Dråm
Tour

Anna Rynefors und Erik Ask-Upmark teilen ihre musikalischen Leidenschaften bereits seit über einer Dekade. In dieser Zeit haben sie nicht nur Konzerte in Europa, sondern auch in den USA erfolgreich absolviert und mit Bravour gemeistert. Die Musik ist trotz aller traditionellen Werte durchaus zeitgenössisch und die meist recht kurz gehaltenen Stücke gehen jedem sofort ins Ohr. Wer Folk-Musik mag und an anderen Kulturen interessiert ist, der wird mit DRAM mehr als gut bedient. Dass sowohl Anna Rynefors als auch Erik Ask-Upmark echte Vollblutmusiker sind, wird bereits durch das energetische und doch emotionale und gefühlvolle Spiel deutlich. Doch auch die technischen Aspekte beherrscht das Duo perfekt und beide erhielten bereits eine der anerkanntesten Auszeichnungen in Schweden. “Riksspelman” lautet diese in der schwedischen Heimatsprache und bedeutet in etwa “meisterlicher Instrumentalist auf einem Instrument, das in der traditionellen schwedischen Musik verwurzelt ist”.
Anna Rynefors erhielt somit noch eine weitere, inoffizielle Auszeichnung, denn sie ist der erste weibliche Riksspelman auf dem schwedischen Dudelsack.
Die Instrumente der beiden sind in der traditionellen schwedischen Folk-Musik verankert und erinnern an Natur und Lebensfreude.

Besetzung:
Anna Rynefors Nyckelharpa, Sackpfeife, Perkussion
Erik Ask-Upmark Harfe, Sackpfeifen, Gesang

2007
Tour

Anna Rynefors und Erik Ask-Upmark teilen ihre musikalischen Leidenschaften bereits seit über einer Dekade. In dieser Zeit haben sie nicht nur Konzerte in Europa, sondern auch in den USA erfolgreich absolviert und mit Bravour gemeistert. Die Musik ist trotz aller traditionellen Werte durchaus zeitgenössisch und die meist recht kurz gehaltenen Stücke gehen jedem sofort ins Ohr. Wer Folk-Musik mag und an anderen Kulturen interessiert ist, der wird mit DRAM mehr als gut bedient. Dass sowohl Anna Rynefors als auch Erik Ask-Upmark echte Vollblutmusiker sind, wird bereits durch das energetische und doch emotionale und gefühlvolle Spiel deutlich. Doch auch die technischen Aspekte beherrscht das Duo perfekt und beide erhielten bereits eine der anerkanntesten Auszeichnungen in Schweden. “Riksspelman” lautet diese in der schwedischen Heimatsprache und bedeutet in etwa “meisterlicher Instrumentalist auf einem Instrument, das in der traditionellen schwedischen Musik verwurzelt ist”.
Anna Rynefors erhielt somit noch eine weitere, inoffizielle Auszeichnung, denn sie ist der erste weibliche Riksspelman auf dem schwedischen Dudelsack.
Die Instrumente der beiden sind in der traditionellen schwedischen Folk-Musik verankert und erinnern an Natur und Lebensfreude.

Besetzung:
Anna Rynefors Nyckelharpa, Sackpfeife, Perkussion
Erik Ask-Upmark Harfe, Sackpfeifen, Gesang

Textdatum: 2007-08-17  
Textrechte:
© Nordic Tradition  
Artikelfoto/s: © Nordic Tradition
Ident-Code: 606/438/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zur Qualität der Daten

Die Tourneedaten werden uns in der Regel von dritter Seite zur Verfügung gestellt bzw. an uns übermittelt. Sie stellen also den Stand der Übermittlung dar. Desweiteren kann es zu Verzögerungen kommen, da wir die an uns übermittelten Daten vor der Veröffentlichung in unserem Magazin sichten. In der Zwischenzeit können sich die Daten verändert haben. Desweiteren können kurzfristig Konzerte hinzugekommen oder abgesagt worden sein. Das heißt, dass Termine fehlen oder zu viele Termine aufgelistet sind. Achten Sie also unbedingt auf das angebene Textdatum.

In jedem Fall können wir die Korrektheit und Vollständigkeit der Daten nicht garantieren. Aus diesen Gründen empfehlen wir, sich zum Beispiel beim örtlichen Konzertveranstalter zu informieren, ob ein angebenes Konzert stattfindet und ob evtl. vorhandene Angaben zur Vorband, zur Anfangszeit, zum genauen Konzertort oder zum Eintrittspreis korrekt sind.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum Alter der Daten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Die darin enthaltenen Informationen könnten veraltet sein.
Please note: This article is older than a year. The information contained herein may be outdated.