Santana
Santana IV

Angehörige der Woodstock-Generation kennen sicher den Festivalfilm mit dem unvergesslichen Auftritt von Santana, bei dem der damals 20-jährige Michael Shrieve im Stück “Soul Sacrifice” ein beeindruckendes Schlagzeugsolo präsentierte. Santana wurde durch den Auftritt mit einem Schlag berühmt. Nun, fast 50 Jahre nach Woodstock, gibt es wieder ein Santana-Album in der Woodstockbesetzung: “Santana IV”. Man fragt sich, warum IV? Aber das Rätsel ist schnell gelöst, denn das letzte Album in dieser Beetzung war “Santana III” (1971).

Santana hat in der Zwischenzeit viele Stil- und Personalwechsel durchlaufen und Höhen und Tiefen erlebt. Mit “Supernatural” von 1999 kam der große Erfolg wieder zurück. Von der Woodstockbesetzung sind auch Gregg Rolie und Neal Schon berühmt und erfolgreich geworden. Sie gründeten nach ihrem Ausstieg die Band Journey (“Wheels in the sky” usw.).

“Santana IV” ist endlich wieder ein durchgängig überzeugendes Latin-Album von Santana. Die alten Herren legen hier ganz schön los. Präsentiert wird groovender Latin-Rock mit Ecken und Kanten und vor allem, ohne Weichspüler. Gesanglich werden sie von Ronald Isley unterstützt.

So und nicht anders muss Santana klingen!

Hier die Besetzung:
Carlos Santana (Gitarre)
Gregg Rolie (Keyboard, Gesang)
Neal Schon (Gitarre)
Michael Carabello (Percussion)
Michael Shrieve (Schlagzeug)
zusätzlich:
Karl Perazzo (Percussion)
Benny Rietveld (Bass)
Ronald Isley (Gesang, von den Isley Brothers)

Orientierungshilfe

Santana IV

Angehörige der Woodstock-Generation kennen sicher den Festivalfilm mit dem unvergesslichen Auftritt von Santana, bei dem der damals 20-jährige Michael Shrieve im Stück “Soul Sacrifice” ein beeindruckendes Schlagzeugsolo präsentierte. Santana wurde durch den Auftritt mit einem Schlag berühmt. Nun, fast 50 Jahre nach Woodstock, gibt es wieder ein Santana-Album in der Woodstockbesetzung: “Santana IV”. Man fragt sich, warum IV? Aber das Rätsel ist schnell gelöst, denn das letzte Album in dieser Beetzung war “Santana III” (1971).

Santana hat in der Zwischenzeit viele Stil- und Personalwechsel durchlaufen und Höhen und Tiefen erlebt. Mit “Supernatural” von 1999 kam der große Erfolg wieder zurück. Von der Woodstockbesetzung sind auch Gregg Rolie und Neal Schon berühmt und erfolgreich geworden. Sie gründeten nach ihrem Ausstieg die Band Journey (“Wheels in the sky” usw.).

“Santana IV” ist endlich wieder ein durchgängig überzeugendes Latin-Album von Santana. Die alten Herren legen hier ganz schön los. Präsentiert wird groovender Latin-Rock mit Ecken und Kanten und vor allem, ohne Weichspüler. Gesanglich werden sie von Ronald Isley unterstützt.

So und nicht anders muss Santana klingen!

Hier die Besetzung:
Carlos Santana (Gitarre)
Gregg Rolie (Keyboard, Gesang)
Neal Schon (Gitarre)
Michael Carabello (Percussion)
Michael Shrieve (Schlagzeug)
zusätzlich:
Karl Perazzo (Percussion)
Benny Rietveld (Bass)
Ronald Isley (Gesang, von den Isley Brothers)

Textdatum: 2016-06-16  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Ident-Code: 10028/1186/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.