Timo Rautiainen ja Trio Niskalaukaus
Lauluja Suomesta

Wir haben es 2006 gar nicht glauben mögen, als Timo Rautiainen & Trio Niskalaukaus das Ende ihrer Zusammenarbeit verkündeten. Nach nur vier Alben sollte Schluss sein.

Das finnische Jubiläumsjahr war offensichtlich der Grund, dass sich Timo Rautiainen & Trio Niskalaukaus noch einmal ins Studio begaben, um ihr neues Werk “Lauluja Suomesta” (zu deutsch: “Lieder aus Finnland”) einzuspielen. Zum Entzücken ihrer zahlreichen Fans.

Wer den Sound der Combo noch nicht kennt, sollte hier unbedingt reinhören. Zwar bieten Timo Rautiainen & Trio Niskalaukaus typisch finnischen Metal, aber ihre spezielle Note sind die Kombination aus fetten, superharten Riffs und ihrem speziellen Reichtum an Melodien. Metal mit Ohrwurmqualitäten, jedoch ohne mainstreamig zu sein. Das bekommen die Finnen bestens hin.

Einer der Höhepunkte des Album ist “Suomi sata vuotta” (deutsch: “100 Jahre Finnland”). Obwohl der Titel nicht besonders hervorsticht, “Lauluja Suomesta” ist durchgängig gut, schleicht sich der Refrain von “Suomi sata vuotta” dermaßen ungeniert ins Ohr, um dort hartnäckig zu verharren.

Timo Rautiainen ja Trio Niskalaukaus (deutsch:. Timo Rautiainen und Trio Genickschuß) haben sich 1996 in Jyväskylä vermählt. Neben ihren bisherigen vier Studioalben (1999: “Lopunajan merkit”, 2000: “Itku pitkästä ilosta”, 2002: “Rajaportti” und 2004: “Kylmä tila”), haben sie zwei Alben in deutscher Sprache aufgenommen (2001: “In frostigen Tälern” und 2004: “Hartes Land”), ohne allerdings neue Stücke dafür zu schreiben.

“Lauluja Suomesta” ist also ihr fünftes Album in finnischer Sprache. Im Vergleich zu ihren bisherigen Alben ist keinerlei Unterschied zu hören. Noch immer überzeugen sie mit ihrem harten geradlinigen Sound, der von drei Gitarren, Bass und Schlagzeug erzeugt wird. Wir hoffen inständig, dass der Erfolg, der sich für ihre neue Scheibe sicher einstellen wird, Timo Rautiainen & Trio Niskalaukaus dazu bringen wird, weiter zu machen. “Lauluja Suomesta” zeigt die Band kraftvoll wie am ersten Tag.




Orientierungshilfe

Lauluja Suomesta

Wir haben es 2006 gar nicht glauben mögen, als Timo Rautiainen & Trio Niskalaukaus das Ende ihrer Zusammenarbeit verkündeten. Nach nur vier Alben sollte Schluss sein.

Das finnische Jubiläumsjahr war offensichtlich der Grund, dass sich Timo Rautiainen & Trio Niskalaukaus noch einmal ins Studio begaben, um ihr neues Werk “Lauluja Suomesta” (zu deutsch: “Lieder aus Finnland”) einzuspielen. Zum Entzücken ihrer zahlreichen Fans.

Wer den Sound der Combo noch nicht kennt, sollte hier unbedingt reinhören. Zwar bieten Timo Rautiainen & Trio Niskalaukaus typisch finnischen Metal, aber ihre spezielle Note sind die Kombination aus fetten, superharten Riffs und ihrem speziellen Reichtum an Melodien. Metal mit Ohrwurmqualitäten, jedoch ohne mainstreamig zu sein. Das bekommen die Finnen bestens hin.

Einer der Höhepunkte des Album ist “Suomi sata vuotta” (deutsch: “100 Jahre Finnland”). Obwohl der Titel nicht besonders hervorsticht, “Lauluja Suomesta” ist durchgängig gut, schleicht sich der Refrain von “Suomi sata vuotta” dermaßen ungeniert ins Ohr, um dort hartnäckig zu verharren.

Timo Rautiainen ja Trio Niskalaukaus (deutsch:. Timo Rautiainen und Trio Genickschuß) haben sich 1996 in Jyväskylä vermählt. Neben ihren bisherigen vier Studioalben (1999: “Lopunajan merkit”, 2000: “Itku pitkästä ilosta”, 2002: “Rajaportti” und 2004: “Kylmä tila”), haben sie zwei Alben in deutscher Sprache aufgenommen (2001: “In frostigen Tälern” und 2004: “Hartes Land”), ohne allerdings neue Stücke dafür zu schreiben.

“Lauluja Suomesta” ist also ihr fünftes Album in finnischer Sprache. Im Vergleich zu ihren bisherigen Alben ist keinerlei Unterschied zu hören. Noch immer überzeugen sie mit ihrem harten geradlinigen Sound, der von drei Gitarren, Bass und Schlagzeug erzeugt wird. Wir hoffen inständig, dass der Erfolg, der sich für ihre neue Scheibe sicher einstellen wird, Timo Rautiainen & Trio Niskalaukaus dazu bringen wird, weiter zu machen. “Lauluja Suomesta” zeigt die Band kraftvoll wie am ersten Tag.




Textdatum: 2017-11-03  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Artikelfoto/s: © Sakara Records
Label: Sakara Records
EAN: 886446716138
Spieldauer: 00:40:35
Tracks: 11
Ident-Code: 12261/278/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.