Africa Festival, Würzburg
Drei Konzerte auf arte

Samba, Son und Salsa – Europas größtes Fest für Musik mit afrikanischen Wurzeln setzte für 2016 einen seiner Schwerpunkte auf Kuba. Namhafte Künstler und spannende Neuentdeckungen sorgten in Würzburg für karibische Stimmung auf den fränkischen Mainwiesen. Der exotische Mix aus internationalen Musikstilen setzte neue Maßstäbe in der Weltmusik. Hip-Hop, Rap und Techno-Elemente verpassten den traditionellen Rhythmen der Insel einen modernen Look. Hier stand die junge Generation kubanischer Künstler auf der Bühne, und ihr musikalisches Statement zeugte von der Aufbruchsstimmung gegen jede Bevormundung. Weltoffen und selbstbewusst zeigen sie, was die Musik über alle Grenzen hinweg verbinden kann.

ARTE zeigt am kommenden Sonntag, den 18. September um 00:50 Uhr drei Abendkonzerte (Zirkuszelt) vom 28. Internationalen Africa Festival 2016. Die drei Konzerte sind:

  • Raúl Paz: The sound of modern Cuba
  • Cuban Beats All Stars: Sumba, Son and Synthesizer
  • Cuba Vista & Guests: An explosive cocktail

Sonntag, 18. 09. 2016, 00:50 UHR

Wer aber schon um 00:50 Uhr schlummert, kann sich den Beitrag auch online in der ARTE Mediathek ansehen (http://www.arte.tv/guide/de/plus7/?country=DE)

Und nicht vergessen: das 29. Internationale Africa Festival findet vom
25.05 – 28.05.2017 statt.

BACK | 2016
Drei Konzerte auf arte

Samba, Son und Salsa – Europas größtes Fest für Musik mit afrikanischen Wurzeln setzte für 2016 einen seiner Schwerpunkte auf Kuba. Namhafte Künstler und spannende Neuentdeckungen sorgten in Würzburg für karibische Stimmung auf den fränkischen Mainwiesen. Der exotische Mix aus internationalen Musikstilen setzte neue Maßstäbe in der Weltmusik. Hip-Hop, Rap und Techno-Elemente verpassten den traditionellen Rhythmen der Insel einen modernen Look. Hier stand die junge Generation kubanischer Künstler auf der Bühne, und ihr musikalisches Statement zeugte von der Aufbruchsstimmung gegen jede Bevormundung. Weltoffen und selbstbewusst zeigen sie, was die Musik über alle Grenzen hinweg verbinden kann.

ARTE zeigt am kommenden Sonntag, den 18. September um 00:50 Uhr drei Abendkonzerte (Zirkuszelt) vom 28. Internationalen Africa Festival 2016. Die drei Konzerte sind:

  • Raúl Paz: The sound of modern Cuba
  • Cuban Beats All Stars: Sumba, Son and Synthesizer
  • Cuba Vista & Guests: An explosive cocktail

Sonntag, 18. 09. 2016, 00:50 UHR

Wer aber schon um 00:50 Uhr schlummert, kann sich den Beitrag auch online in der ARTE Mediathek ansehen (http://www.arte.tv/guide/de/plus7/?country=DE)

Und nicht vergessen: das 29. Internationale Africa Festival findet vom
25.05 – 28.05.2017 statt.

Text date: 2016-09-15  
Text: © Africa Festival Würzburg  
Ident-Code: 10623/1134/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum Alter der Daten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Die darin enthaltenen Informationen könnten veraltet sein.
Please note: This article is older than a year. The information contained herein may be outdated.