Schorndorfer Gitarrentage
5 Tage Workshops und Konzerte

Nach einjähriger Pause gehen die Schorndorfer Gitarrentage vom 9. bis 13. Mai 2018 in die 22. Runde. Für das diesjährige Festival konnte das Kulturforum Schorndorf namhafte Musiker*innen für die fünftägigen Workshops und den dazugehörigen Konzertabend verpflichten.

Mit dabei sind: Jennifer Batten (USA), Carl Verheyen (USA), Tobias Hoffmann (D), Clive Carroll (UK), Erja Lyytinen (FIN), Minnie Marks (AUS), Thomas Langer (D), Dave Marotta (USA) und Wolfgang Schmid (D). Einen Sonderworkshop Saz gibt Taner Akyol (D/TUR).

Allen voran die Stargitarristin Jennifer Batten, die bis zur HIStory Tour von 1997 fester Bestandteil der Michael Jackson Liveband war und als Sologitarristin in Songs wie Beat It (Thriller, 1982) seine Bühnenshow maßgeblich mitprägte. Danach arbeitete sie mit Jeff Beck, für Cirque Du Soleil und veröffentlichte weltmusikalisch orientierte Soloalben. Auch Carl Verheyen, der vor allem als Gitarrist der Band Supertramp bekannt wurde und als LA’s “first call” Studiomusiker auf Hunderten von Tonträgern, Film-Soundtracks (Star Trek, Ratatouille, u.v.m.) und in populären TV-Serien (Seinsfeld, Eine schrecklich nette Familie etc.) zu hören ist, kommt erneut nach Schorndorf.

In unterschiedliche Gitarrenstile eintauchen kann man mit dem ECHO Jazz und WDR Jazzpreis ausgezeichneten Surfrock- und Jazzgitarristen Tobias Hoffmann, dem angesagten Fingerstyle-Virtuosen Clive Carroll, der von Madonna für ein privates Event gebucht wurde und Thomas Langer, einem der meistbeschäftigsten Gitarristen Europas seines Genres, der fundierte Kenntnisse der Rockgitarre vermitteln wird.

Im Bereich Blues werden zwei Workshops angeboten, die das Frauenpower-Trio des diesjährigen Festivals komplett machen. Die finnische Slide-Göttin Erja Lyytinen schafft es gekonnt, Blues mit verschiedenen Stilen wie Jazz, Pop, Soul und Rock zu verbinden. Und Minnie Marks, manchen bekannte aus dem Gitarrentagejahr 2015 zeigt mit dem Workshop Acoustic Blues and Roots eine musikalische Mischung, die sie selbst als „Dirty Sweet Rock´n´Roll“ bezeichnet.

Ein Novum stellt der Sonderworkshop Saz/Bağlama dar. Fortgeschrittene Anfänger der türkischen Langhalslaute dürfen sich auf den virtuosen Taner Akyol freuen, der sich der westeuropäischen Neuen Musik verpflichtet fühlt, dabei niemals seine kulturellen Wurzeln verleugnete und auf dieser Gratwanderung der anatolischen Volksmusik ein neues Gesicht schenkt.

Dave Marotta, Bassist in der Carl Verheyen Band zeigt grundlegende Basstechniken und geht auf unterschiedliche Musikstile ein. Und natürlich formiert sich die Festivalband wieder um den Ehrendozenten Wolfgang Schmid. Hier sind alle Instrumente herzlich willkommen.

Detaillierte Beschreibungen zu allen Kursen, den jeweiligen Dozenten und Informationen zum Konzertprogramm befinden sich auf der Homepage www.schorndorfer-gitarrentage.de, auch das Anmeldeformular kann dort heruntergeladen werden. Konzerte finden in der Manufaktur statt, der Ticketvorverkauf hat bereits begonnen. Tickets gibt es online unter reservix.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Informationen und Beratungen zu den Workshops direkt beim Veranstalter, Kulturforum Schorndorf e.V., Karlstr. 19, 73614 Schorndorf, Tel. 07181/99 27 940, E-Mail: gitarre@schorndorfer-gitarrentage.de und unter schorndorfer-gitarrentage.de.

Orientierungshilfe

5 Tage Workshops und Konzerte

Nach einjähriger Pause gehen die Schorndorfer Gitarrentage vom 9. bis 13. Mai 2018 in die 22. Runde. Für das diesjährige Festival konnte das Kulturforum Schorndorf namhafte Musiker*innen für die fünftägigen Workshops und den dazugehörigen Konzertabend verpflichten.

Mit dabei sind: Jennifer Batten (USA), Carl Verheyen (USA), Tobias Hoffmann (D), Clive Carroll (UK), Erja Lyytinen (FIN), Minnie Marks (AUS), Thomas Langer (D), Dave Marotta (USA) und Wolfgang Schmid (D). Einen Sonderworkshop Saz gibt Taner Akyol (D/TUR).

Allen voran die Stargitarristin Jennifer Batten, die bis zur HIStory Tour von 1997 fester Bestandteil der Michael Jackson Liveband war und als Sologitarristin in Songs wie Beat It (Thriller, 1982) seine Bühnenshow maßgeblich mitprägte. Danach arbeitete sie mit Jeff Beck, für Cirque Du Soleil und veröffentlichte weltmusikalisch orientierte Soloalben. Auch Carl Verheyen, der vor allem als Gitarrist der Band Supertramp bekannt wurde und als LA’s “first call” Studiomusiker auf Hunderten von Tonträgern, Film-Soundtracks (Star Trek, Ratatouille, u.v.m.) und in populären TV-Serien (Seinsfeld, Eine schrecklich nette Familie etc.) zu hören ist, kommt erneut nach Schorndorf.

In unterschiedliche Gitarrenstile eintauchen kann man mit dem ECHO Jazz und WDR Jazzpreis ausgezeichneten Surfrock- und Jazzgitarristen Tobias Hoffmann, dem angesagten Fingerstyle-Virtuosen Clive Carroll, der von Madonna für ein privates Event gebucht wurde und Thomas Langer, einem der meistbeschäftigsten Gitarristen Europas seines Genres, der fundierte Kenntnisse der Rockgitarre vermitteln wird.

Im Bereich Blues werden zwei Workshops angeboten, die das Frauenpower-Trio des diesjährigen Festivals komplett machen. Die finnische Slide-Göttin Erja Lyytinen schafft es gekonnt, Blues mit verschiedenen Stilen wie Jazz, Pop, Soul und Rock zu verbinden. Und Minnie Marks, manchen bekannte aus dem Gitarrentagejahr 2015 zeigt mit dem Workshop Acoustic Blues and Roots eine musikalische Mischung, die sie selbst als „Dirty Sweet Rock´n´Roll“ bezeichnet.

Ein Novum stellt der Sonderworkshop Saz/Bağlama dar. Fortgeschrittene Anfänger der türkischen Langhalslaute dürfen sich auf den virtuosen Taner Akyol freuen, der sich der westeuropäischen Neuen Musik verpflichtet fühlt, dabei niemals seine kulturellen Wurzeln verleugnete und auf dieser Gratwanderung der anatolischen Volksmusik ein neues Gesicht schenkt.

Dave Marotta, Bassist in der Carl Verheyen Band zeigt grundlegende Basstechniken und geht auf unterschiedliche Musikstile ein. Und natürlich formiert sich die Festivalband wieder um den Ehrendozenten Wolfgang Schmid. Hier sind alle Instrumente herzlich willkommen.

Detaillierte Beschreibungen zu allen Kursen, den jeweiligen Dozenten und Informationen zum Konzertprogramm befinden sich auf der Homepage www.schorndorfer-gitarrentage.de, auch das Anmeldeformular kann dort heruntergeladen werden. Konzerte finden in der Manufaktur statt, der Ticketvorverkauf hat bereits begonnen. Tickets gibt es online unter reservix.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Informationen und Beratungen zu den Workshops direkt beim Veranstalter, Kulturforum Schorndorf e.V., Karlstr. 19, 73614 Schorndorf, Tel. 07181/99 27 940, E-Mail: gitarre@schorndorfer-gitarrentage.de und unter schorndorfer-gitarrentage.de.

Text date: 2018-02-26  
Press release / Pressetext
Text: © Kulturforum Schorndorf e.V.  
Photo credits: © Kulturforum Schorndorf e.V., Ivan Karczewski
Ident-Code: 12952/352/1



Related reviews:


Erja Lyytinen: Stolen Hearts


Erja Lyytinen: Dreamland Blues

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.