Sharon Shannon
Flying Circus

Irlands Königin des Akkordeonspiels ist die stets lachende und strahlende Sharon Shannon. Sie wurde 1968 in eine musikalische Familie hinein geboren. Ihre Eltern waren Tänzer und sie und ihre drei Geschwister lernten als Kinder verschiedene Instrumente. Bereits in jungen Jahren gründete die unternehmungslustige Frau ihre erste Band. Neben einer kurzzeitigen Mitgliedschaft bei den Waterboys (was ja ohnehin nicht passen kann), ist sie seit vielen Jahren mit ihrer eigenen Band und mit vielen weiteren Musikern sowohl auf der Bühne wie auch im Studio aktiv.

In ihrer Karriere hat Sharon Shannon schon sehr viele hervorragende Alben veröffentlicht (zuletzt ein empfehlenswertes Bestof-Album). Sofern wir die Zeit dazu finden, werden wir noch das ein oder andere ältere Album vorstellen. Flying Circus ist das letzte Album und ein ungewöhnliches Album, denn hier hat sich die Musikerin mit einem Orchester, dem RTE Concert Orchestra, zusammengetan. Ihre Musik, die schon immer etwas verspieltes in sich trägt, erlangt durch die orchestrale Begleitung noch mehr Leichtigkeit. Irischer Folk in selten gehörter Schönheit, aber ohne Kitsch. Flying Circus bietet vergnüglichen Musikgenuss ohne Nebenwirkungen.

Steve Earle hat für die Tierschützerin und Hundenärrin den bislang größten Hit ihrer Karriere “Galway Girl” geschrieben. Der Titel war wochenlang die Nummer 1 in den irischen Charts. Nach dem Hören von Flying Circus wird sicher jeder in Steve Earles Verszeile “I lost my heart to a Galway Girl” einstimmen.

Orientierungshilfe

Flying Circus

Irlands Königin des Akkordeonspiels ist die stets lachende und strahlende Sharon Shannon. Sie wurde 1968 in eine musikalische Familie hinein geboren. Ihre Eltern waren Tänzer und sie und ihre drei Geschwister lernten als Kinder verschiedene Instrumente. Bereits in jungen Jahren gründete die unternehmungslustige Frau ihre erste Band. Neben einer kurzzeitigen Mitgliedschaft bei den Waterboys (was ja ohnehin nicht passen kann), ist sie seit vielen Jahren mit ihrer eigenen Band und mit vielen weiteren Musikern sowohl auf der Bühne wie auch im Studio aktiv.

In ihrer Karriere hat Sharon Shannon schon sehr viele hervorragende Alben veröffentlicht (zuletzt ein empfehlenswertes Bestof-Album). Sofern wir die Zeit dazu finden, werden wir noch das ein oder andere ältere Album vorstellen. Flying Circus ist das letzte Album und ein ungewöhnliches Album, denn hier hat sich die Musikerin mit einem Orchester, dem RTE Concert Orchestra, zusammengetan. Ihre Musik, die schon immer etwas verspieltes in sich trägt, erlangt durch die orchestrale Begleitung noch mehr Leichtigkeit. Irischer Folk in selten gehörter Schönheit, aber ohne Kitsch. Flying Circus bietet vergnüglichen Musikgenuss ohne Nebenwirkungen.

Steve Earle hat für die Tierschützerin und Hundenärrin den bislang größten Hit ihrer Karriere “Galway Girl” geschrieben. Der Titel war wochenlang die Nummer 1 in den irischen Charts. Nach dem Hören von Flying Circus wird sicher jeder in Steve Earles Verszeile “I lost my heart to a Galway Girl” einstimmen.

Textdatum: 2015-02-22  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Ident-Code: 5847/1035/1


Weitere Artikel

2017-02-08 NACHRICHT
Sharon Shannon: "Sacred Earth" im März

Orientierungshilfe

Alben


Sacred Earth

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.