Tango Siempre
Only Human

Englands bekannteste Tangoband Tango Siempre steht in der Tradition des Nuevo Tango, den der geniale Astor Piazzolla kreierte. Doch belässt es Tango Siempre nicht einfach bei einer Kopie, sondern hinterlässt deutliche eigene Spuren. Der Nuevo Tango ist mittlerweile zu einer “Weltmusik” geworden und so verwundert es nicht, dass der Bandoneonpart auf “Only Human” von dem in Dänemark lebenden Italiener Paolo Russo interpretiert wird. Nach den Gastspiel von Gilad Atzmon und Steve Arguelles auf der Vorgänger-CD “Tangents” hat Tango Siempre mit Paolo Russo wieder einen international renommierten Musiker inst Boot geholt, der mit der Band auch die nächsten Konzerte spielen wird.

Seit Gründung der Band war es ihr Ziel, zeitgenössischen Tango zu interpretieren, nicht museal, sondern ihn in seinen unterschiedlichen Facetten mit rhythmischen Variationen, melodischen Spielereien und emotionaler Tiefe zu präsentieren. Dieses Bestreben spiegelt die CD wider. Lyrische, sogar wehmütige Passagen wechseln sich mit gelegentlich Temperamentsausbrüchen ab. Die Musik wird begleitet abwechselnd von elektronischen Rhythmussounds und echtem Schlagzeug. Inspirieren lässt sich die Band dabei von der Experimentier- und Improvisierfreude Piazzollas. Trotz aller Authentizität ist es typisch englischer Tango, bei dem neben der Tragödie auch Comedy Einzug hält. Tango Siempre beweisen mit “Only Human”, dass sie zu den führenden Tangobands nicht nur Englands, sondern Europas zählen.

Tracks:
1. Introduction
2. A Matter of Life and Death
3. Belo Horizonte
4. Straw Dogs
5. Il Segreto
6. The Word Tango
7. Milonga Polirr#tmica
8. Dance of Death
9. Only Human
10. Chango
11. Triphop & Fugue
12. It was me

Orientierungshilfe

Only Human

Englands bekannteste Tangoband Tango Siempre steht in der Tradition des Nuevo Tango, den der geniale Astor Piazzolla kreierte. Doch belässt es Tango Siempre nicht einfach bei einer Kopie, sondern hinterlässt deutliche eigene Spuren. Der Nuevo Tango ist mittlerweile zu einer “Weltmusik” geworden und so verwundert es nicht, dass der Bandoneonpart auf “Only Human” von dem in Dänemark lebenden Italiener Paolo Russo interpretiert wird. Nach den Gastspiel von Gilad Atzmon und Steve Arguelles auf der Vorgänger-CD “Tangents” hat Tango Siempre mit Paolo Russo wieder einen international renommierten Musiker inst Boot geholt, der mit der Band auch die nächsten Konzerte spielen wird.

Seit Gründung der Band war es ihr Ziel, zeitgenössischen Tango zu interpretieren, nicht museal, sondern ihn in seinen unterschiedlichen Facetten mit rhythmischen Variationen, melodischen Spielereien und emotionaler Tiefe zu präsentieren. Dieses Bestreben spiegelt die CD wider. Lyrische, sogar wehmütige Passagen wechseln sich mit gelegentlich Temperamentsausbrüchen ab. Die Musik wird begleitet abwechselnd von elektronischen Rhythmussounds und echtem Schlagzeug. Inspirieren lässt sich die Band dabei von der Experimentier- und Improvisierfreude Piazzollas. Trotz aller Authentizität ist es typisch englischer Tango, bei dem neben der Tragödie auch Comedy Einzug hält. Tango Siempre beweisen mit “Only Human”, dass sie zu den führenden Tangobands nicht nur Englands, sondern Europas zählen.

Tracks:
1. Introduction
2. A Matter of Life and Death
3. Belo Horizonte
4. Straw Dogs
5. Il Segreto
6. The Word Tango
7. Milonga Polirr#tmica
8. Dance of Death
9. Only Human
10. Chango
11. Triphop & Fugue
12. It was me

Textdatum: 2008-12-20  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Vertrieb: Galileo MC
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 2111/1320/1


Weitere Artikel

2009-12-09 TOURNEE
Tango Siempre
2009-10-10 TOURNEE
Tango Siempre

Orientierungshilfe

Alben

2007
Tangents

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.