Judas Priest
Firepower

Klassischen Brit-Metal in zeitgemäßem Klang liefern die alten Herrn von Judas Priest auf ihrem neuen Album “Firepower” ab. Vom bekannten Priest-Quintett sind allerdings nur noch Rob Halford, Ian Hill und Glenn Tipton übrig.

Die Produzenten Andy Sneap und Tom Allom haben die alten Priest-Klischees modernisiert und sind dabei zu einem enorm wuchtigen Sound gekommen, der die früher oftmals vorherrschende Sterilität im Sound von Judas Priest vergessen lässt. “Firepower”, das 18. Studioalbum der Band, wird alte Fans zweifellos begeistern und sicher etliche neue Fans gewinnen. Knackig, hart und so gut, dass es so manches frühere Album locker in den Schatten stellt.

Tracks:
1 Firepower 03:27
2 Lightning Strike 03:29
3 Evil Never Dies 04:23
4 Never The Heroes 04:24
5 Necromancer 03:33
6 Children of the Sun 04:00
7 Guardians 01:06
8 Rising From Ruins 05:23
9 Flame Thrower 04:34
10 Spectre 04:26
11 Traitors Gate 05:43
12 No Surrender 02:54
13 Lone Wolf 05:09
14 Sea of Red 05:52

Line-Up:
Rob Halford: Gesang
Glenn Tipton: Gitarre
Richie Faulkner: Gitarre
Ian Hill: Bass
Scott Travis: Schlagzeug


Aktuelle Tourdaten:
2018-06-19   Freiburg   Messehalle
2018-06-20   Mannheim   Zeltfestival
2018-07-31   München   Zenith
2018-08-02   Wacken   Wacken Open Air
2018-08-08   Dortmund   Westfalenhalle

Orientierungshilfe

Firepower

Klassischen Brit-Metal in zeitgemäßem Klang liefern die alten Herrn von Judas Priest auf ihrem neuen Album “Firepower” ab. Vom bekannten Priest-Quintett sind allerdings nur noch Rob Halford, Ian Hill und Glenn Tipton übrig.

Die Produzenten Andy Sneap und Tom Allom haben die alten Priest-Klischees modernisiert und sind dabei zu einem enorm wuchtigen Sound gekommen, der die früher oftmals vorherrschende Sterilität im Sound von Judas Priest vergessen lässt. “Firepower”, das 18. Studioalbum der Band, wird alte Fans zweifellos begeistern und sicher etliche neue Fans gewinnen. Knackig, hart und so gut, dass es so manches frühere Album locker in den Schatten stellt.

Tracks:
1 Firepower 03:27
2 Lightning Strike 03:29
3 Evil Never Dies 04:23
4 Never The Heroes 04:24
5 Necromancer 03:33
6 Children of the Sun 04:00
7 Guardians 01:06
8 Rising From Ruins 05:23
9 Flame Thrower 04:34
10 Spectre 04:26
11 Traitors Gate 05:43
12 No Surrender 02:54
13 Lone Wolf 05:09
14 Sea of Red 05:52

Line-Up:
Rob Halford: Gesang
Glenn Tipton: Gitarre
Richie Faulkner: Gitarre
Ian Hill: Bass
Scott Travis: Schlagzeug


Text date: 2018-03-08  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © SMI / Columbia
Label: SMI / Columbia
Label code: LC 00162
Producer: Andy Sneap, Tom Allom
Barcode: 886446935355
Duration: 00:58:27
Tracks: 14
Ident-Code: 13039/266/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.