Regina Litvinova
Shapes Of 4

Regina Litvinova ist eine russische Jazz-Pianistin und -Komponistin mit einem irren Stil und einer beeindruckenden Technik. Sie hat bereits in der Kindheit mit dem Klavierspielen begonnen. In Moskau studierte sie zunächst klassisches Klavier und sammelte erste Erfahrungen im Bereich Komposition und Jazzpiano bei Yuri Chugunov und Gennadi Strelnik. Später kam sie nach Deutschland.

Bei der vorliegenden Veröffentlichung geht es Regina Litvinova in erster Linie um die Kunst der Improvisation, weshalb die Suite auch genau so konzipiert und komponiert wurde. Weitere CDs hat sie u.a. mit dem Extreme Trio aufgenommen.

Die Jazz Suite “Shapes Of 4” ist vier Musikern und Komponisten gewidmet, die wichtige Einflüsse für Regina Litvinova waren und sind. Dies sind Christian Scheuber, Schlagzeuger (Shape 1: CS), Richie Beirach, Pianist & Komponist (Shape 2: RB), Charles Ives, Komponist (Shape 3: CI) und Chris Potter, Saxophonist & Komponist (Shape 4: CP).

Tracks:
1 – Shape 1: Cs (11:36)
2 – Shape 2: Rb (12:02)
3 – Shape 3: CI (09:54)
4 – Shape 4: Cp (10:06)
5 – Drum/Mrdangam Solo (12:51)

Line-Up:
Regina Litvinova – piano, composer & arranger
Casey Benjamin – vocoder, soprano sax
David Nelson – mrdangam
Jean-François Michel – alto sax
Yves Torchinsky – bass
Christian Scheuber – drums

Orientierungshilfe

Shapes Of 4

Regina Litvinova ist eine russische Jazz-Pianistin und -Komponistin mit einem irren Stil und einer beeindruckenden Technik. Sie hat bereits in der Kindheit mit dem Klavierspielen begonnen. In Moskau studierte sie zunächst klassisches Klavier und sammelte erste Erfahrungen im Bereich Komposition und Jazzpiano bei Yuri Chugunov und Gennadi Strelnik. Später kam sie nach Deutschland.

Bei der vorliegenden Veröffentlichung geht es Regina Litvinova in erster Linie um die Kunst der Improvisation, weshalb die Suite auch genau so konzipiert und komponiert wurde. Weitere CDs hat sie u.a. mit dem Extreme Trio aufgenommen.

Die Jazz Suite “Shapes Of 4” ist vier Musikern und Komponisten gewidmet, die wichtige Einflüsse für Regina Litvinova waren und sind. Dies sind Christian Scheuber, Schlagzeuger (Shape 1: CS), Richie Beirach, Pianist & Komponist (Shape 2: RB), Charles Ives, Komponist (Shape 3: CI) und Chris Potter, Saxophonist & Komponist (Shape 4: CP).

Tracks:
1 – Shape 1: Cs (11:36)
2 – Shape 2: Rb (12:02)
3 – Shape 3: CI (09:54)
4 – Shape 4: Cp (10:06)
5 – Drum/Mrdangam Solo (12:51)

Line-Up:
Regina Litvinova – piano, composer & arranger
Casey Benjamin – vocoder, soprano sax
David Nelson – mrdangam
Jean-François Michel – alto sax
Yves Torchinsky – bass
Christian Scheuber – drums

Text date: 2018-04-16  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © Regina Litvinova, JazzSick Records
Label: JazzSick Records
Label code: LC 11708
Distributor: Membran
Barcode: 718750019622
Duration: 00:56:31
Tracks: 5
Ident-Code: 13403/672/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.