Sammy Eubanks
Sugar Me

Kerniger Blues ist auf Sammy Eubanks neuem Album “Sugar Me” zu hören. Es wurde vor wenigen Tagen bei Underworld Records veröffentlicht. Dieses Album ist bereits das fünfte der Karriere des US-Amerikaners und mit diesem festigt er seinen Ruf als handwerklich versierter Blueser.

Sammy Eubanks gilt als Ikone der Musikszene im Nordwesten der USA. Für die Aufnahmen indes zog es ihn nach Nashville, Tennessee. Dort bannte er zusammen mit einigen Studiogrößen, u.a. Reese Wynans von der ehemanligen Band Stevie Ray Vaughans, drei eigene Stücke und sieben Arrangements von Fremdkompositionen auf Band.

Was Sammy Eubanks hier zum Besten gibt, ist mit “Blues” nur grob umschrieben. Er bietet zwar einerseits typischen Elektrik-Blues, doch belässt er es nicht dabei. Manches klingt nach Southern Rock, anderes nach Rock mit Bluesfeeling. Auf jeden Fall hat er einen eigenen Sound, sowohl als Gitarrist wie auch als Sänger. Seine Stimme dürfte man als ideales Organ für diese Art von Musik ansehen: Rauh und ausdrucksstark. Seine Gitarrensoli spielt er locker und mit viel Dynamik. Die vorzügliche Band in seinem Rücken bietet ein perfektes Fundament.

“Sugar Me” bezeichnet Sammy Eubanks als sein bestes Album. Da wir seine früheren Alben nicht kennen, können wir das nicht beurteilen. “Sugar Me” ist auf jeden Fall ein hervorragendes, stark von Blues geprägtes Album. Ohren auf für Sammy Eubanks!

Orientierungshilfe

Sugar Me

Kerniger Blues ist auf Sammy Eubanks neuem Album “Sugar Me” zu hören. Es wurde vor wenigen Tagen bei Underworld Records veröffentlicht. Dieses Album ist bereits das fünfte der Karriere des US-Amerikaners und mit diesem festigt er seinen Ruf als handwerklich versierter Blueser.

Sammy Eubanks gilt als Ikone der Musikszene im Nordwesten der USA. Für die Aufnahmen indes zog es ihn nach Nashville, Tennessee. Dort bannte er zusammen mit einigen Studiogrößen, u.a. Reese Wynans von der ehemanligen Band Stevie Ray Vaughans, drei eigene Stücke und sieben Arrangements von Fremdkompositionen auf Band.

Was Sammy Eubanks hier zum Besten gibt, ist mit “Blues” nur grob umschrieben. Er bietet zwar einerseits typischen Elektrik-Blues, doch belässt er es nicht dabei. Manches klingt nach Southern Rock, anderes nach Rock mit Bluesfeeling. Auf jeden Fall hat er einen eigenen Sound, sowohl als Gitarrist wie auch als Sänger. Seine Stimme dürfte man als ideales Organ für diese Art von Musik ansehen: Rauh und ausdrucksstark. Seine Gitarrensoli spielt er locker und mit viel Dynamik. Die vorzügliche Band in seinem Rücken bietet ein perfektes Fundament.

“Sugar Me” bezeichnet Sammy Eubanks als sein bestes Album. Da wir seine früheren Alben nicht kennen, können wir das nicht beurteilen. “Sugar Me” ist auf jeden Fall ein hervorragendes, stark von Blues geprägtes Album. Ohren auf für Sammy Eubanks!

Textdatum: 2016-06-24  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Label: Underworld Records
Ident-Code: 10066/1366/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.