Suthukazi Arosi
Ubuntu

Suthukazi wurde in Cala, Transkei (Eastern Cape) geboren und begann schon in jungen Jahren die Faszination der Musik zu entdecken.. Sie studierte Ballet und Modern Jazz in Cape Town bevor sie nach Johannesburg ging um sich ganz auf ihre Gesangskarriere zu konzentrieren. Suthukazi Arosi gilt heute als eine der führenden Künstlerinnen Süd- Afrika´s und ist auch als Schauspielerin in zahlreichen Süd Afrikanischen TV Produktionen zu sehen.

Suthulazi´s erstes Album, “Oshakati” wurde zusammen mit Cheek to Cheek aufgenommen. Nach der Veröffentlichung folgte eine ausgedehnte lokale und internationale Tour nach Sambia, Simbabwe, USA, England, Deutschland, Frankreich, Portugal, Schweiz, Singapur, Japan und die Vereinte Arabische Emirate. Die Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern und Musikern aus der Afrikanischen Szene wie z. B. Chicco Twala, Caiphus Semenya, Letta Mbulu, Hugh Masekela, Jonas Gwangwa und Miriam Makeba unterstreicht die Vielseitigkeit ihres Könnens. Während Ihrer Japan Tournee mit Laduma für das World Indigenous Music Festival, gewann Sutukazi den FNB Vita Award mit der Aufführung “The Game” und zusätzlich den begehrten SAMA Award. Suthukazi Arosi war die erste weibliche Süd Afrikanische Künstlerin, die den Kora Award 1997 erhielt.

Suthukazi zieht ihre Inspiration aus den unterschiedlichen Facetten ihres Lebens. “Es ist die Musik der Menschen, die mich fasziniert, denn Sie haben den größten Einfluss auf mich.” Ihre neueste Produktion “Ubuntu” handelt von vielen Dingen – über den Kampf in Süd Afrika und der Heilungsprozess der vielen Wunden, die über die Jahre dem Volk hinzugefügt wurden. Die musikalische Bandbreite Ihrer Songs sind in der Tradition der Süd Afrikanischen Musik verwurzelt und lässt aber immer wieder Ausflüge in europäische Klangmuster zu. Beeindruckend sind immer wieder die ausdrucksvollen Vocal-Passagen. Suthukazi sagt über ihr aktuelles Album “…es erzählt von der Erfahrung des Lebens, das was sie in Süd Afrika durchgemacht haben und was aus ihnen geworden ist. Es ist eine Musik für die Menschen Süd Afrikas, denn Sie haben einen direkten Bezug zu den Liedern auf dieser CD. Die Songs können heilen, sie sind lehrreich und unterhaltsam. ” Wir haben diese besondere Gabe, die Gott uns mit gegeben hat vergessen, es ist Ubuntu – Menschlichkeit, – Ubuntu ist der Schlüssel für unser Leben.”

1. Wemnt’ Omnyama Yuka Emaqandeni 5:30
2. Somandla 6:16
3. Amanyala 5:06
4. Abelungu Abamnyama (Intro) 0:39
5. Abelungu Abamnyama 4:13
6. Umziwasha 9:26
7. Abafazi Balelali 5:28
8. Yumani 5:03
9. Isidudla 4:58
10. Ulele Ulele 6:08
11. Uyakhala 7:08

2002
Ubuntu

Suthukazi wurde in Cala, Transkei (Eastern Cape) geboren und begann schon in jungen Jahren die Faszination der Musik zu entdecken.. Sie studierte Ballet und Modern Jazz in Cape Town bevor sie nach Johannesburg ging um sich ganz auf ihre Gesangskarriere zu konzentrieren. Suthukazi Arosi gilt heute als eine der führenden Künstlerinnen Süd- Afrika´s und ist auch als Schauspielerin in zahlreichen Süd Afrikanischen TV Produktionen zu sehen.

Suthulazi´s erstes Album, “Oshakati” wurde zusammen mit Cheek to Cheek aufgenommen. Nach der Veröffentlichung folgte eine ausgedehnte lokale und internationale Tour nach Sambia, Simbabwe, USA, England, Deutschland, Frankreich, Portugal, Schweiz, Singapur, Japan und die Vereinte Arabische Emirate. Die Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern und Musikern aus der Afrikanischen Szene wie z. B. Chicco Twala, Caiphus Semenya, Letta Mbulu, Hugh Masekela, Jonas Gwangwa und Miriam Makeba unterstreicht die Vielseitigkeit ihres Könnens. Während Ihrer Japan Tournee mit Laduma für das World Indigenous Music Festival, gewann Sutukazi den FNB Vita Award mit der Aufführung “The Game” und zusätzlich den begehrten SAMA Award. Suthukazi Arosi war die erste weibliche Süd Afrikanische Künstlerin, die den Kora Award 1997 erhielt.

Suthukazi zieht ihre Inspiration aus den unterschiedlichen Facetten ihres Lebens. “Es ist die Musik der Menschen, die mich fasziniert, denn Sie haben den größten Einfluss auf mich.” Ihre neueste Produktion “Ubuntu” handelt von vielen Dingen – über den Kampf in Süd Afrika und der Heilungsprozess der vielen Wunden, die über die Jahre dem Volk hinzugefügt wurden. Die musikalische Bandbreite Ihrer Songs sind in der Tradition der Süd Afrikanischen Musik verwurzelt und lässt aber immer wieder Ausflüge in europäische Klangmuster zu. Beeindruckend sind immer wieder die ausdrucksvollen Vocal-Passagen. Suthukazi sagt über ihr aktuelles Album “…es erzählt von der Erfahrung des Lebens, das was sie in Süd Afrika durchgemacht haben und was aus ihnen geworden ist. Es ist eine Musik für die Menschen Süd Afrikas, denn Sie haben einen direkten Bezug zu den Liedern auf dieser CD. Die Songs können heilen, sie sind lehrreich und unterhaltsam. ” Wir haben diese besondere Gabe, die Gott uns mit gegeben hat vergessen, es ist Ubuntu – Menschlichkeit, – Ubuntu ist der Schlüssel für unser Leben.”

1. Wemnt’ Omnyama Yuka Emaqandeni 5:30
2. Somandla 6:16
3. Amanyala 5:06
4. Abelungu Abamnyama (Intro) 0:39
5. Abelungu Abamnyama 4:13
6. Umziwasha 9:26
7. Abafazi Balelali 5:28
8. Yumani 5:03
9. Isidudla 4:58
10. Ulele Ulele 6:08
11. Uyakhala 7:08

Textdatum: 2002-02-25  
Textrechte:
© Blue Flame Records  
Vertrieb: Rough Trade Distribution GmbH
Ident-Code: 511/1122/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.