Taraf de Haïdouks
Maskarada

Erstes Studioalbum seit neun Jahren: Das Balkan-Orchester romanisiert Klassiker

„Maskarada” nennt sich die erste Veröffentlichung der weltweit führenden Balkan- und Gypsyband seit ihrem viel gepriesenen Live-Album „Band Of Gypsies”. Das neue Album verbindet den typischen Sound der Taraf de Haïdouks mit klassischen Kompositionen. Im 20. Jahrhundert ließen sich viele Komponisten von Volksmusik inspirieren, gerade die Musik der Sinti und Roma schien vielen geeignet, eine exotische Vision vom Orient zu kreieren. Die Taraf de Haïdouks drehen den Spieß jetzt um, indem sie Werke von u. a. Aram Khachaturian, Béla Bartók, Manuel de Falla, Isaac Albéniz und Albert Ketèlbey im wahrsten Sinne romanisiert haben. Die verschiedensten Genres werden dabei gestreift, bis die Band wieder bei dem landet, für das sie seit Beginn der 90er-Jahre geliebt und geschätzt wird: ein authentischer, mitreißender Gypsy-Sound.
Mit der Sängerin und Zimbalspielerin Virginica Dumitru ist übrigens das erste Mal eine Frau Gast im rumänischen Männerensemble.

Tracks:
1. Ostinato &Romanian Dance 4:19
2. Lezghinka 2:35
3. Danza Ritual Del Fuego 3:17
4. Waltz From Masquerade 3:36
5. In A Persian Market 6:07
6. De Cind Ma Aflat Multimea 2:47
7. Romanian Folk Dances 7:34
8. The Missing Dance 1:13
9. Asturias 5:27
10. Parca Eu Te-Am Vazut 4:42
11. Hora Moldovenesca 3:41
12. Les Portes De La Nuit 4:42
13. Parlapapup 4:18
14. Suita Maskarada 5:35

Orientierungshilfe

Maskarada

Erstes Studioalbum seit neun Jahren: Das Balkan-Orchester romanisiert Klassiker

„Maskarada” nennt sich die erste Veröffentlichung der weltweit führenden Balkan- und Gypsyband seit ihrem viel gepriesenen Live-Album „Band Of Gypsies”. Das neue Album verbindet den typischen Sound der Taraf de Haïdouks mit klassischen Kompositionen. Im 20. Jahrhundert ließen sich viele Komponisten von Volksmusik inspirieren, gerade die Musik der Sinti und Roma schien vielen geeignet, eine exotische Vision vom Orient zu kreieren. Die Taraf de Haïdouks drehen den Spieß jetzt um, indem sie Werke von u. a. Aram Khachaturian, Béla Bartók, Manuel de Falla, Isaac Albéniz und Albert Ketèlbey im wahrsten Sinne romanisiert haben. Die verschiedensten Genres werden dabei gestreift, bis die Band wieder bei dem landet, für das sie seit Beginn der 90er-Jahre geliebt und geschätzt wird: ein authentischer, mitreißender Gypsy-Sound.
Mit der Sängerin und Zimbalspielerin Virginica Dumitru ist übrigens das erste Mal eine Frau Gast im rumänischen Männerensemble.

Tracks:
1. Ostinato &Romanian Dance 4:19
2. Lezghinka 2:35
3. Danza Ritual Del Fuego 3:17
4. Waltz From Masquerade 3:36
5. In A Persian Market 6:07
6. De Cind Ma Aflat Multimea 2:47
7. Romanian Folk Dances 7:34
8. The Missing Dance 1:13
9. Asturias 5:27
10. Parca Eu Te-Am Vazut 4:42
11. Hora Moldovenesca 3:41
12. Les Portes De La Nuit 4:42
13. Parlapapup 4:18
14. Suita Maskarada 5:35

Textdatum: 2007-07-14  
Textrechte:
© Indigo / Crammed  
Vertrieb: Indigo
Ident-Code: 272/965/1


Orientierungshilfe

Alben


Of Lovers, Gamblers and Parachute Skirts

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.