Terje Isungset
Ice Concerts

Die CD dokumentiert eine ungewöhnliche Konzertreihe durch Norwegen, Spitzbergen und Japan. Sie enthält Mitschnitte von 29 Eiskonzerten, die im Zeitraum von Januar bis März 2007 stattfanden. Terje Isungset kann wahrlich als Percussion-Avantgardist bezeichnet werden, der mit frostiger “Ambient-Music” ein völlig neues Genre geschaffen hat.

Seine Instrumente, Trompeten, Harfen und vor allem Percussion, werden aus dem Wasser an den jeweiligen Spielorten geformt und haben somit nur eine begrenzte Lebensdauer. Unvorstellbar, welch interessantes Klangspektrum damit möglich ist. Musikalisch bewegt sich das Gebotene zwischen Schamanenklängen à la Mari Boine und experimentiellen Ambient-Sounds. Vollkommen verzichtet wird auf den Einsatz elektronischer Instrumente.

Das Ensemble lässt atmosphärische Klangwelten entstehen, die den Hörer in eine Eishöhle versetzen. Die wundervoll aufgemachte CD mit Eis-Optik und einem richtigen Wassertropfen vervollständigt den perfekten eisigen Auftritt:

Garantiert nichts für Warmduscher!

Tracks:
1. Dolosaigi :
2. Fola, Fola Blakken :
3. Contemplation :
4. Ser Deg :
5. Inuit :
6. Horizon :
7. The Other Side :
8. Silucian Town :
9. Ice Talks :
10. Cahcelottas :
11. Vond Dag :
12. Duottarjogas :
13. Silent Coldness :
14. Ice Memories 2007 :

Orientierungshilfe

Ice Concerts

Die CD dokumentiert eine ungewöhnliche Konzertreihe durch Norwegen, Spitzbergen und Japan. Sie enthält Mitschnitte von 29 Eiskonzerten, die im Zeitraum von Januar bis März 2007 stattfanden. Terje Isungset kann wahrlich als Percussion-Avantgardist bezeichnet werden, der mit frostiger “Ambient-Music” ein völlig neues Genre geschaffen hat.

Seine Instrumente, Trompeten, Harfen und vor allem Percussion, werden aus dem Wasser an den jeweiligen Spielorten geformt und haben somit nur eine begrenzte Lebensdauer. Unvorstellbar, welch interessantes Klangspektrum damit möglich ist. Musikalisch bewegt sich das Gebotene zwischen Schamanenklängen à la Mari Boine und experimentiellen Ambient-Sounds. Vollkommen verzichtet wird auf den Einsatz elektronischer Instrumente.

Das Ensemble lässt atmosphärische Klangwelten entstehen, die den Hörer in eine Eishöhle versetzen. Die wundervoll aufgemachte CD mit Eis-Optik und einem richtigen Wassertropfen vervollständigt den perfekten eisigen Auftritt:

Garantiert nichts für Warmduscher!

Tracks:
1. Dolosaigi :
2. Fola, Fola Blakken :
3. Contemplation :
4. Ser Deg :
5. Inuit :
6. Horizon :
7. The Other Side :
8. Silucian Town :
9. Ice Talks :
10. Cahcelottas :
11. Vond Dag :
12. Duottarjogas :
13. Silent Coldness :
14. Ice Memories 2007 :

Textdatum: 2008-04-29  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Vertrieb: Galileo Music Communication
Tracks: 14
Format: CD
Ident-Code: 1518/776/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.