USA
Blues-News

Damit auch mal wieder gute Nachrichten aus den USA kommen, hier eine kleine Übersicht, was sich in der dortigen Blues-Szene albummäßig so tut.

Brigitte Purdy: Still I Rise

Mit elektrifiziertem Blues und einer schmachtenden Stimme überzeugt die in Los Angeles geborene Brigitte Purdy. Seit sie 5 Jahre alt ist, beglückt sie ihre Umgebung mit ihren Gesangskünsten. Kürzlich, nach Jahren in denen sie ihre Kinder aufzog, brachte sie das Album “Still I Rise” heraus.

Tracks:
1 – Hoodoo (03:32)
2 – Be the Light (03:50)
3 – Home Is in My Heart (03:11)
4 – My Kinda Blues (02:10)
5 – Last Time (04:37)
6 – Get It Understood (03:41)
7 – If I Could (02:50)
8 – Lucille Don’t You Weep (04:18)
9 – Blues Angel (04:38)
10 – Still I Rise (02:47)

Label: Dirtshack Records

Lawrence Lebo: Old School Girl

Das Mädchen alter Schule Lawrence Lebo lebt in Los Angeles mit ihrem Partner, dem Organisten Rich Wenzel. Mit ihm und weiteren Musikern hat Lawrence Lebo kürzlich ihr sechstes Album “Old School Girl” veröffentlicht. Mit Hammond B3, Gitarre, Harp, Bass und Drums geht es hier in die Vollen, aber auch Piano, Akkordeon und Banjo kommen gelegentlich zum Einsatz, wie bei einem der Albumglanzpunkte “Stop Shouting Your Business”.

Tracks:
1 – You’ve Got a Secret (05:00)
2 – Old School Girl (04:17)
3 – Stormy Monday (04:28)
4 – Stop Shouting Your Business (Remix) (02:32)
5 – Give Me a Try (03:08)
6 – Bad to the Core (02:36)
7 – Happy Anniversary, Baby (Remix) (04:07)
8 – Stop Shouting Your Business (Remix) [Radio Edit] (02:32)

Label: On The Air Records

Michele D’Amour & The Love Dealers: Wiggle Room

Über eine richtig kernige Stimme verfügt die in Seattle lebende Michele D’Amour. Das beweist sie auf ihrem Album “Wiggle Room”, das sie mit den Love Dealers aufnahm. Es ist bereits ihr viertes Album und damit steht sie für eine eher traditionelle Auffassung des Genres.

Tracks:
1 – Falling Down (03:02)
2 – Sweet Lovin Man (03:09)
3 – Wiggle Room (03:19)
4 – Honey on the Side (03:53)
5 – Nothing to No One (04:29)
6 – Let It Slide (04:09)
7 – Been so Long (03:41)
8 – Worthy (04:40)
9 – He Can’t Be Wrong (02:44)
10 – Hard Times (05:00)

Label: Blueskitty Records

Frank Bey: Back in business

Seinen Ruhestand hat Frank Bey beendet und meldet sich mit dem Album “Back in business” zurück zum Dienst. Es wäre tatsächlich sehr schade gewesen, nichts mehr von diesem genialen Blueser aus Philadelphia zu hören.

Tracks:
1 – Back in Business Now (02:45)
2 – Gun Totin’ Preacher (04:16)
3 – Take It Back to Georgia (04:59)
4 – Cookie Jar (03:20)
5 – The Half of It (02:49)
6 – Where You Been so Long (05:30)
7 – Better Look Out (02:43)
8 – Ain’t No Reason (04:29)
9 – Blame Mother Nature (04:02)
10 – Give It to Get It (03:38)
11 – Yesterday’s Dreams (03:52)

Label: Nola Blue Records

Orientierungshilfe

Blues-News

Damit auch mal wieder gute Nachrichten aus den USA kommen, hier eine kleine Übersicht, was sich in der dortigen Blues-Szene albummäßig so tut.

Brigitte Purdy: Still I Rise

Mit elektrifiziertem Blues und einer schmachtenden Stimme überzeugt die in Los Angeles geborene Brigitte Purdy. Seit sie 5 Jahre alt ist, beglückt sie ihre Umgebung mit ihren Gesangskünsten. Kürzlich, nach Jahren in denen sie ihre Kinder aufzog, brachte sie das Album “Still I Rise” heraus.

Tracks:
1 – Hoodoo (03:32)
2 – Be the Light (03:50)
3 – Home Is in My Heart (03:11)
4 – My Kinda Blues (02:10)
5 – Last Time (04:37)
6 – Get It Understood (03:41)
7 – If I Could (02:50)
8 – Lucille Don’t You Weep (04:18)
9 – Blues Angel (04:38)
10 – Still I Rise (02:47)

Label: Dirtshack Records

Lawrence Lebo: Old School Girl

Das Mädchen alter Schule Lawrence Lebo lebt in Los Angeles mit ihrem Partner, dem Organisten Rich Wenzel. Mit ihm und weiteren Musikern hat Lawrence Lebo kürzlich ihr sechstes Album “Old School Girl” veröffentlicht. Mit Hammond B3, Gitarre, Harp, Bass und Drums geht es hier in die Vollen, aber auch Piano, Akkordeon und Banjo kommen gelegentlich zum Einsatz, wie bei einem der Albumglanzpunkte “Stop Shouting Your Business”.

Tracks:
1 – You’ve Got a Secret (05:00)
2 – Old School Girl (04:17)
3 – Stormy Monday (04:28)
4 – Stop Shouting Your Business (Remix) (02:32)
5 – Give Me a Try (03:08)
6 – Bad to the Core (02:36)
7 – Happy Anniversary, Baby (Remix) (04:07)
8 – Stop Shouting Your Business (Remix) [Radio Edit] (02:32)

Label: On The Air Records

Michele D’Amour & The Love Dealers: Wiggle Room

Über eine richtig kernige Stimme verfügt die in Seattle lebende Michele D’Amour. Das beweist sie auf ihrem Album “Wiggle Room”, das sie mit den Love Dealers aufnahm. Es ist bereits ihr viertes Album und damit steht sie für eine eher traditionelle Auffassung des Genres.

Tracks:
1 – Falling Down (03:02)
2 – Sweet Lovin Man (03:09)
3 – Wiggle Room (03:19)
4 – Honey on the Side (03:53)
5 – Nothing to No One (04:29)
6 – Let It Slide (04:09)
7 – Been so Long (03:41)
8 – Worthy (04:40)
9 – He Can’t Be Wrong (02:44)
10 – Hard Times (05:00)

Label: Blueskitty Records

Frank Bey: Back in business

Seinen Ruhestand hat Frank Bey beendet und meldet sich mit dem Album “Back in business” zurück zum Dienst. Es wäre tatsächlich sehr schade gewesen, nichts mehr von diesem genialen Blueser aus Philadelphia zu hören.

Tracks:
1 – Back in Business Now (02:45)
2 – Gun Totin’ Preacher (04:16)
3 – Take It Back to Georgia (04:59)
4 – Cookie Jar (03:20)
5 – The Half of It (02:49)
6 – Where You Been so Long (05:30)
7 – Better Look Out (02:43)
8 – Ain’t No Reason (04:29)
9 – Blame Mother Nature (04:02)
10 – Give It to Get It (03:38)
11 – Yesterday’s Dreams (03:52)

Label: Nola Blue Records

Text date: 2018-10-28  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © U.S. Army Corps (edited by GMM)
Ident-Code: 14021/526/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.