Tønder Festival
Programm ist komplett

Die letzten Künstler für das diesjährige Festival vom 23. bis 26. August 2018 sind gebucht. Das Publikum kann sich unter anderem auf Parker Millsap, Lukas Graham, Sam Outlaw, Mikael Wiehe, JD McPherson, Søren Huss, Northern Assembly, Niels Hausgaard… und vielen weitere Highlights freuen. Tickets für das insgesamt 70 Acts umfassende Festivals sind unter www.tf.dk erhältlich.

Große Stimmen aus den USA

Nach seinem Auftritt im letzten Jahr freuen sich die Organisatoren des Festivals, erneut den kalifornischen Country-Star Sam Outlaw zu begrüßen. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Parker Millsap, der 2017 das Publikum mit seinem soliden, Blues-inspirierten Rootsrock überzeugte. Neu auf der Bühne des dänischen Musikfestivals sind JD McPherson, der bereits mit Parker Millsap zusammengearbeitet hat, und Dan Aurbach von den Black Keys. Dazu gesellt sich der vielversprechende Country-Newcomer Paul Cauthen, den der Rolling Stone zu den aufgehenden Sternen am Country-Himmel zählt.

Ein Gruß aus Kanada

Aus Kanada reisen The East Pointers an, die traditionelle Folkmusik neu interpretieren, und die Country- und Bluegrass-Band Pretty Archie. Außerdem unterstützt das Duo Jolie Holland & Samantha Parson seine Landsleute. Holland ist zwar nur Wahl-Kanadierin, dafür leistete sie aber als Gründungsmitglied der The Be Good Tanyas gemeinsam mit Parson einen echten Beitrag zur kanadischen Country-Landschaft.

Irische und schottische Spitzenqualität

Die Gruppe Lankum, die beim Tønder Festival bereits unter dem Namen Lynched aufgetreten ist, hat sich bereits in der Folk-Szene fest etabliert. Zuletzt haben sie zwei Preise bei den BBC Radio 2 Folk Awards abgeräumt. Lankum reisen zusammen mit den Folk-Urgesteinen der Band Lúnasa aus Irland an. Mit Lúnasa begrüßt das Tønder Festival eine der bekanntesten Bands der traditionellen irischen Musik. Die schottischen Nachbarn hingegen schicken The Elephant Sessions nach Tønder, die nach 2016 nun ihr Comeback auf dem Musikfestival feiern.

Von den schwedischen 70er und 90er

Zwei Ausnahmekünstler aus Schweden haben sich zudem angekündigt: Sophie Zelmani, der in den 90er mit ihren folkinspirierten Sound der große Durchbruch gelang. Sie präsentiert ihr elftes Album „My Song“. Außerdem heißen die Festival-Organisatoren den stets engagierten und aktionslustigen Mikael Wiehe willkommen. Er zählte in den 1970er Jahren zu den politisch aktivsten Liedermachern Schwedens.

Dänische Musik-Leckerbissen

Søren Huss sorgt für ein besonderes Highlight aus Dänemark. Sein neuestes Album „Midtlivsviser“ quittierte die Kritik mit viel Enthusiasmus. Das lässt auf auch für das Tønder Festival auf einen großartigen Auftritt hoffen. Eine Bank dagegen ist Publikumsmagnet und Tønder-Veteran Niels Hausgaard. Er darf sich ebenso wie die international erfolgreiche Gruppe Lukas Graham auf ein Heimspiel in Dänemark freuen. Hinzu kommen die aufstrebenden Folk-Enthusiasten von Northern Assembly und die pfiffige Laura Mo sowie Bastard Quintett, Speerspitze der traditionellen, dänischen Volksmusik. Ebenso darf das Tønder Festival Studenten des Esbjerger Konservatorium begrüßen. Der Folk Spot Denmark rundet das Programm mit hervorragenden Folkroot-Acts aus dem hohen Norden ab: Huldrelokkk, Louise Støjberg/Martin Rauff, Pøbel, Mary Jean, Vingefang, Hudna und Elmøe & Hoffmann.

Women’s und Gentlemen’s Circle

Bereits im letzten Jahr feierten der Women’s Circle und der Gentlemen’s Circle große Erfolge in Tønder. Die beiden Programmpunkte, bei denen internationale und dänische Songschreiber am Nachmittag Konzerte geben, finden daher in diesem Jahr erneut statt. Beim Women’s Circle treten folgende Acts auf: Tami Neilson, The Secret Sisters, Annika Aakjær und Laura Mo. Die Teilnehmer im Gentlemen’s Circle sind Jeffrey Foucault, Luke Winslow-King, William Crighton, Joey Landreth und Søren Huss.

Künstler 2018

The Mavericks (USA), The Lone Bellow (USA), Colter Wall (CAN), B. B. King Tribute feat. Mike Andersen, Shaka & James Loveless, Otis Grand, Thorbjørn Risager, Henrik Freischlader samt band (DK, USA, D), Mike Andersen (DK), Oysterband (UK), David Ramirez (USA), Melissa Horn (SE), The Secret Sisters (USA), William Crighton (AUS), Jeffrey Foucault (USA), Dusty Heart (USA), Skerryvore (SCO), MICHAEL FALCH og DÈT BAND (DK), Cóig (CAN), 3Hattrio (USA), The Bros. Landreth (CAN), Joey Landreth (CAN), Sharon Shannon (IRL), Vishtén (CAN), Annika Aakjær (DK), Ímar (SCO/IRL), Michael McGoldrick, John McCusker & John Doyle (SCO/IRL/UK), The Chair (SCO), Luke Winslow-King (USA), Darlingside (USA), Anne Linnet (DK), Sam Kelly & The Lost Boys (UK), Caamp (USA), The Brother Brothers (USA), Tyler Childers (USA), Irish Mythen (IRL), Gordie MacKeeman and His Rhythm Boys (CAN), Tide Lines (SCO), DR Big Band & Basco (DK), The Dead South (CAN), Tami Neilson (CAN/NZ), Allan Taylor (UK), All Our Exes Live In Texas (AUS), FolkBALTICA Ensemble (D, DK), Romengo (HU), Skipinnish (SCO), William Prince (CAN), Richard Inman (CAN), Gawurra (AUS), Dan Sultan (AUS), Mari Boine (NO), Vassvik (NO), Nive Nielsen (GRL), Rasmus Lyberth (GRL), Kellermensch (DK), Bastard (DK), Folk Spot 2018: Huldrelokkk (NO, SE, DK), Louise Støjberg/Martin Rauff (DK), Pøbel (DK), Mary Jean (DK), Vingefang (DK), Hudna (DK) og Elmøe & Hoffmann (DK), Folkekons (DK), JD McPherson (USA), Jolie Holland & Samantha Parton (USA, CAN), Lankum (IRL), Laura Mo (DK), Lukas Graham (DK), Lúnasa (IRL), Michael Wiehe (SE), Niels Hausgaard (DK), Northern Assembly (DK), Parker Millsap (USA), Paul Cauthen (USA), Pretty Archie (CAN), Sam Outlaw (USA), Sophie Zelmani (SE), Søren Huss (DK), Gentlemen’s Circle (USA, CAN, AUS, DK), Women’s Circle (UK, CAN, NZ, DK), The East Pointers (CAN), The Elephant Sessions (SCO).

Über das Tønder-Festival

Seit 1974 steigt in der dänischen, nahe der deutschen Grenze gelegenen Kleinstadt Tønder das Tønder-Festival. Ursprünglich war das von Studenten gegründete Event auf Folk- und Roots-Musik begrenzt. Mittlerweile bietet das Festival einen umfassenden Querschnitt der Country-, Folk- und Americana-Szene. Der Tønder-Festival ist das größte Event seiner Art in Europa und eines der größten Folk-Events weltweit. Seit 2009 ist Prinzessin Marie Schirmherrin des Tønder-Festivals.

Orientierungshilfe

Programm ist komplett

Die letzten Künstler für das diesjährige Festival vom 23. bis 26. August 2018 sind gebucht. Das Publikum kann sich unter anderem auf Parker Millsap, Lukas Graham, Sam Outlaw, Mikael Wiehe, JD McPherson, Søren Huss, Northern Assembly, Niels Hausgaard… und vielen weitere Highlights freuen. Tickets für das insgesamt 70 Acts umfassende Festivals sind unter www.tf.dk erhältlich.

Große Stimmen aus den USA

Nach seinem Auftritt im letzten Jahr freuen sich die Organisatoren des Festivals, erneut den kalifornischen Country-Star Sam Outlaw zu begrüßen. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Parker Millsap, der 2017 das Publikum mit seinem soliden, Blues-inspirierten Rootsrock überzeugte. Neu auf der Bühne des dänischen Musikfestivals sind JD McPherson, der bereits mit Parker Millsap zusammengearbeitet hat, und Dan Aurbach von den Black Keys. Dazu gesellt sich der vielversprechende Country-Newcomer Paul Cauthen, den der Rolling Stone zu den aufgehenden Sternen am Country-Himmel zählt.

Ein Gruß aus Kanada

Aus Kanada reisen The East Pointers an, die traditionelle Folkmusik neu interpretieren, und die Country- und Bluegrass-Band Pretty Archie. Außerdem unterstützt das Duo Jolie Holland & Samantha Parson seine Landsleute. Holland ist zwar nur Wahl-Kanadierin, dafür leistete sie aber als Gründungsmitglied der The Be Good Tanyas gemeinsam mit Parson einen echten Beitrag zur kanadischen Country-Landschaft.

Irische und schottische Spitzenqualität

Die Gruppe Lankum, die beim Tønder Festival bereits unter dem Namen Lynched aufgetreten ist, hat sich bereits in der Folk-Szene fest etabliert. Zuletzt haben sie zwei Preise bei den BBC Radio 2 Folk Awards abgeräumt. Lankum reisen zusammen mit den Folk-Urgesteinen der Band Lúnasa aus Irland an. Mit Lúnasa begrüßt das Tønder Festival eine der bekanntesten Bands der traditionellen irischen Musik. Die schottischen Nachbarn hingegen schicken The Elephant Sessions nach Tønder, die nach 2016 nun ihr Comeback auf dem Musikfestival feiern.

Von den schwedischen 70er und 90er

Zwei Ausnahmekünstler aus Schweden haben sich zudem angekündigt: Sophie Zelmani, der in den 90er mit ihren folkinspirierten Sound der große Durchbruch gelang. Sie präsentiert ihr elftes Album „My Song“. Außerdem heißen die Festival-Organisatoren den stets engagierten und aktionslustigen Mikael Wiehe willkommen. Er zählte in den 1970er Jahren zu den politisch aktivsten Liedermachern Schwedens.

Dänische Musik-Leckerbissen

Søren Huss sorgt für ein besonderes Highlight aus Dänemark. Sein neuestes Album „Midtlivsviser“ quittierte die Kritik mit viel Enthusiasmus. Das lässt auf auch für das Tønder Festival auf einen großartigen Auftritt hoffen. Eine Bank dagegen ist Publikumsmagnet und Tønder-Veteran Niels Hausgaard. Er darf sich ebenso wie die international erfolgreiche Gruppe Lukas Graham auf ein Heimspiel in Dänemark freuen. Hinzu kommen die aufstrebenden Folk-Enthusiasten von Northern Assembly und die pfiffige Laura Mo sowie Bastard Quintett, Speerspitze der traditionellen, dänischen Volksmusik. Ebenso darf das Tønder Festival Studenten des Esbjerger Konservatorium begrüßen. Der Folk Spot Denmark rundet das Programm mit hervorragenden Folkroot-Acts aus dem hohen Norden ab: Huldrelokkk, Louise Støjberg/Martin Rauff, Pøbel, Mary Jean, Vingefang, Hudna und Elmøe & Hoffmann.

Women’s und Gentlemen’s Circle

Bereits im letzten Jahr feierten der Women’s Circle und der Gentlemen’s Circle große Erfolge in Tønder. Die beiden Programmpunkte, bei denen internationale und dänische Songschreiber am Nachmittag Konzerte geben, finden daher in diesem Jahr erneut statt. Beim Women’s Circle treten folgende Acts auf: Tami Neilson, The Secret Sisters, Annika Aakjær und Laura Mo. Die Teilnehmer im Gentlemen’s Circle sind Jeffrey Foucault, Luke Winslow-King, William Crighton, Joey Landreth und Søren Huss.

Künstler 2018

The Mavericks (USA), The Lone Bellow (USA), Colter Wall (CAN), B. B. King Tribute feat. Mike Andersen, Shaka & James Loveless, Otis Grand, Thorbjørn Risager, Henrik Freischlader samt band (DK, USA, D), Mike Andersen (DK), Oysterband (UK), David Ramirez (USA), Melissa Horn (SE), The Secret Sisters (USA), William Crighton (AUS), Jeffrey Foucault (USA), Dusty Heart (USA), Skerryvore (SCO), MICHAEL FALCH og DÈT BAND (DK), Cóig (CAN), 3Hattrio (USA), The Bros. Landreth (CAN), Joey Landreth (CAN), Sharon Shannon (IRL), Vishtén (CAN), Annika Aakjær (DK), Ímar (SCO/IRL), Michael McGoldrick, John McCusker & John Doyle (SCO/IRL/UK), The Chair (SCO), Luke Winslow-King (USA), Darlingside (USA), Anne Linnet (DK), Sam Kelly & The Lost Boys (UK), Caamp (USA), The Brother Brothers (USA), Tyler Childers (USA), Irish Mythen (IRL), Gordie MacKeeman and His Rhythm Boys (CAN), Tide Lines (SCO), DR Big Band & Basco (DK), The Dead South (CAN), Tami Neilson (CAN/NZ), Allan Taylor (UK), All Our Exes Live In Texas (AUS), FolkBALTICA Ensemble (D, DK), Romengo (HU), Skipinnish (SCO), William Prince (CAN), Richard Inman (CAN), Gawurra (AUS), Dan Sultan (AUS), Mari Boine (NO), Vassvik (NO), Nive Nielsen (GRL), Rasmus Lyberth (GRL), Kellermensch (DK), Bastard (DK), Folk Spot 2018: Huldrelokkk (NO, SE, DK), Louise Støjberg/Martin Rauff (DK), Pøbel (DK), Mary Jean (DK), Vingefang (DK), Hudna (DK) og Elmøe & Hoffmann (DK), Folkekons (DK), JD McPherson (USA), Jolie Holland & Samantha Parton (USA, CAN), Lankum (IRL), Laura Mo (DK), Lukas Graham (DK), Lúnasa (IRL), Michael Wiehe (SE), Niels Hausgaard (DK), Northern Assembly (DK), Parker Millsap (USA), Paul Cauthen (USA), Pretty Archie (CAN), Sam Outlaw (USA), Sophie Zelmani (SE), Søren Huss (DK), Gentlemen’s Circle (USA, CAN, AUS, DK), Women’s Circle (UK, CAN, NZ, DK), The East Pointers (CAN), The Elephant Sessions (SCO).

Über das Tønder-Festival

Seit 1974 steigt in der dänischen, nahe der deutschen Grenze gelegenen Kleinstadt Tønder das Tønder-Festival. Ursprünglich war das von Studenten gegründete Event auf Folk- und Roots-Musik begrenzt. Mittlerweile bietet das Festival einen umfassenden Querschnitt der Country-, Folk- und Americana-Szene. Der Tønder-Festival ist das größte Event seiner Art in Europa und eines der größten Folk-Events weltweit. Seit 2009 ist Prinzessin Marie Schirmherrin des Tønder-Festivals.

Text date: 2018-04-26  
Press release / Pressetext
Text: © snapshot Redaktionsbüro  
Photo credits: © Tønder Festival
Ident-Code: 13483/608/1



Related reviews:


Vingefang: Tidens Ekko


Ray Cooper: Between The Golden Age & The Promised Land


Elmøe & Hoffmann: Vandkanten


Louise Støjberg Martin Rauff Duo: Appetite for distraction


Lankum: Between the Earth and Sky


Sampler: Folk & Great Tunes from Scotland


Sophie Zelmani: My Song


Sharon Shannon: Sacred Earth


Finbar Furey: Paddy Dear


Melissa Horn: Jag går nu


Sharon Shannon & Alan Connor: In Galway


Melissa Horn: Om du vill vara med mig


Sharon Shannon: Flying Circus


Mike Andersen: Mike Andersen


Zenobia: Fra fynske kyster


Rasmus Lyberth: Asanaqigavit


Lunasa: The story so far...


Oysterband: Meet you there


Mari Boine: Idjagiedas - In The Hand Of The Night

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.