Sampler
Zaire 74

Der “Rumble in the Jungle” war ein Boxkampf zwischen George Foreman und Muhammad Ali, der am 30. Oktober 1974 in Kinshasa stattfand. Als Teil des Rahmenprogramms wurde ein Konzertfestival veranstaltet, bei dem unter anderem James Brown , B. B. King und The Crusaders auftraten.

Was jedoch häufig unterschlagen wird, ist die Tatsache, dass neben den US-Musikgrößen, zahlreiche Stars der damaligen afrikanischen Musikszene während dieses Ereignisses zu hören waren. Ausschnitte von den Auftritten von Tabu Ley Rochereau, Abumba Masikini, Abeti Masikini, Franco, Miriam Makeba, Orchestre Stukas und Pembe Dance Troupe sind nun auf einem Sampler zu hören, der heute bei Wrasse Records erscheint.

Jetzt wird so mancher wahrscheinlich an einen eher bescheidenen Sound denken. Doch weit gefehlt. HiFi im 21. Jahrhundert klingt natürlich etwas anders. Dennoch besticht dieser Sampler mit einem warmen, lebendigen und durchsichtigen Sound. Die Konzertatmosphäre wurde überragend eingefangen.

Die Konzertausschnitte sind unterschiedlich lange. Von der 1994 verstorbenen Musikerin Abeti Masikini und dem 1989 verstorbenen Großmeister der kongolesischen Rumba, Franco Luambo , finden sich die meisten Titel auf den beiden CDs. Diese Aufnahmen und die von Tabu Ley Rochereau machen den Großteil der Titel aus und stellen gleichzeitig die Höhepunkte dieser Kompilation dar.

“Zaire 74” macht deutlich, welches Niveau die afrikanischen KünstlerInnen schon damals hatten. Lange Zeit bevor die breite Masse darauf aufmerksam wurde. Angesichts des überraschend guten Sounds und der gelungenen Musikauswahl, besitzt “Zaire 74” nicht nur dokumentarischen Wert. Wrasse Records spendiert dieser exzellenten Veröffentlichung ein hochwertiges und ausführliches Beiheft, in dem sogar detailliert auf die beiden Produzenten eingegangen wird. Ein dickes Lob an Wrasse Records.

Freunde afrikanischer Musik dürften von “Zaire 74” begeistert sein. Wir sind es.


Orientierungshilfe

Zaire 74

Der “Rumble in the Jungle” war ein Boxkampf zwischen George Foreman und Muhammad Ali, der am 30. Oktober 1974 in Kinshasa stattfand. Als Teil des Rahmenprogramms wurde ein Konzertfestival veranstaltet, bei dem unter anderem James Brown , B. B. King und The Crusaders auftraten.

Was jedoch häufig unterschlagen wird, ist die Tatsache, dass neben den US-Musikgrößen, zahlreiche Stars der damaligen afrikanischen Musikszene während dieses Ereignisses zu hören waren. Ausschnitte von den Auftritten von Tabu Ley Rochereau, Abumba Masikini, Abeti Masikini, Franco, Miriam Makeba, Orchestre Stukas und Pembe Dance Troupe sind nun auf einem Sampler zu hören, der heute bei Wrasse Records erscheint.

Jetzt wird so mancher wahrscheinlich an einen eher bescheidenen Sound denken. Doch weit gefehlt. HiFi im 21. Jahrhundert klingt natürlich etwas anders. Dennoch besticht dieser Sampler mit einem warmen, lebendigen und durchsichtigen Sound. Die Konzertatmosphäre wurde überragend eingefangen.

Die Konzertausschnitte sind unterschiedlich lange. Von der 1994 verstorbenen Musikerin Abeti Masikini und dem 1989 verstorbenen Großmeister der kongolesischen Rumba, Franco Luambo , finden sich die meisten Titel auf den beiden CDs. Diese Aufnahmen und die von Tabu Ley Rochereau machen den Großteil der Titel aus und stellen gleichzeitig die Höhepunkte dieser Kompilation dar.

“Zaire 74” macht deutlich, welches Niveau die afrikanischen KünstlerInnen schon damals hatten. Lange Zeit bevor die breite Masse darauf aufmerksam wurde. Angesichts des überraschend guten Sounds und der gelungenen Musikauswahl, besitzt “Zaire 74” nicht nur dokumentarischen Wert. Wrasse Records spendiert dieser exzellenten Veröffentlichung ein hochwertiges und ausführliches Beiheft, in dem sogar detailliert auf die beiden Produzenten eingegangen wird. Ein dickes Lob an Wrasse Records.

Freunde afrikanischer Musik dürften von “Zaire 74” begeistert sein. Wir sind es.


Textdatum: 2017-06-15  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Label: Wrasse Records
Produzent: Hugh Masekela, Stewart Levine
EAN: 5054526042230
Spieldauer: 01:55:36
Tracks: 34
Format: 2 CDs
Ident-Code: 11718/940/1


Weitere Artikel

2017-04-07 NACHRICHT
Sampler: APE Records Vol. 1

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.