Mary Gauthier
Rifles and Rosary Beads

“Those who start wars, never fight them. And those who fight wars, they never like them.”

…singt Michael Franti in seinem Stück “Time to go home”.

Um die, die in Krieg ziehen mussten und lebend zurückgekehrt sind, macht sich Mary Gauthier Gedanken und Sorgen. Auf ihrem neuen Album “Rifles and Rosary Beads” singt sie schaurig-schöne Lieder, die sie teils zusammen mit ehemaligen US-Soldaten und deren Familien geschrieben hat. Mary Gauthier beleuchtet auch die Situation von Soldatinnen im Einsatz, wie in “Iraq”, das von sexueller Unterdrückung erzählt.

“Rifles and Rosary Beads” enthält elf Lieder mit sehr bewegenden Texten. Eine Motivation hierfür war auch die Tatsache, dass tagtäglich 22 US-Amerikanische Soldaten Selbstmord begehen. Mary Gauthier wirkt am gemeinnützigen Hilfsprojekt “Songwriting With: Soldiers” mit und hat nun ihren Beitrag als Album veröffentlicht. An das Hilfsprojekt fließt ein Teil der Einnahmen des Albums. Ein beeindruckendes und zugleich bedrückendes Album.

“There’s no such thing as going too deep.”

Tracks:
1 – Soldiering On (05:32)
2 – Got Your Six (02:38)
3 – The War After the War (03:44)
4 – Still on the Ride (05:03)
5 – Bullet Holes in the Sky (04:46)
6 – Brothers (02:50)
7 – Rifles and Rosary Beads (03:37)
8 – Morphine 1-2 (04:04)
9 – It’s Her Love (04:18)
10 – Iraq (04:18)
11 – Stronger Together (03:41)


Orientierungshilfe

Rifles and Rosary Beads

“Those who start wars, never fight them. And those who fight wars, they never like them.”

…singt Michael Franti in seinem Stück “Time to go home”.

Um die, die in Krieg ziehen mussten und lebend zurückgekehrt sind, macht sich Mary Gauthier Gedanken und Sorgen. Auf ihrem neuen Album “Rifles and Rosary Beads” singt sie schaurig-schöne Lieder, die sie teils zusammen mit ehemaligen US-Soldaten und deren Familien geschrieben hat. Mary Gauthier beleuchtet auch die Situation von Soldatinnen im Einsatz, wie in “Iraq”, das von sexueller Unterdrückung erzählt.

“Rifles and Rosary Beads” enthält elf Lieder mit sehr bewegenden Texten. Eine Motivation hierfür war auch die Tatsache, dass tagtäglich 22 US-Amerikanische Soldaten Selbstmord begehen. Mary Gauthier wirkt am gemeinnützigen Hilfsprojekt “Songwriting With: Soldiers” mit und hat nun ihren Beitrag als Album veröffentlicht. An das Hilfsprojekt fließt ein Teil der Einnahmen des Albums. Ein beeindruckendes und zugleich bedrückendes Album.

“There’s no such thing as going too deep.”

Tracks:
1 – Soldiering On (05:32)
2 – Got Your Six (02:38)
3 – The War After the War (03:44)
4 – Still on the Ride (05:03)
5 – Bullet Holes in the Sky (04:46)
6 – Brothers (02:50)
7 – Rifles and Rosary Beads (03:37)
8 – Morphine 1-2 (04:04)
9 – It’s Her Love (04:18)
10 – Iraq (04:18)
11 – Stronger Together (03:41)


Text date: 2018-01-31  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © In The Black, Laura E. Partain
Label: In The Black
Barcode: 886446801346
Duration: 00:44:36
Tracks: 11
Catalogue No: ITBCD007
Ident-Code: 12799/662/1



Related reviews:


Mary Gauthier: The Foundling

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.