Joe Bonamassa
"Redemption" im September

Der vielseitige Bluesrocker Joe Bonamassa kündigt für 21. September ein neues Studioalbum an und ist damit im Oktober in Deutschlands Konzerthallen unter dem Slogan “The Guitar Event Of The Year” zu hören. Das neue Werk wird den Namen “Redemption” tragen und über Provogue / Mascot Label Group erscheinen.

“Redemption” ist abermals ein Album von Joe Bonamassa, das ausschließlich Eigenkompositionen enthält. Zumeist bietet er hier deftigen Bluesrock, was bei ihm aber nicht weiter überraschend ist!

“She took the fire as she was leaving, no forgiveness and no confession, now I’m sifting through the cold grey ashes, looking for peace and my redemption.”

Vorab schon mal die Titelliste:
01 – Evil Mama – 00:05:30
02 – King Bee Shakedown – 00:04:22
03 – Molly O’ – 00:06:07
04 – Deep In The Blues Again – 00:04:46
05 – Self-Inflicted Wounds – 00:06:36
06 – Pick Up The Pieces – 00:03:56
07 – The Ghost Of Macon Jones – 00:05:24
08 – Just ‘Cos You Can Don’t Mean You Should – 00:06:41
09 – Redemption – 00:05:57
10 – I’ve Got Some Mind Over What Matters – 00:05:51
11 – Stronger Now In Broken Places – 00:04:34
12 – Love Is A Gamble – 00:05:16

Aktuelle Tourdaten:
2018-10-01   Rostock   Stadthalle
2018-10-02   Oberhausen   König-Pilsener Arena
2018-10-03   Mannheim   SAP Arena
2018-10-05   Fulda   Esperantohalle
2018-10-06   Wetzlar   Rittal Arena
2018-10-08   Neu-Ulm   Ratiopharm Arena

Orientierungshilfe

"Redemption" im September

Der vielseitige Bluesrocker Joe Bonamassa kündigt für 21. September ein neues Studioalbum an und ist damit im Oktober in Deutschlands Konzerthallen unter dem Slogan “The Guitar Event Of The Year” zu hören. Das neue Werk wird den Namen “Redemption” tragen und über Provogue / Mascot Label Group erscheinen.

“Redemption” ist abermals ein Album von Joe Bonamassa, das ausschließlich Eigenkompositionen enthält. Zumeist bietet er hier deftigen Bluesrock, was bei ihm aber nicht weiter überraschend ist!

“She took the fire as she was leaving, no forgiveness and no confession, now I’m sifting through the cold grey ashes, looking for peace and my redemption.”

Vorab schon mal die Titelliste:
01 – Evil Mama – 00:05:30
02 – King Bee Shakedown – 00:04:22
03 – Molly O’ – 00:06:07
04 – Deep In The Blues Again – 00:04:46
05 – Self-Inflicted Wounds – 00:06:36
06 – Pick Up The Pieces – 00:03:56
07 – The Ghost Of Macon Jones – 00:05:24
08 – Just ‘Cos You Can Don’t Mean You Should – 00:06:41
09 – Redemption – 00:05:57
10 – I’ve Got Some Mind Over What Matters – 00:05:51
11 – Stronger Now In Broken Places – 00:04:34
12 – Love Is A Gamble – 00:05:16

Text date: 2018-08-16  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © Mascot Records
Duration: 00:05:57
Tracks: 1
Ident-Code: 13919/763/1



Related reviews:


Joe Bonamassa: Redemption


Joe Bonamassa: British Blues Explosion Live


Beth Hart & Joe Bonamassa: Black Coffee


Walter Trout: We're all in this together


Joe Bonamassa: Live at Carnegie Hall - an acoustic evening


Joe Bonamassa: Blues of Despiration


Joe Bonamassa: Driving Towards The Daylight

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.