Sampler
Suomi - Finland 100

Überraschend ist es nicht, dass sich das in Helsinki ansässige Klassik-Label Ondine mit eigenen Veröffentlichungen an den Feiern rund um das 100-jährige Jubiläum der finnischen Staatssouveränität beteiligt. Überraschend ist allerdings die herausragende Qualität der Kompilation “Suomi – Finland 100 – A Century Of Finnish Classics”.

Bei einer Klassik-Kompilation zu diesem Thema haben wir fest damit gerechnet, dass sich die sinfonische Dichtung “Finlandia” von Jean Sibelius darauf befindet und mindestens die Hälfte der Werke aus der Feder dieses Komponisten stammen würde. Doch weder “Finlandia”, das Werk, das seit seiner Entstehung sich größter Beliebtheit in Finnland erfreut und eine große, auch patriotisch-emotionale, Bedeutung für die Finnen hat, ist zu hören noch ist Jean Sibelius überproportional häufig vertreten.

Ondine gab sich, gewohntermaßen möchte man sagen, sehr viel Mühe mit der Zusammenstellung dieser fünf CDs umfassenden Kompilation. So stellt diese Veröffentlichung einen facettenreichen Überblick über die finnische Musikgeschichte der vergangenen 100 Jahre dar. Dabei scheute man erfreulicherweise nicht davor zurück, Werke zeitgenössischer Komponisten auszuwählen, die sich dem ungeübten Hörer “moderner” Klassik nicht auf Anhieb erschließen.

Genau dies macht “Suomi – Finland 100” so wertvoll. Ondine rückt sowohl bekannte, wie auch unbekannte finnische Komponisten ins Rampenlicht. Neben den bekannten Namen, wie Jean Sibelius, Uuno Klami , Pehr Henrik Nordgren oder Einojuhani Rautavaara finden sich auch viele, die zwar nur Kennern etwas sagen, aber die es unbedingt wert sind, gehört zu werden. Für das so emanzipierte Finnland finden wir es aber allerdings enttäuschend, dass sich mit Kaija Saariaho nur eine einzige weibliche Komponistin findet.

Dieses CD-Set beweist erneut, welch blühende Musikszene es in Finnland gab und bis heute gibt. Dazu hat auch die 1882 gegründete Sibelius Akademie beigetragen. Es sind auf “Suomi – Finland 100” nicht nur ausschließlich finnische KomponistInnen, sondern auch nur finnische InterpretInnen und Ensembles vertreten.

Abgesehen davon, dass sich die Kompilation hervorragend dazu eignet, sich einen Überblick über die Entwicklung der finnischen Musik in den vergangenen Jahrzehnten zu verschaffen, könnte sie als Einstieg in die faszinierende Musik zeitgenössischer Komponisten dienen.

Die optisch sehr ansprechende Aufmachung des Albums und das informative Beiheft (englisch/finnisch) sollten nicht unerwähnt bleiben. Mehr zur finnischen Geschichte findet sich in der Wikipedia.

Tracks

CD 1 Finnish Orchestral Works I 74:47
Jean Sibelius (1865-1957)
1 Andante festivo (1922) 3:44

Robert Kajanus (1856-1933)
2 Overtura sinfonica 9:10

Leevi Madetoja (1887-1947)
3 Sunday Morning from Rural Pictures 4:20

Ernest Pingoud (1887-1942)
4 Chantecler, Op. 15 (1918) 7:33

Väinö Raitio (1891-1945)
5 Fantasia poetica, Op. 25 (1923) 10:00

Uuno Klami (1900-1961)
6 Karelian Rhapsody, Op. 15 14:24

Erkki Melartin (1875-1937)
Music from the ballet The Blue Pearl, Op. 160
7 II. Entrée avec pantomime 4:00
8 VIII. Scène (Tempête) 2:32
9 Pas de deux 3:07

Aarre Merikanto (1893-1958)
10 Intrada 5:40

Uuno Klami (1900-1961)
Kalevala Suite, Op. 23 (1943)
11 The Forging of the Sampo 7:24

Einar Englund (1916-1999)
12 The Reindeer Ride (Poroajot), from the film The White Reindeer 1:24

CD 2 Finnish Orchestral Works II 66:42
Heikki Aaltoila (1905-1992)
1 Akselin ja Elinan häävalssi 3:53

Aulis Sallinen (1935-)
The Iron Age Suite (Rauta-aika -sarja)
2 The Wedding Procession of Ilmari and the Golden Woman 1:58

Pehr Henrik Nordgren (1944-2008)
Cronaca for string orchestra, Op. 79 (1991)
3 Duo 5:30

Jouni Kaipainen (1956-)
4 Sisyphus Dreams, Op. 47 (1994) 10:36

Kaija Saariaho (1952-)
5 Laterna Magica (2008) 23:27

Magnus Lindberg (1958-)
6 Era 20:19

CD 3 Finnish Concertos 68:29
Aarre Merikanto (1893-1958)
Piano Concerto No. 2 23:14
1 I. Tranquillo 11:07
2 II. Lento assai 6:21
3 III. Allegro assai 5:46

Joonas Kokkonen (1921-1996)
Cello Concerto (1969) 22:11
4 I. Moderato mosso – Allegro 7:23
5 II. Allegretto 3:12
6 III. Adagio 6:06
7 IV. Cadenza (Adagio) 3:27
8 V. Allegro vivace 2:03

Einojuhani Rautavaara (1928-)
Concerto for Birds and Orchestra “Cantus Arcticus” (1972) 19:21
9 I. The Bog 6:54
10 II. Melancholy 4:18
11 III. Swans Migrating 8:09

Olli Mustonen (1967-)
12 Frogs Dancing on Water Lilies for cello and string orchestra (2000) 3:08

CD 4 Finnish Vocal Works 58:04
Jean Sibelius (1865-1957)
1 Demanten på marssön (The diamond on the March snow), Op. 36/6 2:37
2 Under strandens granar, Op. 13/1 5:10
3 Men min fågel märks dock icke, Op. 36/2 2:47
4 Den första kyssen (The First Kiss), Op. 37/1 1:58
5 Var det en dröm (Did I Just Dream?), Op. 37/4 2:22
6 Kaiutar, Op. 72/4 3:06

Yrjö Kilpinen (1892-1959)
7 Kesäyö (Summer Night) 2:21
8 Vanha kirkko (The Old Church), Op. 54/1 3:13
9 Rannalta I (From the Shore I) 3:40

Martti Turunen (1902-1979)
10 Sunnuntai (Sunday) 3:28

Traditional
11 Tuuli se taivutti koivun larvan (The Wind Bent Down) 2:53
12 Niin kauan minä tramppaan (I’ll Walk Around This Here Village) 1:09

Leevi Madetoja (1887-1947)
13 Luulit, mä katselin sua (You Thought I Was Watching You) 2:49
14 Lintu sininen (Bluebird) 2:13

Frans Linnavuori (1880-1926)
15 Minä laulan sun iltasi tähtihin (I Sing for Your Evening The Starlight) 1:36

Heino Kaski (1885-1957)
16 Lähdettyäs (After You Went Away) 2:18

Lauri Ikonen (1888-1966)
17 Pirtissäni pimenee (My Room Is Growing Darker) 2:44

Einojuhani Rautavaara (1928-)
Aleksis Kivi – Opera in Three Acts (1996)
18 Melancholy (Ikävyys) 3:42
19 Song of My Heart (Sydämeni laulu) 3:36

Kaija Saariaho (1952-)
Leino Songs (2007)
20 Looking at You (Sua katselen) 2:58

CD 5 Finnish Chamber Works 71:42
Aulis Sallinen (1935-)
1 Chamber Music II, Op. 41 for alto flute and string orchestra (1976) 14:58

Einar Englund (1916-1999)
Sonata for Violin and Piano (1979) 20:32
2 I. Preambulum 5:50
3 II. Intermezzo 4:08
4 III. Elegia 6:08
5 IV. Finale 4:19

Jukka Tiensuu (1948-)
6 Plus II, for clarinet and cello (1992) 9:14

Olli Mustonen (1967-)
Nonet No. 2 (2000) 14:31
7 I. Inquieto 1:41
8 II. Allegro impetuoso 3:20
9 III. Adagio 6:59
10 IV. Vivacissimo 2:34

Einojuhani Rautavaara (1928-)
11 Summer Thoughts, for violin and piano (1972/2008) 4:34

Kaija Saariaho (1952-)
12 Tocar for violin and piano (2010) 7:09

Interpreten

Soile Isokoski, soprano
Karita Mattila, soprano
Anu Komsi, soprano
Jorma Hynninen, baritone
Matti Salminen, bass
Pekka Kuusisto, violin
Minna Pensola, violin
Kaija Saarikettu, violin
Marko Ylönen, cello
Anssi Karttunen, cello
Kari Kriikku, clarinet
Matti Raekallio, piano
Paavali Jumppanen, piano
Marita Viitasalo, piano
Anna Laakso, piano
Finnish Radio Symphony Orchestra
Helsinki Philharmonic Orchestra
Tampere Philharmonic Orchestra
Tapiola Sinfonietta
Jyväskylä Sinfonia
Wegelius Chamber Orchestra
Hannu Lintu, conductor
Leif Segerstam, conductor
John Storgårds, conductor
Sakari Oramo, conductor
Jukka-Pekka Saraste, conductor
Okko Kamu, conductor
Tuomas Hannikainen, conductor
Ulf Söderblom, conductor
Markus Lehtinen, conductor
Ville Matvejeff, piano & conductor
Olli Mustonen, conductor

Orientierungshilfe

2017
Suomi - Finland 100

Überraschend ist es nicht, dass sich das in Helsinki ansässige Klassik-Label Ondine mit eigenen Veröffentlichungen an den Feiern rund um das 100-jährige Jubiläum der finnischen Staatssouveränität beteiligt. Überraschend ist allerdings die herausragende Qualität der Kompilation “Suomi – Finland 100 – A Century Of Finnish Classics”.

Bei einer Klassik-Kompilation zu diesem Thema haben wir fest damit gerechnet, dass sich die sinfonische Dichtung “Finlandia” von Jean Sibelius darauf befindet und mindestens die Hälfte der Werke aus der Feder dieses Komponisten stammen würde. Doch weder “Finlandia”, das Werk, das seit seiner Entstehung sich größter Beliebtheit in Finnland erfreut und eine große, auch patriotisch-emotionale, Bedeutung für die Finnen hat, ist zu hören noch ist Jean Sibelius überproportional häufig vertreten.

Ondine gab sich, gewohntermaßen möchte man sagen, sehr viel Mühe mit der Zusammenstellung dieser fünf CDs umfassenden Kompilation. So stellt diese Veröffentlichung einen facettenreichen Überblick über die finnische Musikgeschichte der vergangenen 100 Jahre dar. Dabei scheute man erfreulicherweise nicht davor zurück, Werke zeitgenössischer Komponisten auszuwählen, die sich dem ungeübten Hörer “moderner” Klassik nicht auf Anhieb erschließen.

Genau dies macht “Suomi – Finland 100” so wertvoll. Ondine rückt sowohl bekannte, wie auch unbekannte finnische Komponisten ins Rampenlicht. Neben den bekannten Namen, wie Jean Sibelius, Uuno Klami , Pehr Henrik Nordgren oder Einojuhani Rautavaara finden sich auch viele, die zwar nur Kennern etwas sagen, aber die es unbedingt wert sind, gehört zu werden. Für das so emanzipierte Finnland finden wir es aber allerdings enttäuschend, dass sich mit Kaija Saariaho nur eine einzige weibliche Komponistin findet.

Dieses CD-Set beweist erneut, welch blühende Musikszene es in Finnland gab und bis heute gibt. Dazu hat auch die 1882 gegründete Sibelius Akademie beigetragen. Es sind auf “Suomi – Finland 100” nicht nur ausschließlich finnische KomponistInnen, sondern auch nur finnische InterpretInnen und Ensembles vertreten.

Abgesehen davon, dass sich die Kompilation hervorragend dazu eignet, sich einen Überblick über die Entwicklung der finnischen Musik in den vergangenen Jahrzehnten zu verschaffen, könnte sie als Einstieg in die faszinierende Musik zeitgenössischer Komponisten dienen.

Die optisch sehr ansprechende Aufmachung des Albums und das informative Beiheft (englisch/finnisch) sollten nicht unerwähnt bleiben. Mehr zur finnischen Geschichte findet sich in der Wikipedia.

Tracks

CD 1 Finnish Orchestral Works I 74:47
Jean Sibelius (1865-1957)
1 Andante festivo (1922) 3:44

Robert Kajanus (1856-1933)
2 Overtura sinfonica 9:10

Leevi Madetoja (1887-1947)
3 Sunday Morning from Rural Pictures 4:20

Ernest Pingoud (1887-1942)
4 Chantecler, Op. 15 (1918) 7:33

Väinö Raitio (1891-1945)
5 Fantasia poetica, Op. 25 (1923) 10:00

Uuno Klami (1900-1961)
6 Karelian Rhapsody, Op. 15 14:24

Erkki Melartin (1875-1937)
Music from the ballet The Blue Pearl, Op. 160
7 II. Entrée avec pantomime 4:00
8 VIII. Scène (Tempête) 2:32
9 Pas de deux 3:07

Aarre Merikanto (1893-1958)
10 Intrada 5:40

Uuno Klami (1900-1961)
Kalevala Suite, Op. 23 (1943)
11 The Forging of the Sampo 7:24

Einar Englund (1916-1999)
12 The Reindeer Ride (Poroajot), from the film The White Reindeer 1:24

CD 2 Finnish Orchestral Works II 66:42
Heikki Aaltoila (1905-1992)
1 Akselin ja Elinan häävalssi 3:53

Aulis Sallinen (1935-)
The Iron Age Suite (Rauta-aika -sarja)
2 The Wedding Procession of Ilmari and the Golden Woman 1:58

Pehr Henrik Nordgren (1944-2008)
Cronaca for string orchestra, Op. 79 (1991)
3 Duo 5:30

Jouni Kaipainen (1956-)
4 Sisyphus Dreams, Op. 47 (1994) 10:36

Kaija Saariaho (1952-)
5 Laterna Magica (2008) 23:27

Magnus Lindberg (1958-)
6 Era 20:19

CD 3 Finnish Concertos 68:29
Aarre Merikanto (1893-1958)
Piano Concerto No. 2 23:14
1 I. Tranquillo 11:07
2 II. Lento assai 6:21
3 III. Allegro assai 5:46

Joonas Kokkonen (1921-1996)
Cello Concerto (1969) 22:11
4 I. Moderato mosso – Allegro 7:23
5 II. Allegretto 3:12
6 III. Adagio 6:06
7 IV. Cadenza (Adagio) 3:27
8 V. Allegro vivace 2:03

Einojuhani Rautavaara (1928-)
Concerto for Birds and Orchestra “Cantus Arcticus” (1972) 19:21
9 I. The Bog 6:54
10 II. Melancholy 4:18
11 III. Swans Migrating 8:09

Olli Mustonen (1967-)
12 Frogs Dancing on Water Lilies for cello and string orchestra (2000) 3:08

CD 4 Finnish Vocal Works 58:04
Jean Sibelius (1865-1957)
1 Demanten på marssön (The diamond on the March snow), Op. 36/6 2:37
2 Under strandens granar, Op. 13/1 5:10
3 Men min fågel märks dock icke, Op. 36/2 2:47
4 Den första kyssen (The First Kiss), Op. 37/1 1:58
5 Var det en dröm (Did I Just Dream?), Op. 37/4 2:22
6 Kaiutar, Op. 72/4 3:06

Yrjö Kilpinen (1892-1959)
7 Kesäyö (Summer Night) 2:21
8 Vanha kirkko (The Old Church), Op. 54/1 3:13
9 Rannalta I (From the Shore I) 3:40

Martti Turunen (1902-1979)
10 Sunnuntai (Sunday) 3:28

Traditional
11 Tuuli se taivutti koivun larvan (The Wind Bent Down) 2:53
12 Niin kauan minä tramppaan (I’ll Walk Around This Here Village) 1:09

Leevi Madetoja (1887-1947)
13 Luulit, mä katselin sua (You Thought I Was Watching You) 2:49
14 Lintu sininen (Bluebird) 2:13

Frans Linnavuori (1880-1926)
15 Minä laulan sun iltasi tähtihin (I Sing for Your Evening The Starlight) 1:36

Heino Kaski (1885-1957)
16 Lähdettyäs (After You Went Away) 2:18

Lauri Ikonen (1888-1966)
17 Pirtissäni pimenee (My Room Is Growing Darker) 2:44

Einojuhani Rautavaara (1928-)
Aleksis Kivi – Opera in Three Acts (1996)
18 Melancholy (Ikävyys) 3:42
19 Song of My Heart (Sydämeni laulu) 3:36

Kaija Saariaho (1952-)
Leino Songs (2007)
20 Looking at You (Sua katselen) 2:58

CD 5 Finnish Chamber Works 71:42
Aulis Sallinen (1935-)
1 Chamber Music II, Op. 41 for alto flute and string orchestra (1976) 14:58

Einar Englund (1916-1999)
Sonata for Violin and Piano (1979) 20:32
2 I. Preambulum 5:50
3 II. Intermezzo 4:08
4 III. Elegia 6:08
5 IV. Finale 4:19

Jukka Tiensuu (1948-)
6 Plus II, for clarinet and cello (1992) 9:14

Olli Mustonen (1967-)
Nonet No. 2 (2000) 14:31
7 I. Inquieto 1:41
8 II. Allegro impetuoso 3:20
9 III. Adagio 6:59
10 IV. Vivacissimo 2:34

Einojuhani Rautavaara (1928-)
11 Summer Thoughts, for violin and piano (1972/2008) 4:34

Kaija Saariaho (1952-)
12 Tocar for violin and piano (2010) 7:09

Interpreten

Soile Isokoski, soprano
Karita Mattila, soprano
Anu Komsi, soprano
Jorma Hynninen, baritone
Matti Salminen, bass
Pekka Kuusisto, violin
Minna Pensola, violin
Kaija Saarikettu, violin
Marko Ylönen, cello
Anssi Karttunen, cello
Kari Kriikku, clarinet
Matti Raekallio, piano
Paavali Jumppanen, piano
Marita Viitasalo, piano
Anna Laakso, piano
Finnish Radio Symphony Orchestra
Helsinki Philharmonic Orchestra
Tampere Philharmonic Orchestra
Tapiola Sinfonietta
Jyväskylä Sinfonia
Wegelius Chamber Orchestra
Hannu Lintu, conductor
Leif Segerstam, conductor
John Storgårds, conductor
Sakari Oramo, conductor
Jukka-Pekka Saraste, conductor
Okko Kamu, conductor
Tuomas Hannikainen, conductor
Ulf Söderblom, conductor
Markus Lehtinen, conductor
Ville Matvejeff, piano & conductor
Olli Mustonen, conductor

Textdatum: 2017-08-03  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Label: Ondine
EAN: 0761195130025
Spieldauer: 74:47 / 66:42 / 68:29 / 58:04 / 71:42
Tracks: 62
Format: 5 CDs
Katalog Nr: ODE 1300-2Q
Ident-Code: 11839/548/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.