Zoë Viccaji
Dareeche

Mit Zoë Viccajis neuem Album “Dareeche” stellen wir heute ein pakistanisches Album vor. “Dareeche” hat Aufmerksamkeit verdient, denn die begabte Sängerin und Komponistin bietet hier abwechslungsreiches Liedgut. Viele Stile werden darin angeschnitten (ein klein wenig Soul, dann etwas Reggae), doch meist handelt es sich um vom Sound ihrer akustischen Gitarre dominierte leichte Sommerstücke. Meist Uptempo-Nummern und ohne schmalzige Streicher.

Textlich ermöglicht sie dem (der pakistanischen Sprache mächtigen) Hörer Einblicke in verschiedene Phasen ihres Lebens. Je Lied ein Blick auf einen Lebensabschnitt, wie durch ein “Fenster”, wie der Albumtitel auf deutsch heißt.

Besonders reizvoll ist natürlich die pakistanische Sprache in der gesungen wird – nur in einem Stück ist die englische Sprache zu hören. Nebenbei bemerkt: Zoë Viccajis Stimme ist herrlich! Dazu kommt der Einsatz landstypischer Instrumente, was “Dareeche” zu einem sehr reizvollen exotischen Album macht.

Orientierungshilfe

Dareeche

Mit Zoë Viccajis neuem Album “Dareeche” stellen wir heute ein pakistanisches Album vor. “Dareeche” hat Aufmerksamkeit verdient, denn die begabte Sängerin und Komponistin bietet hier abwechslungsreiches Liedgut. Viele Stile werden darin angeschnitten (ein klein wenig Soul, dann etwas Reggae), doch meist handelt es sich um vom Sound ihrer akustischen Gitarre dominierte leichte Sommerstücke. Meist Uptempo-Nummern und ohne schmalzige Streicher.

Textlich ermöglicht sie dem (der pakistanischen Sprache mächtigen) Hörer Einblicke in verschiedene Phasen ihres Lebens. Je Lied ein Blick auf einen Lebensabschnitt, wie durch ein “Fenster”, wie der Albumtitel auf deutsch heißt.

Besonders reizvoll ist natürlich die pakistanische Sprache in der gesungen wird – nur in einem Stück ist die englische Sprache zu hören. Nebenbei bemerkt: Zoë Viccajis Stimme ist herrlich! Dazu kommt der Einsatz landstypischer Instrumente, was “Dareeche” zu einem sehr reizvollen exotischen Album macht.

Textdatum: 2015-03-02  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Ident-Code: 5926/982/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.