Rooster Davis
For Saints and Sinners

Der Kanadier Jeff Healey hat es bewiesen, nicht nur als Gitarrist mit seiner Jeff Healey Band, sondern auch als Trompeter, dass Kanadier den Blues bzw. den New-Orleans-Sound beherrschen. Nun stellen wir einen weiteren Könner vor: Den Pianisten und Hammond-Organisten David Aide, aka Rooster Davis, aus Edmonton.

Auf seiner bereits im vergangenen Jahr erschienenen Scheibe “For Saints and Sinners” hat er mit seinem “high energy power piano trio with trombone and drums” zehn New-Orleans-Blues-Stücke eingespielt. Seine kratzige Stimme verleiht dem Ganzen einen speziellen Sound. Bei zwei Tracks ist Kanadas “songstress of soul”, Ann Vriend, zu hören.

“For Saints and Sinners” serviert heißen New-Orleans-Funk-Boogie-Woogie-Blues und jeder, der auf gute handgemachte Musik steht, hat hier die ideale Platte gefunden. Ein äußerst heißer Tipp!

Und hier gleich noch ein paar Konzerttermine:
Friday, April 22nd, 2016 Einstein Kulturforum Munich
Sunday, April 24th, 2016 DB Museum Nuremberg, GER
Monday, April 25th, 2016 Jugendzentrum Karo Herzogenring 12 Wesel, GER 46483
Tuesday, April 26th, 2016 Franzis Franziskanerstr. 4-6 Wetzlar
Friday, April 29th, 2016 Liederbuch Zwickau Lichtentanne, GER
Sunday, May 1st, 2016 Konzert im Hof Ennerich, GER
Wednesday, May 4th, 2016 Offenbach, GER
Friday, May 6th, 2016 Stadtmuhle Wolfstein, GER
May 13th Dortmund Neumarktwohnzimmer
May 15th Berlin Centre Bagatelle
May 22th Aachen Burg Orsbach
weitere Termine in Vorbereitung…

Orientierungshilfe

For Saints and Sinners

Der Kanadier Jeff Healey hat es bewiesen, nicht nur als Gitarrist mit seiner Jeff Healey Band, sondern auch als Trompeter, dass Kanadier den Blues bzw. den New-Orleans-Sound beherrschen. Nun stellen wir einen weiteren Könner vor: Den Pianisten und Hammond-Organisten David Aide, aka Rooster Davis, aus Edmonton.

Auf seiner bereits im vergangenen Jahr erschienenen Scheibe “For Saints and Sinners” hat er mit seinem “high energy power piano trio with trombone and drums” zehn New-Orleans-Blues-Stücke eingespielt. Seine kratzige Stimme verleiht dem Ganzen einen speziellen Sound. Bei zwei Tracks ist Kanadas “songstress of soul”, Ann Vriend, zu hören.

“For Saints and Sinners” serviert heißen New-Orleans-Funk-Boogie-Woogie-Blues und jeder, der auf gute handgemachte Musik steht, hat hier die ideale Platte gefunden. Ein äußerst heißer Tipp!

Und hier gleich noch ein paar Konzerttermine:
Friday, April 22nd, 2016 Einstein Kulturforum Munich
Sunday, April 24th, 2016 DB Museum Nuremberg, GER
Monday, April 25th, 2016 Jugendzentrum Karo Herzogenring 12 Wesel, GER 46483
Tuesday, April 26th, 2016 Franzis Franziskanerstr. 4-6 Wetzlar
Friday, April 29th, 2016 Liederbuch Zwickau Lichtentanne, GER
Sunday, May 1st, 2016 Konzert im Hof Ennerich, GER
Wednesday, May 4th, 2016 Offenbach, GER
Friday, May 6th, 2016 Stadtmuhle Wolfstein, GER
May 13th Dortmund Neumarktwohnzimmer
May 15th Berlin Centre Bagatelle
May 22th Aachen Burg Orsbach
weitere Termine in Vorbereitung…

Text date: 2016-03-27  
Text: © Global Music Magazine  
Ident-Code: 9736/1242/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.