Unknown Skartist
Ungebeten Angeboten

Völlig ungebeten hat uns die Band Unknown Skartist aus Bielefeld ihr aktuelles Album vom August 2016 zur Rezension angeboten. Es trägt den passenden Titel “Ungebeten Angeboten”.

Ska ist beileibe nichts Neues. Seit einigen Jahrzehnten schon kommen immer wieder Bands zum Vorschein, die sich dieser unterhaltsamen Musikrichtung verschrieben haben. Mit mehr oder weniger großem Erfolg. Zuletzt war die Mestizo-Variante sehr erfolgreich.

Unknown Skartist stellt mit ihrem Album eine neue Ska-Variante zur Diskussion. Sie bringen Rock-Einflüsse ein und würzen ihren Sound mit Balkan-Gebläse. Dem u.a. mit zwei Frauen besetzten Nonett geht es in erster Linie um Spaß. So bemühen sie sich kein bisschen um einen möglichst authentischen Ska-Sound. Die Klischees sind ihnen egal, erlaubt ist, was Spaß macht. Wer als kühler Analytiker an “Ungebeten Angeboten” heran geht, wird wohl eher keine Freude damit haben. Aber wer den musikalischen Freigeistern von Unknown Skartist zu folgen vermag, wird mit ihrem verspielten Stilmix viel Vergnügen haben. Spielfreude, Einfallsreichtum und eine große Unbekümmertheit sind Markenzeichen der Combo.

Eine junge Truppe lehrt den Ska-Puristen das Fürchten und beweist wieder einmal, wie angenehm ein Album zu hören ist, das keine zu 100% perfekte Produktion aufweist. Ein sicheres Gespür für das richtige Maß und eine große Portion Musikalität genügen, um ein reizvolles Album hinzubekommen. Wann lernen es die “großen” Produzenten endlich, dass es wichtig ist, ein paar Ecken und Kanten übrig zu lassen?

“Ungebeten Angeboten” bietet den richtigen Sound um die letzten Schneeflocken wegzublasen. Humorlosen Zeitgenossen kann man nur raten: Finger weg! Ansonsten wünschen wir gute Unterhaltung! Das bunt und liebevoll gestaltete Booklet rundet den positiven Eindruck ab.




Orientierungshilfe

Ungebeten Angeboten

Völlig ungebeten hat uns die Band Unknown Skartist aus Bielefeld ihr aktuelles Album vom August 2016 zur Rezension angeboten. Es trägt den passenden Titel “Ungebeten Angeboten”.

Ska ist beileibe nichts Neues. Seit einigen Jahrzehnten schon kommen immer wieder Bands zum Vorschein, die sich dieser unterhaltsamen Musikrichtung verschrieben haben. Mit mehr oder weniger großem Erfolg. Zuletzt war die Mestizo-Variante sehr erfolgreich.

Unknown Skartist stellt mit ihrem Album eine neue Ska-Variante zur Diskussion. Sie bringen Rock-Einflüsse ein und würzen ihren Sound mit Balkan-Gebläse. Dem u.a. mit zwei Frauen besetzten Nonett geht es in erster Linie um Spaß. So bemühen sie sich kein bisschen um einen möglichst authentischen Ska-Sound. Die Klischees sind ihnen egal, erlaubt ist, was Spaß macht. Wer als kühler Analytiker an “Ungebeten Angeboten” heran geht, wird wohl eher keine Freude damit haben. Aber wer den musikalischen Freigeistern von Unknown Skartist zu folgen vermag, wird mit ihrem verspielten Stilmix viel Vergnügen haben. Spielfreude, Einfallsreichtum und eine große Unbekümmertheit sind Markenzeichen der Combo.

Eine junge Truppe lehrt den Ska-Puristen das Fürchten und beweist wieder einmal, wie angenehm ein Album zu hören ist, das keine zu 100% perfekte Produktion aufweist. Ein sicheres Gespür für das richtige Maß und eine große Portion Musikalität genügen, um ein reizvolles Album hinzubekommen. Wann lernen es die “großen” Produzenten endlich, dass es wichtig ist, ein paar Ecken und Kanten übrig zu lassen?

“Ungebeten Angeboten” bietet den richtigen Sound um die letzten Schneeflocken wegzublasen. Humorlosen Zeitgenossen kann man nur raten: Finger weg! Ansonsten wünschen wir gute Unterhaltung! Das bunt und liebevoll gestaltete Booklet rundet den positiven Eindruck ab.



Textdatum: 2017-01-26  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Artikelfoto/s: © P&E Photo
Produzent: Unknown Skartist
Spieldauer: 54:01
Tracks: 13
Ident-Code: 11042/960/1

ZUR WEBSEITE


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.