Veronica Gonzales Band
Oceano

Die Stimme von Veronica Gonzales nimmt den Hörer unweigerlich gefangen. Vollkommen unangestrengt und ungekünstelt setzt sie ihre volltönende Stimme ein. Veronica Gonzales stammt aus Santiago de Chile. Zusammen mit ihrer Band und einigen Gastmusikern hat sie das vorliegende Album “Oceano”, das 15 Lieder in 10 verschiedenen Sprachen enthält, eingesungen und eingespielt. Die meisten Lieder stammen aus ihrer Feder, wobei hier der Einfluß aus der lateinamerikanischen Welt natürlich besonders groß ist.

In der Musik finden sich aber auch weitere Einflüsse, wie afrikanische oder südpazifische. Ebenso zwanglos, wie hier die mannigfaltigen Einflüsse eingearbeitet werden, werden verschiedene Stile kombiniert: Folklore, Jazz oder Obertongesang.

Veronica Gonzales` Lieder sind meist etwas verhalten und vorsichtig, doch durchaus temperamentvoll, wo es erforderlich ist. Die Musikerin verfügt über ein erstaunliches Einfühlungsvermögen für die unterschiedlichsten Musiktraditionen. Zum Beispiel interpretiert sie das traditionelle Maori-Lied “Kimua” derart überzeugend, dass man glaubt, eine Südseeband zu hören. Mit ihrer Band hat sie ein Ensemble aus sehr guten Musikern zur Seite.

Von dieser vielversprechenden Künstlerin wird man sicher noch häufig hören.

Tracks:
1 Magdalena
2 Menino Cantador
3 Berimbau
4 Bonny
5 La Banda
6 Coming Home
7 Violéta
8 Kimua
9 Océano
10 Kathá-Calá
11 Adágio para la Páz
12 Bossa Mío
13 Bahiana
14 En la Vida
15 Regalíto

2008
Oceano

Die Stimme von Veronica Gonzales nimmt den Hörer unweigerlich gefangen. Vollkommen unangestrengt und ungekünstelt setzt sie ihre volltönende Stimme ein. Veronica Gonzales stammt aus Santiago de Chile. Zusammen mit ihrer Band und einigen Gastmusikern hat sie das vorliegende Album “Oceano”, das 15 Lieder in 10 verschiedenen Sprachen enthält, eingesungen und eingespielt. Die meisten Lieder stammen aus ihrer Feder, wobei hier der Einfluß aus der lateinamerikanischen Welt natürlich besonders groß ist.

In der Musik finden sich aber auch weitere Einflüsse, wie afrikanische oder südpazifische. Ebenso zwanglos, wie hier die mannigfaltigen Einflüsse eingearbeitet werden, werden verschiedene Stile kombiniert: Folklore, Jazz oder Obertongesang.

Veronica Gonzales` Lieder sind meist etwas verhalten und vorsichtig, doch durchaus temperamentvoll, wo es erforderlich ist. Die Musikerin verfügt über ein erstaunliches Einfühlungsvermögen für die unterschiedlichsten Musiktraditionen. Zum Beispiel interpretiert sie das traditionelle Maori-Lied “Kimua” derart überzeugend, dass man glaubt, eine Südseeband zu hören. Mit ihrer Band hat sie ein Ensemble aus sehr guten Musikern zur Seite.

Von dieser vielversprechenden Künstlerin wird man sicher noch häufig hören.

Tracks:
1 Magdalena
2 Menino Cantador
3 Berimbau
4 Bonny
5 La Banda
6 Coming Home
7 Violéta
8 Kimua
9 Océano
10 Kathá-Calá
11 Adágio para la Páz
12 Bossa Mío
13 Bahiana
14 En la Vida
15 Regalíto

Textdatum: 2008-02-13  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Tracks: 15
Format: CD
Ident-Code: 1352/1232/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.