarien. Auch im Vorfeld zu den Aufnahmen zum vorliegenden Debüt des Trios, “Celenka” betitelt, hielt sie sich zu Studienzwecken dort auf.

Mit diesem Album macht sie sich nicht nur selbst ein Geschenk, sondern allen jenen, die eine Vorliebe haben für Interkulturelles. Das Ergebnis der Bemühungen ist eine Musik, die eine homogene Mischung aus Balkanmusik mit karelischer Volksmusik darstellt. Die ungewöhnliche Instrumentierung (ungewöhnlich für Balkanbands, aber nicht unbedingt für finnische) mit Trompete, Kantele, Harmonium und Akkordeon und die Vermengung der beiden Musikkulturen verleiht der Musik unglaublich viel Exotik. Das Balkanelement verleiht der Musik ein gehöriges Maß an Temperament. Dieses musikalische Gemisch ist äußerst prickelnd!

Besetzung

Emmi Kujanpää (Gesang, Kantele)
Eero Grundström (Harmonium, Gesang, Akkordeon)
Jarkko Niemelä (Trompete, Gesang)

Tracks

Myrtinoksa     (03:38)
Marine     (02:55)
Mitä Nuo Tähdet     (04:03)
Male Le Stara     (05:17)
Kulkuri     (04:18)
Ajettih Da Tšiganaizet     (03:10)
Nad Neda     (04:20)
Ukko Ja Ahti     (05:07)
Oi Miks Om Meitä     (03:45)
Lauloin Ennen     (02:17)
Raisa Zaprudskajan Joiku     (03:23)
Tsimarik     (02:35)
Ogrejalo Slanche — Vuota, Vuota     (06:01)
Sedi Donka     (02:31)
Ruskie Neitšyt     (03:37)

Text date: 2016-09-12  
Text: © Global Music Magazine  
Label: Nordic Notes
Tracks: 15
Ident-Code: 10614/1562/1



Related news:



Tuomas Logrén: Yövesi



Related reviews:


Sampler: Nordic Notes Vol 4 - Folk from Finland


Jaakko Laitinen & Väärä Raha: Näennäinen


Suistamon Sähkö: Suistamon Sähkö


Juha Kujanpää: Kultasiipi - Goldwing


Alamaailman Vasarat: Huuro Kolkko


Alamaailman Vasarat: Vasaraasia


Alamaailman Vasarat: Käärmelautakunta


Sväng: Jarruta


Alamaailman Vasarat: Maahan


Sväng: Sväng

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.