Shantel
Planet Paprika

Der 1968 geborene Stefan Hantel ist besser bekannt unter seinem Künstlernamen Shantel. Seit den 1990er Jahren veröffentlicht er regelmäßig Alben. Doch erst mit seinem 2003 veröffentlichten “Bucovina-Club”-Album errang er sehr große Aufmerksamkeit. 2005 folgte “Bucovina-Club 2”. Auf diesen beiden Kompilationen versammelte er Musiker aus der Heimat seiner Eltern, u.a. Fanfare Ciocarlia, Balkan Beat Box und das Sandy Lopicic Orkestar. Zum Teil wurden die Stücke von ihm remixed. 2007 kam mit “Disko Partizani” ein Soloalbum, das den Erfolg seiner Kompilationen mit kräftigen Balkan-Rhythmen, orientalischen Melodien und einer Prise Humor noch übertraf und Platz 1 der europäischen Weltmusik-Charts erreichte.

Das Album “Planet Paprika” tritt somit eine schwierige Nachfolge an. Den Erfolg von “Disko Partizani” zu übertreffen, war kaum möglich und so wählte Shantel eine kluge Entscheidung: Er wich ein klein wenig vom gewohnten Weg ab, jedoch blieben alle seine Qualitäten erhalten. Der Sound ist etwas elektronischer geworden, dennoch bietet er wieder knallige Balkanbeats und Balkan-Bläserfanfaren. Dazu sein typischer “Gesang” mit Texten, die man nicht unbedingt verstehen muss.

Das Resümee ist kurz: Perfekt gemachte Musik, die für ausgelassene Stimmung sorgt. Jeder, der Shantel schon einmal live erlebt hat (egal, ob als DJ oder mit Band) weiß, was Ausgelassenheit bei ihm bedeuten kann. Empfehlung!

Seit kurzem gibt es eine EP mit Remixes des Stücks “Being authentic”, wozu Shantel zahlreiche Kollegen eingeladen hat. Die EP ist ebenso zu empfehlen!

Tracks:
1. Good night Amanes
2. Planet Paprika
3. Wandering stars
4. Bucovina original
5. Being authentic
6. Cititzen of planet Paprika
7. Sura ke mastura
8. Usti, usti baba
9. Eyes of mine
10. Binaz in dub
11. Beauties from Athina
12. Ex Oriente lux
13. Good morning Amanes

Orientierungshilfe

Planet Paprika

Der 1968 geborene Stefan Hantel ist besser bekannt unter seinem Künstlernamen Shantel. Seit den 1990er Jahren veröffentlicht er regelmäßig Alben. Doch erst mit seinem 2003 veröffentlichten “Bucovina-Club”-Album errang er sehr große Aufmerksamkeit. 2005 folgte “Bucovina-Club 2”. Auf diesen beiden Kompilationen versammelte er Musiker aus der Heimat seiner Eltern, u.a. Fanfare Ciocarlia, Balkan Beat Box und das Sandy Lopicic Orkestar. Zum Teil wurden die Stücke von ihm remixed. 2007 kam mit “Disko Partizani” ein Soloalbum, das den Erfolg seiner Kompilationen mit kräftigen Balkan-Rhythmen, orientalischen Melodien und einer Prise Humor noch übertraf und Platz 1 der europäischen Weltmusik-Charts erreichte.

Das Album “Planet Paprika” tritt somit eine schwierige Nachfolge an. Den Erfolg von “Disko Partizani” zu übertreffen, war kaum möglich und so wählte Shantel eine kluge Entscheidung: Er wich ein klein wenig vom gewohnten Weg ab, jedoch blieben alle seine Qualitäten erhalten. Der Sound ist etwas elektronischer geworden, dennoch bietet er wieder knallige Balkanbeats und Balkan-Bläserfanfaren. Dazu sein typischer “Gesang” mit Texten, die man nicht unbedingt verstehen muss.

Das Resümee ist kurz: Perfekt gemachte Musik, die für ausgelassene Stimmung sorgt. Jeder, der Shantel schon einmal live erlebt hat (egal, ob als DJ oder mit Band) weiß, was Ausgelassenheit bei ihm bedeuten kann. Empfehlung!

Seit kurzem gibt es eine EP mit Remixes des Stücks “Being authentic”, wozu Shantel zahlreiche Kollegen eingeladen hat. Die EP ist ebenso zu empfehlen!

Tracks:
1. Good night Amanes
2. Planet Paprika
3. Wandering stars
4. Bucovina original
5. Being authentic
6. Cititzen of planet Paprika
7. Sura ke mastura
8. Usti, usti baba
9. Eyes of mine
10. Binaz in dub
11. Beauties from Athina
12. Ex Oriente lux
13. Good morning Amanes

Text date: 2010-05-02  
Text: © Global Music Magazine  
Distributor: Indigo
Tracks: 13
Format: CD
Ident-Code: 3607/1546/1



Related news:

Shantel: Details zur Festsetzung [2010-04-15]
Shantel: In Istanbul festgesetzt [2010-04-14]


Related albums:


Shantel: Disko Partizani

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.