Roland Heinrich
Lichterloh

Deutschsprachiger Country war früher mal ein Grund zum Davonlaufen. Früher, das war vor der Veröffentlichung von Roland Heinrichs Album “Lichterloh”. Roland Heinrich ist jemand, der unterhaltsame Texte und die dazu passende Musik schreiben kann. Mit den Rumtreibern als Begleitung bietet er amerikanische Roots-Musik sehr gekonnt und mit einem Augenzwinkern. Roland Heinrich sitzt der Schalk im Nacken. Das merkt man vor allen Dingen auf der Bühne, wenn er zwischen seinen Liedern, als verbindendes Element Geschichten erzählt, die wahr sein können oder auch nicht. Auf jeden Fall sind sie sehr humorvoll und wie in seinen Texten zieht er sich selbst kräftig durch den Kakao.

Roland Heinrich ist zur Zeit der Neuen Deutschen Welle erwachsen geworden. Man mag es nicht glauben, aber es hat in seiner Musik zum Glück keine Spuren hinterlassen. Er hörte nämlich vor allen Dingen Rock’n’Roll, Blues, Country und Gospel.

“Doch in allem, was ich tu, bin ich der Beste. Ein Mann, wie ich, der gibt so leicht nicht auf. Ich hab lieber Flecken, als ne blütenreine Weste.”

Aber bei allem Spaß, den man beim Hören hat, wird schnell klar, der Mann versteht was vom Texten und vom Country. Seine Musik verfügt über zahlreiche stilistische Einflüsse – mit authentischem Sound eingespielt. Keine Hochglanzproduktion und kein Mainstream.

“Lichterloh” ist ein überaus vergnügliches Album mit hervorragenden deutschen Texten. Die Musik und Stimme Roland Heinrichs passt perfekt dazu. Das Album erhält unsere Bestnote!

“Mit den Frauen wird das auch nichts mehr – ich sitz das einfach aus.”

Orientierungshilfe

Lichterloh

Deutschsprachiger Country war früher mal ein Grund zum Davonlaufen. Früher, das war vor der Veröffentlichung von Roland Heinrichs Album “Lichterloh”. Roland Heinrich ist jemand, der unterhaltsame Texte und die dazu passende Musik schreiben kann. Mit den Rumtreibern als Begleitung bietet er amerikanische Roots-Musik sehr gekonnt und mit einem Augenzwinkern. Roland Heinrich sitzt der Schalk im Nacken. Das merkt man vor allen Dingen auf der Bühne, wenn er zwischen seinen Liedern, als verbindendes Element Geschichten erzählt, die wahr sein können oder auch nicht. Auf jeden Fall sind sie sehr humorvoll und wie in seinen Texten zieht er sich selbst kräftig durch den Kakao.

Roland Heinrich ist zur Zeit der Neuen Deutschen Welle erwachsen geworden. Man mag es nicht glauben, aber es hat in seiner Musik zum Glück keine Spuren hinterlassen. Er hörte nämlich vor allen Dingen Rock’n’Roll, Blues, Country und Gospel.

“Doch in allem, was ich tu, bin ich der Beste. Ein Mann, wie ich, der gibt so leicht nicht auf. Ich hab lieber Flecken, als ne blütenreine Weste.”

Aber bei allem Spaß, den man beim Hören hat, wird schnell klar, der Mann versteht was vom Texten und vom Country. Seine Musik verfügt über zahlreiche stilistische Einflüsse – mit authentischem Sound eingespielt. Keine Hochglanzproduktion und kein Mainstream.

“Lichterloh” ist ein überaus vergnügliches Album mit hervorragenden deutschen Texten. Die Musik und Stimme Roland Heinrichs passt perfekt dazu. Das Album erhält unsere Bestnote!

“Mit den Frauen wird das auch nichts mehr – ich sitz das einfach aus.”

Text date: 2013-10-02  
Text: © Global Music Magazine  
Ident-Code: 5647/1879/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.