Sara Parkman
Sara Parkmans skog

Es war nicht ganz einfach, Informationen über Sara Parkman einzuholen. Dennoch haben wir uns die Mühe gemacht, weil wir von ihrem Debütalbum “Sara Parkmans skog” sehr angetan sind.

Sara Parkman ist eine schwedische Musikerin, Sängerin und Geigerin, die zudem als Journalistin arbeitet und Mitbegründerin des Netzwerkes “Folk-Musiker gegen Rassismus” (Folkmusiker Mot Rasism) ist.

Sara Parkmans Musik zu beschreiben, ist nicht einfach. Ihr Spektrum reicht von sehr folk-lastigen Titeln bis zu reinen Neo-Pop-, bzw. Electro-Pop-Nummern. Dazwischen gibt es nahezu alle Schattierungen. In einem Interview gab sie die norwegische Band Valkyrien als eines ihrer Vorbilder an. Deren Mixtur von Folk und Pop sieht sie als nahezu perfekt an. Ein wenig lässt sich das heraushören. Allerdings finden wir, dass Sara Parkman durchaus einen anderen Weg einschägt.

Sara Parkmans Musik erinnert in manchen Momenten etwas an die von Kate Bush oder Tori Amus. Manche sehen in ihr darüberhinaus die Folk-Variante von Patti Smith. So weit gehen wir nicht, zumindest nicht, was das Album betrifft. Live scheint Sara Parkman ein gutes Stück wilder und unkonventioneller zu sein, so z.B. erscheint sie auf der Bühne gelegentlich in Leopardenkleidung und dergleichen.

Ganz besonders gefällt uns an “Sara Parkmans skog”, dass die Kombination aus Folk und Pop hier so mühelos und unangestrengt wirkt, ganz so, als wäre es das Normalste der Welt. Die so unterschiedlichen musikalischen Richtungen verschmelzen und gehen in ihrer Musik eine absolut homogene Verbindung ein.

Da Sara Parkman hervorragend Geige spielt, nimmt dieses Instrument unter den eingesetzten akustischen Instrumenten eine Schlüsselrolle ein. Allerdings ist es die vorzügliche Stimme der Schwedin, die zuerst auffällt. Auch in ihrer Art zu singen, finden sich eindeutig Elemente aus der schwedischen Volksmusik. Gratulation zu diesem wunderbaren Debüt, an dem auch Hampus Norén mitgewirkt hat!



Orientierungshilfe

Sara Parkmans skog

Es war nicht ganz einfach, Informationen über Sara Parkman einzuholen. Dennoch haben wir uns die Mühe gemacht, weil wir von ihrem Debütalbum “Sara Parkmans skog” sehr angetan sind.

Sara Parkman ist eine schwedische Musikerin, Sängerin und Geigerin, die zudem als Journalistin arbeitet und Mitbegründerin des Netzwerkes “Folk-Musiker gegen Rassismus” (Folkmusiker Mot Rasism) ist.

Sara Parkmans Musik zu beschreiben, ist nicht einfach. Ihr Spektrum reicht von sehr folk-lastigen Titeln bis zu reinen Neo-Pop-, bzw. Electro-Pop-Nummern. Dazwischen gibt es nahezu alle Schattierungen. In einem Interview gab sie die norwegische Band Valkyrien als eines ihrer Vorbilder an. Deren Mixtur von Folk und Pop sieht sie als nahezu perfekt an. Ein wenig lässt sich das heraushören. Allerdings finden wir, dass Sara Parkman durchaus einen anderen Weg einschägt.

Sara Parkmans Musik erinnert in manchen Momenten etwas an die von Kate Bush oder Tori Amus. Manche sehen in ihr darüberhinaus die Folk-Variante von Patti Smith. So weit gehen wir nicht, zumindest nicht, was das Album betrifft. Live scheint Sara Parkman ein gutes Stück wilder und unkonventioneller zu sein, so z.B. erscheint sie auf der Bühne gelegentlich in Leopardenkleidung und dergleichen.

Ganz besonders gefällt uns an “Sara Parkmans skog”, dass die Kombination aus Folk und Pop hier so mühelos und unangestrengt wirkt, ganz so, als wäre es das Normalste der Welt. Die so unterschiedlichen musikalischen Richtungen verschmelzen und gehen in ihrer Musik eine absolut homogene Verbindung ein.

Da Sara Parkman hervorragend Geige spielt, nimmt dieses Instrument unter den eingesetzten akustischen Instrumenten eine Schlüsselrolle ein. Allerdings ist es die vorzügliche Stimme der Schwedin, die zuerst auffällt. Auch in ihrer Art zu singen, finden sich eindeutig Elemente aus der schwedischen Volksmusik. Gratulation zu diesem wunderbaren Debüt, an dem auch Hampus Norén mitgewirkt hat!


Textdatum: 2017-03-13  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Artikelfoto/s: © Hybris
Label: Hybris
Spieldauer: 40:36
Tracks: 11
Katalog Nr: hybr173
Ident-Code: 11163/220/1



Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.