The Keith Reid Project
The Common Thread

Eine ganze Garde erstklassiger Songschreiber gibt sich bei “The Keith Reid Project” die Ehre, allesamt Herren fortgeschrittenen Alters. Ihren Titeln auf “The Common Thread” ist gemeinsam, dass ihnen Texte von Keith Reid zugrunde liegen.

Keith Reid gründete 1967 zusammen mit Gary Brooker, Ray Royer, David Knights, Bobby Harrison und Matthew Fisher die britische Band Procol Harum. Eine Band, die mit Hits, wie “A Whiter Shade Of Pale”, “A Salty Dog” oder “I Know If I’d Been Wiser”, Weltruhm erlangte.

Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen (besonders negativ fällt “You’re the voice” auf), belegen die Stücke des Keith-Reid-Samplers die glänzenden Songschreiberqualitäten der zum Projekt beitragenden Komponisten. Es finden sich Stücke aus vielen Bereichen, wie Rock, Blues, Folk, Country und Soul. Dennoch erscheint das Album nicht als beliebige Zusammenstellung, die einzelnen Stücke wirken zusammengehörig (mit Ausnahme des bereits erwähnten Negativbeispiels).

Ein paar Namen der am “Keith Reid Project” beteiligten Komponisten und Sänger: John Waite (Bad English), Chris Thompson (u.a. Manfred Mann’s Earth Band), Southside Johnny (u.a. Gitarrist und Sänger in Bruce Springsteen’s Band), Michael Saxell (Komponist für Bachman Turner Overdrive und The Hooters) oder Bernie Shanahan (schrieb u.a. für Alice Cooper, Cher und Mike Bolton).

Zu den besseren Stücken des Samplers gehört zum Beispiel auch “The only monkey” von Chaz Jankel, mit einem sehr bemerkenswerten Text aus Keith Reids Feder: “The human is a monkey with a deceased brain”.

Tracks:
1. In God’s Shadow 05: 29
2. You’re The Voice 04: 26
3. The Heartbreak House 03: 18
4. A Common Thread 04: 01
5. Potters Field 04: 07
6. Gold Fever 03: 43
7. Venus Exploding 03: 39
8. The Only Monkey 03: 24
9. It Might Be Your Heart 04: 16
10. Silver Town 04: 04
11. Ninety-Nine Degrees In The Shade 03: 23
12. Too Close To Call 03: 22
13. Play Right About Now 04: 37

Orientierungshilfe

The Common Thread

Eine ganze Garde erstklassiger Songschreiber gibt sich bei “The Keith Reid Project” die Ehre, allesamt Herren fortgeschrittenen Alters. Ihren Titeln auf “The Common Thread” ist gemeinsam, dass ihnen Texte von Keith Reid zugrunde liegen.

Keith Reid gründete 1967 zusammen mit Gary Brooker, Ray Royer, David Knights, Bobby Harrison und Matthew Fisher die britische Band Procol Harum. Eine Band, die mit Hits, wie “A Whiter Shade Of Pale”, “A Salty Dog” oder “I Know If I’d Been Wiser”, Weltruhm erlangte.

Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen (besonders negativ fällt “You’re the voice” auf), belegen die Stücke des Keith-Reid-Samplers die glänzenden Songschreiberqualitäten der zum Projekt beitragenden Komponisten. Es finden sich Stücke aus vielen Bereichen, wie Rock, Blues, Folk, Country und Soul. Dennoch erscheint das Album nicht als beliebige Zusammenstellung, die einzelnen Stücke wirken zusammengehörig (mit Ausnahme des bereits erwähnten Negativbeispiels).

Ein paar Namen der am “Keith Reid Project” beteiligten Komponisten und Sänger: John Waite (Bad English), Chris Thompson (u.a. Manfred Mann’s Earth Band), Southside Johnny (u.a. Gitarrist und Sänger in Bruce Springsteen’s Band), Michael Saxell (Komponist für Bachman Turner Overdrive und The Hooters) oder Bernie Shanahan (schrieb u.a. für Alice Cooper, Cher und Mike Bolton).

Zu den besseren Stücken des Samplers gehört zum Beispiel auch “The only monkey” von Chaz Jankel, mit einem sehr bemerkenswerten Text aus Keith Reids Feder: “The human is a monkey with a deceased brain”.

Tracks:
1. In God’s Shadow 05: 29
2. You’re The Voice 04: 26
3. The Heartbreak House 03: 18
4. A Common Thread 04: 01
5. Potters Field 04: 07
6. Gold Fever 03: 43
7. Venus Exploding 03: 39
8. The Only Monkey 03: 24
9. It Might Be Your Heart 04: 16
10. Silver Town 04: 04
11. Ninety-Nine Degrees In The Shade 03: 23
12. Too Close To Call 03: 22
13. Play Right About Now 04: 37

Textdatum: 2008-09-13  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Vertrieb: Soulfood Music Distribution
Tracks: 13
Format: CD
Ident-Code: 1887/1196/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.