Sampler
Putumayo presents Québec

In Kanada und ganz Nordamerika ist es etwas Besonderes, wenn eine Stadt 400 Jahre alt wird. Für Québec fiel dieser Geburtstag auf den 3. Juli dieses Jahres. Québec, die französischste Stadt Nordamerikas, verfügt ein reiches kulturelles Leben. Neben vielen Jazzfans findet man hier eine lebhafte und bunte Folk-Szene, die sich sowohl Americana-Klängen wie auch, und dies vorrangig, französischen verschrieben hat. Doch damit nicht genug: Weltmusik ist momentan “in” und so findet sich auch in Québec eine entsprechende Szene.

Vieles davon ist nachzuhören auf dem neuen Putumayo-Sampler “Québec”. 400 Jahre Musikgeschichte auf eine CD zu bannen, geht natürlich nicht und so hat man hier eine Auswahl getroffen, die das aktuelle Musikgeschehen der Metropole beleuchtet. Dabei wurden in erster Linie französische Titel gewählt. Poppige Nummern wechseln sich mit folkigen ab, plus leiser Samba-Sprenkel. Wie man es bei Putumayo gewöhnt ist, zeigt die Kompilation große Eingängigkeit und dürfte bei einer breiten Hörerschaft Gefallen finden.

Was ebenso typisch für Putumayo ist: Ein Teil der Einnahmen durch den Verkauf des Albums, geht an Jeunes Musiciens du Monde, eine Nichtregierungsorganistation in Québec, die kostenlosen Musikunterricht für Kinder anbietet, deren Eltern sich dies nicht leisten können. Ein schöne Idee, wie wir finden!

Tracks:
1. Mathieu Mathieu: Cette ville
2. DobaCaracol:Étrange
3. Martin Léon: Je m’demande
4. Annie Villeneuve: Un homme
5. Chloé SainteMarie: Brûlots
6. Florent Vollant: Nitshiuenan
7. Marie-Annick Lépine: Au chalet
8. Myreille Bédard: Il fait dimanche
9. Polémil Bazar: Les viscères
10. La Bottine Souriante: La brunette est là
11. Le Vent Du Nord: Vive l’amour

Orientierungshilfe

Putumayo presents Québec

In Kanada und ganz Nordamerika ist es etwas Besonderes, wenn eine Stadt 400 Jahre alt wird. Für Québec fiel dieser Geburtstag auf den 3. Juli dieses Jahres. Québec, die französischste Stadt Nordamerikas, verfügt ein reiches kulturelles Leben. Neben vielen Jazzfans findet man hier eine lebhafte und bunte Folk-Szene, die sich sowohl Americana-Klängen wie auch, und dies vorrangig, französischen verschrieben hat. Doch damit nicht genug: Weltmusik ist momentan “in” und so findet sich auch in Québec eine entsprechende Szene.

Vieles davon ist nachzuhören auf dem neuen Putumayo-Sampler “Québec”. 400 Jahre Musikgeschichte auf eine CD zu bannen, geht natürlich nicht und so hat man hier eine Auswahl getroffen, die das aktuelle Musikgeschehen der Metropole beleuchtet. Dabei wurden in erster Linie französische Titel gewählt. Poppige Nummern wechseln sich mit folkigen ab, plus leiser Samba-Sprenkel. Wie man es bei Putumayo gewöhnt ist, zeigt die Kompilation große Eingängigkeit und dürfte bei einer breiten Hörerschaft Gefallen finden.

Was ebenso typisch für Putumayo ist: Ein Teil der Einnahmen durch den Verkauf des Albums, geht an Jeunes Musiciens du Monde, eine Nichtregierungsorganistation in Québec, die kostenlosen Musikunterricht für Kinder anbietet, deren Eltern sich dies nicht leisten können. Ein schöne Idee, wie wir finden!

Tracks:
1. Mathieu Mathieu: Cette ville
2. DobaCaracol:Étrange
3. Martin Léon: Je m’demande
4. Annie Villeneuve: Un homme
5. Chloé SainteMarie: Brûlots
6. Florent Vollant: Nitshiuenan
7. Marie-Annick Lépine: Au chalet
8. Myreille Bédard: Il fait dimanche
9. Polémil Bazar: Les viscères
10. La Bottine Souriante: La brunette est là
11. Le Vent Du Nord: Vive l’amour

Textdatum: 2008-08-27  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Vertrieb: Indigo
Tracks: 11
Format: CD
Ident-Code: 1840/924/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.