Taraf de Haïdouks
Of Lovers, Gamblers and Parachute Skirts

Feurige und leidenschaftliche Gypsy-Musik von Taraf de Haïdouks, “the best Gypsy band in the world”, wie der britische Guardian schreibt, auf ihrem neuesten Album “Of Lovers, Gamblers and Parachute Skirts”, das zum 25. Bandjubiläum erschienen ist. Das Album ist nach einer acht Jahre währenden Veröffentlichungspause erschienen und soll alte Musikstile wiederaufleben lassen: rumänische Balladen, Gypsy-Liebeslieder sowie Tänze.

Taraf de Haïdouks wurde 1990 im rumänischen Dorf Clejani gegründet, wo die Musiker auch heute noch leben. Vor Gründung der Band spielten sie in unterschiedlichen Konstellationen bei Hochzeiten, Taufen usw. und haben sich und ihre Musik durch die Vermischung alter und neuer Elemente immer wieder neu definiert.

Seit Bandgründung fanden fremde Instrumente wie Akkordeons ihren Platz neben den Violinen und dem Cymbalum und das Repertoire der Lautari, der traditionellen Roma-Musiker, fand Einzug. Dazu kamen im Laufe der Jahre weitere Einflüsse, wie türkische Melodien und Rhythmen und später der Einfluss des Manele, der rumänischen Popmusik von heute. Die Harmonien und Songstrukturen wurden über die Jahre hinweg komplexer, das Spiel virtuoser und die Balance zwischen gesungenen und Instrumentalstücken verschob sich immer weiter in letztere Richtung.

Taraf de Haïdouks’ Musik ist auch auf dem neuen Album voller Temperament. Manche Stücke kommen richtig stürmisch daher, allerdings wird dennoch immer mit beeindruckender Perfektion musiziert. Trotz großer Perfektion, ist die Musik keineswegs von der technischen Virtuosität geprägt, im Vordergrund steht der Ausdruck. Technische Versiertheit als Mittel zum Zweck. In diesem Geburtstagsalbum haben die Musiker von Taraf de Haïdouks als Hommage an frühere Generationen viele Elemente miteinander verwoben. So ist das Album nicht nur ein Zeuignis des augenblicklichen musikalischen Ausdrucks, sondern auch ein Rückblick auf die Entwicklung.

“Of Lovers, Gamblers and Parachute Skirts” ist ein sehr facettenreiches Album, dessen Konstante die Gypsy-Musik Rumäniens darstellt. Insgesamt ein wunderbares Album mit Temperament und hohem Tempo. Die passende Produktion des Albums wurde von Stéphane Karo und Vincent Kenis bewerkstelligt.

Orientierungshilfe

Of Lovers, Gamblers and Parachute Skirts

Feurige und leidenschaftliche Gypsy-Musik von Taraf de Haïdouks, “the best Gypsy band in the world”, wie der britische Guardian schreibt, auf ihrem neuesten Album “Of Lovers, Gamblers and Parachute Skirts”, das zum 25. Bandjubiläum erschienen ist. Das Album ist nach einer acht Jahre währenden Veröffentlichungspause erschienen und soll alte Musikstile wiederaufleben lassen: rumänische Balladen, Gypsy-Liebeslieder sowie Tänze.

Taraf de Haïdouks wurde 1990 im rumänischen Dorf Clejani gegründet, wo die Musiker auch heute noch leben. Vor Gründung der Band spielten sie in unterschiedlichen Konstellationen bei Hochzeiten, Taufen usw. und haben sich und ihre Musik durch die Vermischung alter und neuer Elemente immer wieder neu definiert.

Seit Bandgründung fanden fremde Instrumente wie Akkordeons ihren Platz neben den Violinen und dem Cymbalum und das Repertoire der Lautari, der traditionellen Roma-Musiker, fand Einzug. Dazu kamen im Laufe der Jahre weitere Einflüsse, wie türkische Melodien und Rhythmen und später der Einfluss des Manele, der rumänischen Popmusik von heute. Die Harmonien und Songstrukturen wurden über die Jahre hinweg komplexer, das Spiel virtuoser und die Balance zwischen gesungenen und Instrumentalstücken verschob sich immer weiter in letztere Richtung.

Taraf de Haïdouks’ Musik ist auch auf dem neuen Album voller Temperament. Manche Stücke kommen richtig stürmisch daher, allerdings wird dennoch immer mit beeindruckender Perfektion musiziert. Trotz großer Perfektion, ist die Musik keineswegs von der technischen Virtuosität geprägt, im Vordergrund steht der Ausdruck. Technische Versiertheit als Mittel zum Zweck. In diesem Geburtstagsalbum haben die Musiker von Taraf de Haïdouks als Hommage an frühere Generationen viele Elemente miteinander verwoben. So ist das Album nicht nur ein Zeuignis des augenblicklichen musikalischen Ausdrucks, sondern auch ein Rückblick auf die Entwicklung.

“Of Lovers, Gamblers and Parachute Skirts” ist ein sehr facettenreiches Album, dessen Konstante die Gypsy-Musik Rumäniens darstellt. Insgesamt ein wunderbares Album mit Temperament und hohem Tempo. Die passende Produktion des Albums wurde von Stéphane Karo und Vincent Kenis bewerkstelligt.

Textdatum: 2015-06-02  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Ident-Code: 8942/1108/1


Orientierungshilfe

Alben


Maskarada

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.