Skip & Die
Riots in the Jungle

Man sollte gar nicht versuchen, die Musik von Skip & Die zu beschreiben, es gelingt einfach nicht. Aber “Riots in the Jungle” ist einfach klasse. Man hört erstaunt, was hier gemixt wird. Festhalten kann man, dass die Musik Südafrikas und viele aktuelle Musikströmungen rauszuhören sind. Weltmusik im besten Sinne, ohne nach Weltmusik zu klingen.

Skip & Die wurden von der südafrikanischen Sängerin und Künstlerin Catarina Aimée Dahms (aka Cata.Pirata) und dem holländischen Musiker und Produzenten Jori Collignon gegründet. Komplettiert wird die Band durch Gino Bombrini, Rene Kuhlmann, Nique Quentin und Daniel Rose.

“Riots in the Jungle” ist Musik zum Hinhören – nebenbei gehört, geht vieles verloren. Dabei ist die Musik keine “Kopfmusik”, aber sie ist anspruchsvoll. Eine gewisse Bereitschaft, sich Neuem und Gewagtem zu öffnen, wird vom Hörer erwartet. Ist dieser dazu bereit, verspricht dieses Debütalbum ein wahres Hörerlebnis und viele musikalische Überraschungen. “Riots in the Jungle” zu hören, ist ein Genuss!

Orientierungshilfe

Riots in the Jungle

Man sollte gar nicht versuchen, die Musik von Skip & Die zu beschreiben, es gelingt einfach nicht. Aber “Riots in the Jungle” ist einfach klasse. Man hört erstaunt, was hier gemixt wird. Festhalten kann man, dass die Musik Südafrikas und viele aktuelle Musikströmungen rauszuhören sind. Weltmusik im besten Sinne, ohne nach Weltmusik zu klingen.

Skip & Die wurden von der südafrikanischen Sängerin und Künstlerin Catarina Aimée Dahms (aka Cata.Pirata) und dem holländischen Musiker und Produzenten Jori Collignon gegründet. Komplettiert wird die Band durch Gino Bombrini, Rene Kuhlmann, Nique Quentin und Daniel Rose.

“Riots in the Jungle” ist Musik zum Hinhören – nebenbei gehört, geht vieles verloren. Dabei ist die Musik keine “Kopfmusik”, aber sie ist anspruchsvoll. Eine gewisse Bereitschaft, sich Neuem und Gewagtem zu öffnen, wird vom Hörer erwartet. Ist dieser dazu bereit, verspricht dieses Debütalbum ein wahres Hörerlebnis und viele musikalische Überraschungen. “Riots in the Jungle” zu hören, ist ein Genuss!

Textdatum: 2012-10-11  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 4087/2228/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.