Toumani Diabaté
The Mandé Variations

Die Kora ist eines der reizvollsten Instrumente Afrikas, sowohl klanglich wie auch optisch. Es handelt sich bei der Kora um ein westafrikanisches Instrument, das einer Harfe nicht unähnlich ist und das über 21 Saiten verfügt. Die Tradition des Koraspiels ist mehr als 700 Jahre alt.

Toumani Diabaté wurde 1965 in Bamako, Mali, geboren und gilt heute unbestritten als einer der ganz großen Meister dieses Instruments. Mittlerweile wird er auf eine Stufe mit Künstlern, wie Glenn Gould und Mstitislav Rostropowitsch gestellt. In letzter Zeit hat er durch Kollaborationen mit Musikern unterschiedlichster Genren (wie u.a. auf Björks letzter CD “Volta”) seine stilistische Vielseitigkeit unter Beweis gestellt.

“The Mandé Variations” ist ein Album, auf dem Toumani Diabaté nur alleine mit der Kora zu hören ist. Ohne technische Tricks, wie Overdubs oder Samples, lässt er einen Klangkosmos entstehen. Mühelos verwebt er Bass, Rhythmus und Melodie. Leichtfüßig und fließend perlen die Stücke dahin. Die Musik wirkt etwas zurückgenommen, manchmal geradezu nachdenklich. Doch setzt er mit rhythmischen Passagen bzw. Kompositionen auch deutliche Akzente. Immer wieder erstaunt die enorme Ausdrucksvielfalt.

Toumani Diabaté hat hier ein äußerst reizvolles und durch und durch ausgereiftes Album eingespielt.

Tracks:
1. Si naani
2. Elyne Road
3. Ali Farka Toure
4. Kaounding Cissoko
5. Ismael Drame
6. Djourou Kara Nany
7. El Nabiyouna
8. Cantelowes

Orientierungshilfe

The Mandé Variations

Die Kora ist eines der reizvollsten Instrumente Afrikas, sowohl klanglich wie auch optisch. Es handelt sich bei der Kora um ein westafrikanisches Instrument, das einer Harfe nicht unähnlich ist und das über 21 Saiten verfügt. Die Tradition des Koraspiels ist mehr als 700 Jahre alt.

Toumani Diabaté wurde 1965 in Bamako, Mali, geboren und gilt heute unbestritten als einer der ganz großen Meister dieses Instruments. Mittlerweile wird er auf eine Stufe mit Künstlern, wie Glenn Gould und Mstitislav Rostropowitsch gestellt. In letzter Zeit hat er durch Kollaborationen mit Musikern unterschiedlichster Genren (wie u.a. auf Björks letzter CD “Volta”) seine stilistische Vielseitigkeit unter Beweis gestellt.

“The Mandé Variations” ist ein Album, auf dem Toumani Diabaté nur alleine mit der Kora zu hören ist. Ohne technische Tricks, wie Overdubs oder Samples, lässt er einen Klangkosmos entstehen. Mühelos verwebt er Bass, Rhythmus und Melodie. Leichtfüßig und fließend perlen die Stücke dahin. Die Musik wirkt etwas zurückgenommen, manchmal geradezu nachdenklich. Doch setzt er mit rhythmischen Passagen bzw. Kompositionen auch deutliche Akzente. Immer wieder erstaunt die enorme Ausdrucksvielfalt.

Toumani Diabaté hat hier ein äußerst reizvolles und durch und durch ausgereiftes Album eingespielt.

Tracks:
1. Si naani
2. Elyne Road
3. Ali Farka Toure
4. Kaounding Cissoko
5. Ismael Drame
6. Djourou Kara Nany
7. El Nabiyouna
8. Cantelowes

Text date: 2008-04-05  
Text: © Global Music Magazine  
Distributor: Indigo Musikproduktion + Vertrieb
Tracks: 8
Format: CD
Ident-Code: 1484/817/1



Related albums:


Matthieu Chedid (-M-), Toumani Diabate, Sidiki Diabate: Lamomali


Toumani Diabates Symmetric Orchestra: Boulevard de l'Independance

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.