Sampler
The Rough Guide to Tango

Die Geschichte das Tangos, der Musik, die aus den Bordellen und Tanzbars der argentinischen Metropole Buenos Aires stammt und von Astor Piazzolla erneuert und zur Kunstmusik erhoben wurde, kennen sicher viele. Dass die Tangoszene bis heute so lebendig geblieben ist, liegt zu einem großen Teil an eben diesem überragenden Meister des Bandoneons, der mit seiner Arbeit die Vielseitigkeit und mannigfaltigen Ausdrucksmöglichkeiten des Tangos aufzeichnete. So verwundert es wenig, dass immer wieder neue Spielarten dieser ehemals verpönten Musik kreiert werden. Zu nennen wäre in diesem Zusammenhang z.B. “Gotan Project”, die vor gut 10 Jahren den Siegeszug des Electro-Tango einläuteten.

Die vorliegende Kompilation “The Rough Guide to Tango” zeigt in großer Breite die Vielseitigkeit des Tango auf. Zu hören sind demzufolge traditionellere Interprationen mit tiefer Melancholie, Experimentelles im Stile Piazzollas und auch die jüngere Generation ist vertreten, mit ihrer Verschmelzung des Tango mit Electronica.

Wie vom Hause “World Music Network” gewohnt, ist die CD nahezu perfekt zusammengestellt und mit einem ausführlichen Booklet versehen, das viele biographische Informationen zu den beteiligten Künstlern bereit hält. Und wäre das nicht schon Kaufargument genug, gibt es obendrauf noch eine Bonus-CD mit Electro-Tango von Carlos Libendinsky: “Narcotango 2”.

Tracks:
CD1:
1. Horacio Molina: Niebla Del Riachuelo
2. Daniel Melingo: En Un Bondi Color Humo
3. Damian Bolotin: Escualo
4. Pablo Ziegler Quartet: Michelangelo ’70
5. Tango Negro Trio: Argentina
6. Carlos Libedinsky: El Dia Despues
7. Quadro Nuevo: Tango Jalousie
8. Tango Crash: Balbon
9. La Chicana: La Patota
10. Rodolfo Mederos: El Choclo
11. Adriana Varela: Barrio De Tango
12. Orquesta Tipica Fernandes Fierro: Corrientes Y Esmeralda
13. La Camorra: La Sanata
14. Fleurs Noires: Urbano
15. Tango Siempre: Diablo Slow
16. El Ultimo Tango: Milonga Del Angel

CD2:
1. Esa
2. Dos
3. Tres Son Multitud
4. El Aire En Mis Manos
5. Esta Noche
6. Sarasa
7. Solo Por Hoy
8. El Dia Despues
9. Rescate
10. Gente Que Si

Orientierungshilfe

The Rough Guide to Tango

Die Geschichte das Tangos, der Musik, die aus den Bordellen und Tanzbars der argentinischen Metropole Buenos Aires stammt und von Astor Piazzolla erneuert und zur Kunstmusik erhoben wurde, kennen sicher viele. Dass die Tangoszene bis heute so lebendig geblieben ist, liegt zu einem großen Teil an eben diesem überragenden Meister des Bandoneons, der mit seiner Arbeit die Vielseitigkeit und mannigfaltigen Ausdrucksmöglichkeiten des Tangos aufzeichnete. So verwundert es wenig, dass immer wieder neue Spielarten dieser ehemals verpönten Musik kreiert werden. Zu nennen wäre in diesem Zusammenhang z.B. “Gotan Project”, die vor gut 10 Jahren den Siegeszug des Electro-Tango einläuteten.

Die vorliegende Kompilation “The Rough Guide to Tango” zeigt in großer Breite die Vielseitigkeit des Tango auf. Zu hören sind demzufolge traditionellere Interprationen mit tiefer Melancholie, Experimentelles im Stile Piazzollas und auch die jüngere Generation ist vertreten, mit ihrer Verschmelzung des Tango mit Electronica.

Wie vom Hause “World Music Network” gewohnt, ist die CD nahezu perfekt zusammengestellt und mit einem ausführlichen Booklet versehen, das viele biographische Informationen zu den beteiligten Künstlern bereit hält. Und wäre das nicht schon Kaufargument genug, gibt es obendrauf noch eine Bonus-CD mit Electro-Tango von Carlos Libendinsky: “Narcotango 2”.

Tracks:
CD1:
1. Horacio Molina: Niebla Del Riachuelo
2. Daniel Melingo: En Un Bondi Color Humo
3. Damian Bolotin: Escualo
4. Pablo Ziegler Quartet: Michelangelo ’70
5. Tango Negro Trio: Argentina
6. Carlos Libedinsky: El Dia Despues
7. Quadro Nuevo: Tango Jalousie
8. Tango Crash: Balbon
9. La Chicana: La Patota
10. Rodolfo Mederos: El Choclo
11. Adriana Varela: Barrio De Tango
12. Orquesta Tipica Fernandes Fierro: Corrientes Y Esmeralda
13. La Camorra: La Sanata
14. Fleurs Noires: Urbano
15. Tango Siempre: Diablo Slow
16. El Ultimo Tango: Milonga Del Angel

CD2:
1. Esa
2. Dos
3. Tres Son Multitud
4. El Aire En Mis Manos
5. Esta Noche
6. Sarasa
7. Solo Por Hoy
8. El Dia Despues
9. Rescate
10. Gente Que Si

Textdatum: 2009-06-04  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Tracks: 16 + 10
Format: 2 CDs
Ident-Code: 2315/1268/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.