Tidemore
apart

Als wir vom Studium der Brüder Matthias und Andreas Pietsch, Jura, hörten, war unser Interesse an “a-part” (auch “apart” geschrieben), ihrem neuen, dritten Album, das sie unter dem Bandnamen Tidemore veröffentlichten, schlagartig bei Null. Tja, so ist das mit den Vorurteilen.

Aber als aufgeklärter Mensch soll man keine Vorurteile haben und so haben wir uns “apart” angehört, worüber wir im Nachhinein sehr froh sind. Denn “apart” zeigt, dass auch Juristen nachdenkliche und gefühlvolle Menschen sein können.

“apart” entpuppt sich als richtig gutes Album, denn gleich zwei talentierte Singer-Songwriter sind hier zu Gange. Unaufgeregt, gar bescheiden, setzen sie ihre Musik in Szene. Das Indie-Feeling kommt gut. Produktion gut, da schlicht. Hier passt so gut wie alles, auch das gelungene Beiheft.

Tracks:
1 – As Long as We Move (03:40)
2 – The Same as You (03:26)
3 – Real People (03:00)
4 – Big & Small (02:41)
5 – The Brunt of the World (03:18)
6 – Beautiful Things (03:24)
7 – On the Bottom of the Lake (04:15)
8 – The House of the Devil (03:31)
9 – Catacombs (03:34)
10 – I See (03:21)
11 – Until the End (04:03)

Orientierungshilfe

apart

Als wir vom Studium der Brüder Matthias und Andreas Pietsch, Jura, hörten, war unser Interesse an “a-part” (auch “apart” geschrieben), ihrem neuen, dritten Album, das sie unter dem Bandnamen Tidemore veröffentlichten, schlagartig bei Null. Tja, so ist das mit den Vorurteilen.

Aber als aufgeklärter Mensch soll man keine Vorurteile haben und so haben wir uns “apart” angehört, worüber wir im Nachhinein sehr froh sind. Denn “apart” zeigt, dass auch Juristen nachdenkliche und gefühlvolle Menschen sein können.

“apart” entpuppt sich als richtig gutes Album, denn gleich zwei talentierte Singer-Songwriter sind hier zu Gange. Unaufgeregt, gar bescheiden, setzen sie ihre Musik in Szene. Das Indie-Feeling kommt gut. Produktion gut, da schlicht. Hier passt so gut wie alles, auch das gelungene Beiheft.

Tracks:
1 – As Long as We Move (03:40)
2 – The Same as You (03:26)
3 – Real People (03:00)
4 – Big & Small (02:41)
5 – The Brunt of the World (03:18)
6 – Beautiful Things (03:24)
7 – On the Bottom of the Lake (04:15)
8 – The House of the Devil (03:31)
9 – Catacombs (03:34)
10 – I See (03:21)
11 – Until the End (04:03)

Text date: 2018-04-13  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © Timezone Records
Label: Timezone Records
Label code: LC 12791
Distributor: Timezone Distribution
Producer: Tidemore, Arne Vierck
Barcode: 4260433515588
Duration: 00:38:16
Tracks: 11
Ident-Code: 13384/368/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.