Esa Kotilainen
Jäänalainen II

Ein großer Name in der Geschichte der finnischen Rock- und Synthesizermusik ist der von Esa Kotilainen. Der 1946 geborene Keyboarder begann bereits Ende der Sechziger-Jahre in Bands zu spielen. Die Progressive-Rocker Wigwam waren eine davon.

Esa Kotilainen war jedoch auch solistisch eine Ausnahmeerscheinung. Es ranken sich so einige Legenden um ihn, wie zum Beispiel, dass er der erste Finne mit einem Mini-Moog gewesen sein soll. Wie auch immer, 1977 nahm er sein Solodebüt “Ajatuslapsi” auf und überzeugte darauf mit anspruchsvoller und abgefahrener Ambientmusik. Diese Seite zeigt er ebenfalls auf seinem neuen Album “Jäänalainen II”. Dieses Album mit nur einem Stück in 36 Minuten Länge ist allerdings nicht ganz so verwegen wie sein Erstling, aber dennoch ein erfrischendes Synthesizeralbum mit interessanten Sounds. “Jäänalainen II” ist die Fortsetzung des 15-minütigen “Jäänalainen” (dt. “Unter dem Eis”) vom letzten Album “Ulappa” von 2013.

Esa Kotilainens Musik ist so spannend, dass die Zeit wie im Fluge vergeht.

Tracks:
1 – Jäänalainen II (36:08)

Vom Debütalbum:

Orientierungshilfe

Jäänalainen II

Ein großer Name in der Geschichte der finnischen Rock- und Synthesizermusik ist der von Esa Kotilainen. Der 1946 geborene Keyboarder begann bereits Ende der Sechziger-Jahre in Bands zu spielen. Die Progressive-Rocker Wigwam waren eine davon.

Esa Kotilainen war jedoch auch solistisch eine Ausnahmeerscheinung. Es ranken sich so einige Legenden um ihn, wie zum Beispiel, dass er der erste Finne mit einem Mini-Moog gewesen sein soll. Wie auch immer, 1977 nahm er sein Solodebüt “Ajatuslapsi” auf und überzeugte darauf mit anspruchsvoller und abgefahrener Ambientmusik. Diese Seite zeigt er ebenfalls auf seinem neuen Album “Jäänalainen II”. Dieses Album mit nur einem Stück in 36 Minuten Länge ist allerdings nicht ganz so verwegen wie sein Erstling, aber dennoch ein erfrischendes Synthesizeralbum mit interessanten Sounds. “Jäänalainen II” ist die Fortsetzung des 15-minütigen “Jäänalainen” (dt. “Unter dem Eis”) vom letzten Album “Ulappa” von 2013.

Esa Kotilainens Musik ist so spannend, dass die Zeit wie im Fluge vergeht.

Tracks:
1 – Jäänalainen II (36:08)

Vom Debütalbum:

Text date: 2018-04-30  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © Presence Records/Esa Kotilainen
Label: Presence Records
Barcode: 6430039012868
Duration: 00:36:08
Tracks: 1
Ident-Code: 13494/530/1



Related reviews:


Mimmit: Maailman ympäri

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.