Oumou Sangaré
Yere Faga

Mit “Yere Faga” feat. Tony Allen präsentiert Oumou Sangaré das erste Video zu ihrem neuen Album “Mogoya” das am 19.05.17 erscheint!

Im Video folgt die Kamera einer jungen Frau über die Märkte und durch die neonbeleuchteten Clubs des Johannesburger Hillbrow-Viertels. Die Tänzerin Maipelo Gabang interpretiert dabei auf faszinierende Weise die Message des Songs: “You know, success is heavy. There have been times where I’ve really had to rely on having a strong character to survive. I wrote ‘Yere Faga’ to give an example to everyone and to say that in life you have to be strong. Everybody will encounter some problem one day or another. But you have to be stronger than the problem so you can go beyond it”, erklärt Oumou Sangaré.

Regisseur Chris Saunders über das Video: “Oumou’s powerful Wassoulou lyrics needed to be translated through the movement in the video – to reflect her message of never giving up, of finding mechanisms to succeed. The video is a story of an empowered young African woman, one comparable to the great Oumou herself.”

Oumou Sangaré ist eine Ikone der afrikanischen Musik. Und obwohl die Wurzeln ihrer Musik weiter klar in der Tradition Malis stehen, hat „Mogoya” einen sehr moderneren Sound. Das Album verbeugt sich tief vor dem musikalischen Erbe und schaut gleichzeitig in die Zukunft!

Live-Termine:
30.04.17 Mühlheim, Ringlokschuppen (presented by WDR Cosmo)
07.07.17 Frankfurt, Afrika Festival
05.08.17 Berlin, HKW

Orientierungshilfe

2017
Yere Faga

Mit “Yere Faga” feat. Tony Allen präsentiert Oumou Sangaré das erste Video zu ihrem neuen Album “Mogoya” das am 19.05.17 erscheint!

Im Video folgt die Kamera einer jungen Frau über die Märkte und durch die neonbeleuchteten Clubs des Johannesburger Hillbrow-Viertels. Die Tänzerin Maipelo Gabang interpretiert dabei auf faszinierende Weise die Message des Songs: “You know, success is heavy. There have been times where I’ve really had to rely on having a strong character to survive. I wrote ‘Yere Faga’ to give an example to everyone and to say that in life you have to be strong. Everybody will encounter some problem one day or another. But you have to be stronger than the problem so you can go beyond it”, erklärt Oumou Sangaré.

Regisseur Chris Saunders über das Video: “Oumou’s powerful Wassoulou lyrics needed to be translated through the movement in the video – to reflect her message of never giving up, of finding mechanisms to succeed. The video is a story of an empowered young African woman, one comparable to the great Oumou herself.”

Oumou Sangaré ist eine Ikone der afrikanischen Musik. Und obwohl die Wurzeln ihrer Musik weiter klar in der Tradition Malis stehen, hat „Mogoya” einen sehr moderneren Sound. Das Album verbeugt sich tief vor dem musikalischen Erbe und schaut gleichzeitig in die Zukunft!

Live-Termine:
30.04.17 Mühlheim, Ringlokschuppen (presented by WDR Cosmo)
07.07.17 Frankfurt, Afrika Festival
05.08.17 Berlin, HKW

Textdatum: 2017-04-12  
PRESSEMITTEILUNG
Textrechte:
© Katja Behrens - Promotion - PR  
Ident-Code: 11333/735/1


Weitere Artikel

2017-05-19 NACHRICHT
Oumou Sangaré: Mogoya

Orientierungshilfe

Alben


Seya

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zur Qualität der Daten

Die Tourneedaten werden uns in der Regel von dritter Seite zur Verfügung gestellt bzw. an uns übermittelt. Sie stellen also den Stand der Übermittlung dar. Desweiteren kann es zu Verzögerungen kommen, da wir die an uns übermittelten Daten vor der Veröffentlichung in unserem Magazin sichten. In der Zwischenzeit können sich die Daten verändert haben. Desweiteren können kurzfristig Konzerte hinzugekommen oder abgesagt worden sein. Das heißt, dass Termine fehlen oder zu viele Termine aufgelistet sind. Achten Sie also unbedingt auf das angebene Textdatum.

In jedem Fall können wir die Korrektheit und Vollständigkeit der Daten nicht garantieren. Aus diesen Gründen empfehlen wir, sich zum Beispiel beim örtlichen Konzertveranstalter zu informieren, ob ein angebenes Konzert stattfindet und ob evtl. vorhandene Angaben zur Vorband, zur Anfangszeit, zum genauen Konzertort oder zum Eintrittspreis korrekt sind.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.