Wille & The Bandits
Steal

Sie beziehen sich in ihrer Musik oftmals auf Bands der Siebziger Jahre, machen allerdings hochaktuelle Musik. Das britische Trio Wille & The Bandits kommt nun mit einem neuen Album auf Tour.

“Steal” haben sie ihre neue Veröffentlichung getauft. Erschienen ist es beim Label Jigsaw. “Steal” ist das vierte Studioalbum der Band, nach “New Breed” (2010), “Breakfree” (2012) und “Grow” (2014). Geändert haben sie an ihrem musikalischen Konzept nichts. Sie klangen einfach schon auf ihrem Debüt sehr gut und vor allem, sehr verwegen.

Der Sound von Wille & The Bandits ist verdammt lebendig, direkt, rauh und ungekünstelt. Wohl auch, weil das Album live im Studio aufgenommen wurde. Ihr Stilmix biedert sich nicht an, man muss sich deshalb etwas einhören. Allerdings stellte sich bei uns bereits nach kurzer Zeit die Überzeugung ein, dass es sich bei Wille & The Bandits um einen ungeschliffenen Diamanten handelt. Genau dieses Ungeschliffene ist das Besondere an dieser Band. Hoffentlich gelingt es ihnen, dies beizubehalten. Mögen die Marktstrategen noch so schreien.

Auffällig sind auch die guten Kompositionen, die die große Bandbreite an Einflüssen zeigen. Doch immer ist es deftiger Rock, manchmal mit etwas Blues- und Siebzigerfeeling, weit entfernt von Hardrock oder Metal, aber trotzdem schön hart und kernig. Aber gleichzeitig nicht rückwärtsgewandt. Uns begeistert auch die Kompromisslosigkeit der Band, ihre Weigerung, einen angepassteren Sound zu kreieren, um leichter ein größeres Publikum zu erreichen. Wir sind der Meinung, dass sich Qualität auf die Dauer von alleine durchsetzt. Somit stünde Wille & The Bandits eine rosige Zukunft bevor.

Die Daten ihrer gerade erst begonnenen Tour sind unten zu finden.




Orientierungshilfe

Steal

Sie beziehen sich in ihrer Musik oftmals auf Bands der Siebziger Jahre, machen allerdings hochaktuelle Musik. Das britische Trio Wille & The Bandits kommt nun mit einem neuen Album auf Tour.

“Steal” haben sie ihre neue Veröffentlichung getauft. Erschienen ist es beim Label Jigsaw. “Steal” ist das vierte Studioalbum der Band, nach “New Breed” (2010), “Breakfree” (2012) und “Grow” (2014). Geändert haben sie an ihrem musikalischen Konzept nichts. Sie klangen einfach schon auf ihrem Debüt sehr gut und vor allem, sehr verwegen.

Der Sound von Wille & The Bandits ist verdammt lebendig, direkt, rauh und ungekünstelt. Wohl auch, weil das Album live im Studio aufgenommen wurde. Ihr Stilmix biedert sich nicht an, man muss sich deshalb etwas einhören. Allerdings stellte sich bei uns bereits nach kurzer Zeit die Überzeugung ein, dass es sich bei Wille & The Bandits um einen ungeschliffenen Diamanten handelt. Genau dieses Ungeschliffene ist das Besondere an dieser Band. Hoffentlich gelingt es ihnen, dies beizubehalten. Mögen die Marktstrategen noch so schreien.

Auffällig sind auch die guten Kompositionen, die die große Bandbreite an Einflüssen zeigen. Doch immer ist es deftiger Rock, manchmal mit etwas Blues- und Siebzigerfeeling, weit entfernt von Hardrock oder Metal, aber trotzdem schön hart und kernig. Aber gleichzeitig nicht rückwärtsgewandt. Uns begeistert auch die Kompromisslosigkeit der Band, ihre Weigerung, einen angepassteren Sound zu kreieren, um leichter ein größeres Publikum zu erreichen. Wir sind der Meinung, dass sich Qualität auf die Dauer von alleine durchsetzt. Somit stünde Wille & The Bandits eine rosige Zukunft bevor.

Die Daten ihrer gerade erst begonnenen Tour sind unten zu finden.




Textdatum: 2017-05-04  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Artikelfoto/s: © Jigsaw
Label: Jigsaw
Vertrieb: Soulfood
Produzent: Dave Williams
Spieldauer: 42:44
Tracks: 9
Ident-Code: 11484/410/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.