Suden Aika
Armas

In leicht veränderter Besetzung haben Suden Aika ihre neue CD “Armas” eingespielt. Für Tella Turkha ist Veera Voima in die Band gekommen. Die neue CD ist die dritte des finnischen Quartetts.

Die Texte ihrer Lieder sind u. a. der finnischen Volksdichtung entnommen, daneben finden sich alte Zaubersprüche, Segenswünsche u. weitere Elemente der finno-ugrischen Mythologie. Die Musik dazu stammt hingegen aus eigener Feder. Und hier zeigt sich die große Stärke dieses Frauen-Quartetts. Denn sie greifen zeitgenössisches Chormusikschaffen ebenso auf, wie traditionelles Liedgut ihrer Heimat Karelien, das sich von Norwegen über Finnland bis Russland erstreckt.

Die Sängerinnen besitzen jahrelange Erfahrung in anderen Projekten (z. B. in der Band Hedningarna). Ihre Musik ist geprägt vom ausdrucksstarken Gesang der vier Sängerinnen, sie lassen beeindruckende Stimmakkorde erklingen. Die Instrumentierung ist sehr abwechslungsreich mit Morahorpa, Kantele, Flöte und Perkussion gestaltet. Im Mittelpunkt steht aber stets der Gesang.

Je öfter man die CD hört, desto stärker wirkt sie. Eine wunderbare CD und eine hervorragende Möglichkeit, die finnische Vokaltradition kennenzulernen.

Tracks:
1. Suen synty (4:24)
2. Telkkä (2:34)
3. Tammi (6:04)
4. Sade (5:14)
5. Pakkanen (4:08)
6. Häkärä (3:15)
7. Aallotar (3:17)
8. Armas (4:33)
9. Tantsi (1:57)
10. Noitia norolla (6:15)
11. Sinisiipi (5:14)
12. Minä laulan (3:13)

Orientierungshilfe

Armas

In leicht veränderter Besetzung haben Suden Aika ihre neue CD “Armas” eingespielt. Für Tella Turkha ist Veera Voima in die Band gekommen. Die neue CD ist die dritte des finnischen Quartetts.

Die Texte ihrer Lieder sind u. a. der finnischen Volksdichtung entnommen, daneben finden sich alte Zaubersprüche, Segenswünsche u. weitere Elemente der finno-ugrischen Mythologie. Die Musik dazu stammt hingegen aus eigener Feder. Und hier zeigt sich die große Stärke dieses Frauen-Quartetts. Denn sie greifen zeitgenössisches Chormusikschaffen ebenso auf, wie traditionelles Liedgut ihrer Heimat Karelien, das sich von Norwegen über Finnland bis Russland erstreckt.

Die Sängerinnen besitzen jahrelange Erfahrung in anderen Projekten (z. B. in der Band Hedningarna). Ihre Musik ist geprägt vom ausdrucksstarken Gesang der vier Sängerinnen, sie lassen beeindruckende Stimmakkorde erklingen. Die Instrumentierung ist sehr abwechslungsreich mit Morahorpa, Kantele, Flöte und Perkussion gestaltet. Im Mittelpunkt steht aber stets der Gesang.

Je öfter man die CD hört, desto stärker wirkt sie. Eine wunderbare CD und eine hervorragende Möglichkeit, die finnische Vokaltradition kennenzulernen.

Tracks:
1. Suen synty (4:24)
2. Telkkä (2:34)
3. Tammi (6:04)
4. Sade (5:14)
5. Pakkanen (4:08)
6. Häkärä (3:15)
7. Aallotar (3:17)
8. Armas (4:33)
9. Tantsi (1:57)
10. Noitia norolla (6:15)
11. Sinisiipi (5:14)
12. Minä laulan (3:13)

Text date: 2009-04-05  
Text: © Global Music Magazine  
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 2254/1157/1



Related albums:


Suden Aika: Unta

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.