Tangeri Cafe Orchestra
Tingitana

Tanger ist eine marokkanische Küstenstadt mit knapp 700.000 Einwohnern im Norden des Landes. Von dort stammt das Tangeri Cafe Orchestra mit seinem Leiter Jamal Quassini.
Traditionelle Rhythmen und Melodien entwickelt das Ensemble zu einem einzigartigen Stilmix aus arabischen und spanischen Elementen. Die über lange Zeit währende Vermengung der arabischen und spanischen Kulturkreise hat sich nicht nur in der Architektur, wie zum Beispiel der Alhambra, sondern auch in einer Musik manifestiert, wie sie das Tangeri Cafe Orchestra spielt.

Der Name des Ensembles stammt von einem in den 70er Jahren bestehenden Cafe im Zentrum von Tanger. Auf der CD sind neben den acht festen Mitgliedern zahlreiche Gäste zu hören. Zusammen lassen sie uns eine Musik erleben, die mühelos von einer Kultur zur anderen wechselt. Beim Hören von Tingitana kann man sich gut vorstellen, in einem Cafe in Tanger zu sitzen. Diese marokkanisch-spanische Mischung hat es in sich. Unbedingt anhören!

Tracks:
1. Rhizlane
2. Zin
3. El Mirador De Mershan
4. Taratin
5. Maulana
6. Paseo Por El Al Bayzin
7. Sin Fronteras
8. Nakhal
9. Al Hambra
10. Ya Maouja Ghanni

2007
Tingitana

Tanger ist eine marokkanische Küstenstadt mit knapp 700.000 Einwohnern im Norden des Landes. Von dort stammt das Tangeri Cafe Orchestra mit seinem Leiter Jamal Quassini.
Traditionelle Rhythmen und Melodien entwickelt das Ensemble zu einem einzigartigen Stilmix aus arabischen und spanischen Elementen. Die über lange Zeit währende Vermengung der arabischen und spanischen Kulturkreise hat sich nicht nur in der Architektur, wie zum Beispiel der Alhambra, sondern auch in einer Musik manifestiert, wie sie das Tangeri Cafe Orchestra spielt.

Der Name des Ensembles stammt von einem in den 70er Jahren bestehenden Cafe im Zentrum von Tanger. Auf der CD sind neben den acht festen Mitgliedern zahlreiche Gäste zu hören. Zusammen lassen sie uns eine Musik erleben, die mühelos von einer Kultur zur anderen wechselt. Beim Hören von Tingitana kann man sich gut vorstellen, in einem Cafe in Tanger zu sitzen. Diese marokkanisch-spanische Mischung hat es in sich. Unbedingt anhören!

Tracks:
1. Rhizlane
2. Zin
3. El Mirador De Mershan
4. Taratin
5. Maulana
6. Paseo Por El Al Bayzin
7. Sin Fronteras
8. Nakhal
9. Al Hambra
10. Ya Maouja Ghanni

Textdatum: 2007-06-22  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Vertrieb: Broken Silence
Ident-Code: 805/728/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.