Yat-Kha
Re-Covers

Eigentlich sollten Yat-Kha im Oktober 2004 nach London reisen, um dort das neue Album aufzunehmen, das Albert im Frühjahr geschrieben hatte. Als er sich aber im August von einem Krankhausaufenthalt erholte, und mit all der Musik aus aller Herren Länder, die aus seinem brandneuen Lautsprechersystem schmetterte zu Hause lag, da beschloss er, statt seiner neuen Songs seine musikalische und spirituelle Reise auf Platte zu bringen. Sein neues Album sollte dokumentieren, wie ihn die Musik aus einer ziemlich entlegenen Gegend zu weltweitem Ansehen beförderte. Entlegen, ja, aber doch zentral genug, um die internationalen Strömungen der Musik in sich aufzunehmen, auch wenn die internationale Musik-Szene selbst kaum darauf vorbereitet war, die brummig klingenden Töne aus Tuva zu würdigen. Albert sammelte neue Kräfte, indem er sich noch einmal seiner Liebe zu Country, Blues, Rock und all den anderen musikalischen Spielarten hingab. Und obwohl er das Album eigentlich selbst produzieren sollte, konnte er in letzter Minute am Telefon den legendären Weltmusik-Produzenten Ben Mandelson dafür gewinnen, alles stehen und liegen zu lassen und im Regieraum des Studios Platz zu nehmen. Justin Adams, Produzent von Tinariwen, gesellte sich für einige Stücke hinzu, und die Band begann, über etliche von Albert’s Lieblingsmelodien zu jammen.
Aus diesen Sessions entstand Re-Covers.

Tracks:
01.WHEN THE LEVEE BREAKS (Led Zeppelin)
02.MAN MACHINE (Kraftwerk
03.RAMBLIN’ MAN (Hank Williams)
04.IN A GADA DA VIDA (Iron Butterlfy)
05.LOVE WILL TEAR US APART (Joy Division)
06.HER EYES ARE A BLUE MILLION MILES (Captain Beefheart)
07.PESNYA O GIRAFFE (VLadimir Vissotzki)
08.ORGASMATRON (Motorhead)
09.THE WILD MOUNTAIN THEME (Francis McPerke)
10.TOCCATA (Paul Mauriat)
11.BLACK MAGIC WOMAN (Santana Version)
12.EXODUS (Bob Marley)
13.PLAY WITH FIRE (Rolling Stones)
14.PESNYA MERGENA (Alexei Baktrevitch Tchyagal)

2005
Re-Covers

Eigentlich sollten Yat-Kha im Oktober 2004 nach London reisen, um dort das neue Album aufzunehmen, das Albert im Frühjahr geschrieben hatte. Als er sich aber im August von einem Krankhausaufenthalt erholte, und mit all der Musik aus aller Herren Länder, die aus seinem brandneuen Lautsprechersystem schmetterte zu Hause lag, da beschloss er, statt seiner neuen Songs seine musikalische und spirituelle Reise auf Platte zu bringen. Sein neues Album sollte dokumentieren, wie ihn die Musik aus einer ziemlich entlegenen Gegend zu weltweitem Ansehen beförderte. Entlegen, ja, aber doch zentral genug, um die internationalen Strömungen der Musik in sich aufzunehmen, auch wenn die internationale Musik-Szene selbst kaum darauf vorbereitet war, die brummig klingenden Töne aus Tuva zu würdigen. Albert sammelte neue Kräfte, indem er sich noch einmal seiner Liebe zu Country, Blues, Rock und all den anderen musikalischen Spielarten hingab. Und obwohl er das Album eigentlich selbst produzieren sollte, konnte er in letzter Minute am Telefon den legendären Weltmusik-Produzenten Ben Mandelson dafür gewinnen, alles stehen und liegen zu lassen und im Regieraum des Studios Platz zu nehmen. Justin Adams, Produzent von Tinariwen, gesellte sich für einige Stücke hinzu, und die Band begann, über etliche von Albert’s Lieblingsmelodien zu jammen.
Aus diesen Sessions entstand Re-Covers.

Tracks:
01.WHEN THE LEVEE BREAKS (Led Zeppelin)
02.MAN MACHINE (Kraftwerk
03.RAMBLIN’ MAN (Hank Williams)
04.IN A GADA DA VIDA (Iron Butterlfy)
05.LOVE WILL TEAR US APART (Joy Division)
06.HER EYES ARE A BLUE MILLION MILES (Captain Beefheart)
07.PESNYA O GIRAFFE (VLadimir Vissotzki)
08.ORGASMATRON (Motorhead)
09.THE WILD MOUNTAIN THEME (Francis McPerke)
10.TOCCATA (Paul Mauriat)
11.BLACK MAGIC WOMAN (Santana Version)
12.EXODUS (Bob Marley)
13.PLAY WITH FIRE (Rolling Stones)
14.PESNYA MERGENA (Alexei Baktrevitch Tchyagal)

Textdatum: 2005-06-13  
Textrechte:
© Pläne-Records  
Ident-Code: 485/852/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.