Sampler
Princess amongst men

Günter Grass nannte sie einmal “Europas beweglichste Bürger”. In der Tat sind sie in der ganzen Welt umhergezogen, doch vorrangig in Europa. Gemeint sind die Roma, ein heute circa zehn Millionen Menschen umfassendes Volk. Doch mittlerweile sind sie meist sesshaft geworden – ihre Probleme, die Diskriminierung, die sie erfahren mussten, sind geblieben. Mit ein Grund, warum sie lieber unter sich blieben, so dass es bis heute eine klar umrissene Romakultur gibt. Ihre Musik und ihre Geschichten haben einen festen Platz in ihrem Leben.

Die vorliegende CD ist der Soundtrack zu Garth Cartwrights Buch “Balkanblues und Blaskapellen”. In ihm widmet er sich dem Leben, der Kultur und vor allem der Musik der Roma. Man erhält mit diesem Album 18 feurige, traurige, beschwingte, wilde, melancholische, leidenschaftliche, temperamentvolle, klagende, langsame und schnelle Beispiele für die Vielgestaltigkeit dieser Musik – einfach herrlich!

Tracks:
1. Sudahan – Cocek Shutka 3:15
2. Ekrem – Molitva 4:27
3. Fulgerica – Briu de la Craiova 2:00
4. Romica Puceanu – Unde o-fie puiul de aseara 3:51
5. Fanfare Ciocarlia & D. Armeanca – Kan Marau La 4:32
6. Kal – Boro Boro 3:25
7. Jony Iliev – Godzila 4:59
8. Ferus Mustafov – Revisko Oro 1:42
9. Saban Bajramovic – I Bar Val Pudela 2:30
10. Sofi Marinova – Daniova mama 6:53
11. Kocani Orkestar – Sunet Oro 5:40
12. Esma Redzepova – Nahtareja Mo Ilo Panljan 2:30
13. Rom Bengale – Disko Gitane 2:51
14. Dzansever – Ce Aysunu 5:58
15. Toni Iordache – Ca la Breaza 2:34
16. Boril Iliev – Gaida Cocek 3:37
17. Taraf de Haidouks – Rustem 1:54
18. Boban Markovic – Disko Dzumbus 3:50

Orientierungshilfe

Princess amongst men

Günter Grass nannte sie einmal “Europas beweglichste Bürger”. In der Tat sind sie in der ganzen Welt umhergezogen, doch vorrangig in Europa. Gemeint sind die Roma, ein heute circa zehn Millionen Menschen umfassendes Volk. Doch mittlerweile sind sie meist sesshaft geworden – ihre Probleme, die Diskriminierung, die sie erfahren mussten, sind geblieben. Mit ein Grund, warum sie lieber unter sich blieben, so dass es bis heute eine klar umrissene Romakultur gibt. Ihre Musik und ihre Geschichten haben einen festen Platz in ihrem Leben.

Die vorliegende CD ist der Soundtrack zu Garth Cartwrights Buch “Balkanblues und Blaskapellen”. In ihm widmet er sich dem Leben, der Kultur und vor allem der Musik der Roma. Man erhält mit diesem Album 18 feurige, traurige, beschwingte, wilde, melancholische, leidenschaftliche, temperamentvolle, klagende, langsame und schnelle Beispiele für die Vielgestaltigkeit dieser Musik – einfach herrlich!

Tracks:
1. Sudahan – Cocek Shutka 3:15
2. Ekrem – Molitva 4:27
3. Fulgerica – Briu de la Craiova 2:00
4. Romica Puceanu – Unde o-fie puiul de aseara 3:51
5. Fanfare Ciocarlia & D. Armeanca – Kan Marau La 4:32
6. Kal – Boro Boro 3:25
7. Jony Iliev – Godzila 4:59
8. Ferus Mustafov – Revisko Oro 1:42
9. Saban Bajramovic – I Bar Val Pudela 2:30
10. Sofi Marinova – Daniova mama 6:53
11. Kocani Orkestar – Sunet Oro 5:40
12. Esma Redzepova – Nahtareja Mo Ilo Panljan 2:30
13. Rom Bengale – Disko Gitane 2:51
14. Dzansever – Ce Aysunu 5:58
15. Toni Iordache – Ca la Breaza 2:34
16. Boril Iliev – Gaida Cocek 3:37
17. Taraf de Haidouks – Rustem 1:54
18. Boban Markovic – Disko Dzumbus 3:50

Text date: 2008-07-19  
Text: © Global Music Magazine  
Tracks: 18
Format: CD
Ident-Code: 1670/1773/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.