Senore Matze Rossi
...Und wie geht es deinen Dämonen?

Der Schweinfurter Matthias Nürnberger (Senore Matze Rossi), einer der eigenständigsten und konsequentesten Musiker Deutschlands, macht seit nunmehr 15 Jahren seine Musik. Nicht nur das – alles was damit zusammen hängt, also Songwriting, Texte, Aufnahmen, Booking, Vertrieb, Pressearbeit, Artwork, Merchandising, macht er selbst. Er kümmert sich wenig um Trends oder um die Regeln des Musikbusiness und macht einfach sein Ding. Da gehört schon eine Menge Mut, Idealismus oder Naivität dazu. Es scheint ihm egal. In einem Text bezeichnet er sich denn auch als “Ich, Idiot auf meinem Hügel”. Und das macht ihn sehr sympathisch.

Doch Senore Matze Rossi ist nicht nur konsequent, sondern auch sehr talentiert. Auf seinem Album “…Und wie geht es deinen Dämonen?” finden sich 13 erstklassige Stücke. Zumeist ganz schön rockig, aber auch herrlich eingängig. Gute Lieder, brauchbare Texte, Musiker, die ihr Handwerk verstehen und eine starke Produktion – was will man mehr?

Nach 13 Jahren als Sänger, Gitarrist und Songwriter bei Tagtraum, mit der er fünf Studioalben und eine Live-DVD einspielte und über 500 Konzerte in Europa absolvierte, veröffentlichte er auf dem eigenen Label „Dancing In The Dark” bisher zwei Senore Matze RossiSolo-Alben: „Solo(w) Boy, So-Low” (2004) sowie „Und wann kommst du aus deinem Versteck?” (2006). „†¦Und wie geht es deinen Dämonen?”, seine dritte Veröffentlichung, erscheint nun wieder in Eigenregie auf dem eigenen Label, diesmal allerdings mit dem Vertriebspartner Broken Silence im Rücken.

Das vorliegende Album wurde im September 2007 in nur 28 Tagen eingespielt. Neben Akustikgitarren, E-Gitarren, Bass, Schlagzeug, Rhodes-Piano, Klavier und Percussiongeräten kamen Topfdeckel, Heizungskörper, Kehrbesen, eine Schreibmaschine und diverse andere Haushaltsgegenstände zum Einsatz.

Ein gelungenes Album, an dem es nichts wirklich zu bemängeln gibt.

Tracks:
01 Ich: Idiot auf meinem Hügel
02 Hallo Stadt
03 Beste Waffe
04 Mein Freund und bester Feind
05 Einer von den Spinnern
06 Nichts ist verloren
07 Ich lasse mir nichts mehr nehmen
08 Ich hoffe, dass du findest, was du suchst
09 Unverwundbar
10 Illusion der Kontrolle
11 Du weißt doch noch, wie das geht, oder? Teil 1
12 Du weißt doch noch, wie das geht, oder? Teil 2
13 Alles oder nichts

Besetzung:
Matthias Nürnberger (Gesang, E-Gitarre)
Sven Peks (E-Gitarre)
Tobias Götz (Schlagzeug, Percussions)
Marius Leja (Bass)
Anja Hofmann (Klavier, Vocals)

Orientierungshilfe

...Und wie geht es deinen Dämonen?

Der Schweinfurter Matthias Nürnberger (Senore Matze Rossi), einer der eigenständigsten und konsequentesten Musiker Deutschlands, macht seit nunmehr 15 Jahren seine Musik. Nicht nur das – alles was damit zusammen hängt, also Songwriting, Texte, Aufnahmen, Booking, Vertrieb, Pressearbeit, Artwork, Merchandising, macht er selbst. Er kümmert sich wenig um Trends oder um die Regeln des Musikbusiness und macht einfach sein Ding. Da gehört schon eine Menge Mut, Idealismus oder Naivität dazu. Es scheint ihm egal. In einem Text bezeichnet er sich denn auch als “Ich, Idiot auf meinem Hügel”. Und das macht ihn sehr sympathisch.

Doch Senore Matze Rossi ist nicht nur konsequent, sondern auch sehr talentiert. Auf seinem Album “…Und wie geht es deinen Dämonen?” finden sich 13 erstklassige Stücke. Zumeist ganz schön rockig, aber auch herrlich eingängig. Gute Lieder, brauchbare Texte, Musiker, die ihr Handwerk verstehen und eine starke Produktion – was will man mehr?

Nach 13 Jahren als Sänger, Gitarrist und Songwriter bei Tagtraum, mit der er fünf Studioalben und eine Live-DVD einspielte und über 500 Konzerte in Europa absolvierte, veröffentlichte er auf dem eigenen Label „Dancing In The Dark” bisher zwei Senore Matze RossiSolo-Alben: „Solo(w) Boy, So-Low” (2004) sowie „Und wann kommst du aus deinem Versteck?” (2006). „†¦Und wie geht es deinen Dämonen?”, seine dritte Veröffentlichung, erscheint nun wieder in Eigenregie auf dem eigenen Label, diesmal allerdings mit dem Vertriebspartner Broken Silence im Rücken.

Das vorliegende Album wurde im September 2007 in nur 28 Tagen eingespielt. Neben Akustikgitarren, E-Gitarren, Bass, Schlagzeug, Rhodes-Piano, Klavier und Percussiongeräten kamen Topfdeckel, Heizungskörper, Kehrbesen, eine Schreibmaschine und diverse andere Haushaltsgegenstände zum Einsatz.

Ein gelungenes Album, an dem es nichts wirklich zu bemängeln gibt.

Tracks:
01 Ich: Idiot auf meinem Hügel
02 Hallo Stadt
03 Beste Waffe
04 Mein Freund und bester Feind
05 Einer von den Spinnern
06 Nichts ist verloren
07 Ich lasse mir nichts mehr nehmen
08 Ich hoffe, dass du findest, was du suchst
09 Unverwundbar
10 Illusion der Kontrolle
11 Du weißt doch noch, wie das geht, oder? Teil 1
12 Du weißt doch noch, wie das geht, oder? Teil 2
13 Alles oder nichts

Besetzung:
Matthias Nürnberger (Gesang, E-Gitarre)
Sven Peks (E-Gitarre)
Tobias Götz (Schlagzeug, Percussions)
Marius Leja (Bass)
Anja Hofmann (Klavier, Vocals)

Textdatum: 2008-02-09  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Vertrieb: Broken Silence Distribution
Tracks: 13
Format: CD
Ident-Code: 1309/2245/1


Weitere Artikel

2016-01-18 NACHRICHT
Matze Rossi: Ich fange Feuer

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.